Aus Religiösen Gründen nur Röcke tragen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

In Eurer Gemeinde werden traditionelle Lebensweisen gepflegt, wie diese von den Autoren der Märchenbücher, auf die sich Eure Vorbeter stützen, vor Jahrhunderten festgeschrieben wurden. Zur traditionellen Rolle der Frau gehört eben auch eine traditionelle Kleidung. Ich möchte wetten, dass zu den "Traditionen" beispielsweise auch gehört, dass "Gottes Wort" nur von Männern interpretiert und verbreitet werden darf - oder gibt es auch weibliche Prediger?

Die "vielen Kinder" kommen höchstwahrscheinlich vom Verbot der Empfängnisverhütung, da jede Gemeinde bestrebt ist möglichst viele "Schäfchen" zu haben - die Gesundheit der Mutter spielt da nur eine untergeordnete Rolle, denn ist ist ja alles "Gottes Plan".

Inzwischen Leben wir jedoch in einer freien, gleichberechtigten Welt und KEIN MENSCH und erst recht kein "erfundener, unsichtbarer Chef" hat das Recht DIR vorzuschreiben, was zu anziehen darfst, welchen Beruf Du zu ergreifen hast, mit wem Du Sex hast, wen Du lieben und heiraten darfst/musst und was bei Euch im Schlafzimmer zu passieren oder zu unterbleiben hat.

Götter wurden von Steinzeitmenschen erfunden um Gewitter zu erklären!

Inzwischen hat sich die Welt weiterentwickelt und jeder Mensch hat das Recht auf ein erfülltes Leben - denn dass NACH dem Tod noch etwas kommt, ist höchst unwahrscheinlich! Lasse Dich also nicht in diesem Leben schikanieren mit dem Versprechen, dass nach Deinem Ableben "alles besser" wird... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
maria300704 11.10.2017, 11:11

Erstmal Danke für deine Antwort
Ich bleibe trotzdem bei unserem Glauben das es sehr viel mit der Tradition zu tun hat ist echt höchstwahrscheinlich  

1

Bis auf das mit der Zungenrede hätte ich jetzt auf Brüdergemeinde getippt. Das mit der Zungenrede ist aber eher aus den Pfingstgemeinden und wird bei evangelikalen, wie den Brüdergemeinden als unbiblisch betrachtet.

Das mit den Röcken wird mit einer Bibelstelle begründet, in der steht, dass Frauen keine Männerkleidung tragen sollen und umgekehrt. Was Männer- und Frauenkleidung ist, steht da aber nicht und heutzutage sind Hosen einfach keine reine Männerkleidung mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also  ich kenne das, was mir im Kopf schwirrt, nicht so gut, aber bei mir in der Stadt gibt es die sogenannten "Menoniten". Als ich in der Grundschule war, war ich mit solch einer befreundet, deswegen weiß ich etwas, aber nicht viel darüber.

Menoniten haben keinen Fernsehr, kein Handy, kein Internet, sie beten vor dem Essen, lesen täglich aus der Bibel, glauben sehr stark an das, was in der Bibel steht und als ich mal zum Kindergeburtstag eingeladen war, wurde eine ganze Stunde aus der Bibel vorgelesen und jedes Kind musste seine Meinung abgeben. Die Weiblichen Menoniten schneiden ihre Haare nicht, weshalb sie fast Bodenlanges Haar haben und sie tragen immer lange Röcke. Schminke ist verboten und generell das aufhübschen (z.B. Lippenstift, Pumps,...) , obwohl einige von ihnen Ohrlöcher oder Ketten tragen. Die Kinder haben kein Spielzeug oder generell nur sehr wenig und diese  Kinder sind anscheinend schon zu frieden, wenn sie Stift und Papier haben.  Außerdem haben viele der Familien mehr als 3 Kinder. Ich war mit einer in der Klasse, die hat sich gegen alles gesetzt, was sie auch durchbekam, weshalb sie dann ein Piercing hatte, ein Handy besaß und Hosen tragen durfte, was die anderen ihr richtig zum Vorwurf gegen die Religion machten... Sie hatte 11 Schwestern und einen Bruder und eine ihrer Schwestern war auch bei uns an der Schule, diese schien aber sehr nett zu sein und ihre Schwester irgendwie verstehen zu können, dennoch war sie laut ihrer Schwester die religiöseste der 13 Kinder. Zudem werden außer Geburtstage keine Feiertage gefeiert, die nicht wirklich Christlich sind, das heißt, an Karneval oder Halloween zum Beispiel darf man sich nicht verkleiden, egal wie gerne man es tun würde.  Mehr über diese Religion weiß ich nicht... 

Ich weiß ja nicht ob dir das was hilft^^ 

PS: Ach ja und da wo sie zum beten hin gehen heißt bei uns in der Stadt  "Gebetshaus" 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
maria300704 10.10.2017, 23:48

Okay😳. Also soooo streng sind wir nun auch nicht😂 also wir tragen auch Röcke über Knie und kurze Hosen und ich besitze auch ein iPhone aber war sehr interessant Danke erstmal 😊

0

Es gibt einen Unterschied zwischen den Lehren der Bibel und den von Menschen gemachten und aufgestellten Lehren, Traditionen und Ritualen, die sich in vielen Kirchen und Gemeinden finden.

Ich finde es immer wichtig, alles anhand der Bibel zu überprüfen, wie es die Beröer taten (Apostelgeschichte 17,11)

In der Bibel findet sich keine Aufforderung, dass Frauen Röcke tragen sollen. Auch steht dort nicht, dass alle Prediger in Zungen reden müssen.

Zum Thema Zungenrede und Wunderheilungen kann ich das Buch "Fremdes Feuer" von John MacArthur empfehlen. Es ist sehr interessant geschrieben (mit vielen Fallbeispielen) und beleuchtet dieses Thema einmal von einer andere Seite.

Generell ist die Frage, ob man sich nach der Bibel oder nach den Lehren von Menschen ausrichten möchte. Deshalb wäre mein Ansatz, bei Lehren und Traditionen in einer Kirche/Gemeinde immer zu hinterfragen, ob und wo das in der Bibel steht und dann zu entscheiden, ob ich mich daran halten soll oder nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Freikirchen sollen ziemlich streng in der Auslegung der Bibel sein.

Wie andere kein Schwein essen tragt ihr nunmal Röcke. Warum?  Um die Geschlechter zu trennen?

Röcke sollen wohl züchtiger erscheinen, da man sich im Rock nicht in jeder Position setzten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum kannst du das nicht euren Pastor oder deine Eltern fragen?

Es gibt so viele veschiedene Möglichkeiten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
maria300704 10.10.2017, 20:48

Jo war zu faul 😂 aber wenn es mich so sehr interessiert sollte ich das wohl machen 😂

1

Für Frauen ist es nicht richtig, "Männerkleidung" zu tragen (5.Mose 22,5).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sieht nach Pfingstlern aus. Zumindest die charismatische Richtung. Zu deiner Frage, warum Frauen Röcke tragen: Ich kann mir vorstellen, dass dadurch die Weiblichkeit mehr ausgestraht wird und vielleicht hat es eine Verbindung mit der dort passenden Keuschheit. Wie aber die Herzen deiner Gemeinde aussehen und wie sie ticken, kann dir keiner verraten. Das musst Du natürlich selbst entscheiden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
maria300704 10.10.2017, 23:52

Okay danke😊 Pfingstler passt eigentlich am besten. Meine Gemeinde tickt für mich Prima 😂 wenn ich mich entscheiden müsste zwischen unserer Gemeinde (konservativ) und einer liberalen würde ich meine Gemeinde wählen kann aber auch sein das ich in diesem Glauben rein geboren wurde und deshalb auch so darüber denke

0

Religiöse Kleiderordnung kann man respektieren, muss man aber nicht. Für mich als aussenstehenden ist das eh schwer nachvollziehbar. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
maria300704 10.10.2017, 20:52

Ja ich kann dich verstehen wenn jemand in unsere Kirche kommen würde dann würde er wahrscheinlich einen Anfall bekommen und sich fragen in was für einer Sekte er gelandet sei😂 aber für mich ist das vollkommen normal kann aber auch sein das ich da rein geboren wurde und ich es deshalb normal finde

1

Was möchtest Du wissen?