Auflösung von 720p zu zu 1280x1024 umändern

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zuerst mal aufpassen, HDMI ist rein digital, VGA ist rein analog. Ein simples Adapterkabel funktioniert nur dann, wenn der Laptop entgegen dem HDMI STandard VGA Signale auf unbenutzten Pins abgibt. Normalerweise ist das nicht der Fall!

Du brauchst einen HDMI nach VGA Konverter, die Dinger sind teuer und enthalten eine Elektronik die die Signale nach analog übersetzt. Ein guter Konverter kostet etwa €40. Manchmal kriegt man Billigkonverter für €15 aus Fernost, muß nach der Bestellung etwa 6 Wochen warten.

Ist der Adapter dran, kann man in den Desktopeigenschaften (Rechte Taste auf Desktop -> Eigenschaften) die Auflösung des angeschlossenen Bildschirms einstellen. Man kann einstellen, dass man zwei Bildschirme nutzt die verschiedenes anzeigen oder dass beide das gleiche anzeigen. Man kann auch den "internen" abschalten und dann Auflösung und Bildinhalt des externen Monitors frei wählen.

Im BIOS kann man einstellen welcher Bildschirm beim STart als Primärbildschirm benutzt wird, also welcher schon den Bootvorgang anzeigt. Auch bei Windows sollte das dann der Primärbildschirm werden. Ist der "interne" kaputt und man sieht nichts, kann man bei einem Laptop auch per Tastenkombination umschalten, eine der F-Tasten sollte ein (meist blaues) Symbol für zwei Bildschirme haben. Bei Lenovo ist das F7, hier drückt man dann (ggf mehrmals) die blauen "Fn" + "F7" Tasten.

0
@janix99

Könnte klappen, das Ding habe ich selber.

Das Problem ist, der hat kein Netzteil, funktioniert also nur ab HDMI 1.4 Standard, denn da gibt es 5V an der Buchse die mit 50mA belastet werden kann.

An einem Raspberry Pi funktioniert der, aber nur wenn der Monitor zuerst eingeschaltet wird und dann auch nicht immer ohne reboot.

An einem Laptop nur dann, wenn der mindestens HDMI 1.4 hat und auch ein bischen mehr Saft als 50mA verträgt. Das ist bei älteren Geräten nicht unbedingt der Fall. Dafür kann man bei einem Laptop auch nachträglich umschalten wenn das Ding beim Einschalten nicht sofort erkannt werden kann.

Auf der Sicheren Seite bist Du nur, wenn das Ding ein eigenes Netzteil hat!

0
@Commodore64

Der Laptop ist etwa 3-4 Jahre alt.

40€ würde ich nicht ausgeben, da bekomme ich ja schon fast nen neuen Monitor :D

0
@Commodore64

Wo kann man gucken, welche Hdmi Version man hat? Steht das im Gerätemanager

0
@janix99

Nein, das steht in der ANleitung zum Gerät drin.

Und selbst wenn der HDMI 1.4 hat, ist imme rnoch nicht sichergestellt, dass das korrekt funktioniert - oder überhaupt funktioniert.

1
@Commodore64

Ich habe mal meinen den ich an einem Raspberry Pi nutze mal ausprobiert an meinem Lenovo Laptop.

Meistens startet der nur auf 640x480 und kann dann aber per Hand auf eine höhere Auflösung geschaltet werden. Das muß man dann aber jedes mal machen. Irgendwie schafft es der Adapter beim Start nicht raus zu kriegen was der Monitor kann. Nur bei einem reboot schaltet alles sofort auf die volle Auflösung von 1280x1024 des TFT Monitors.

Stecke ich den Monitor direkt an die VGA Buchse des Laptops funktioniert alles wunderbar.

Der Adapter kam aus China und sieht genau so aus wie der im Link.

1
@Commodore64

Hmm, dann lasse ich es lieber, der Laptop ist sowieso nicht so viel schneller als mein Pc

0

Obwohl der Laptopbildschirm selbst defekt ist, ist er für das Windows-Betriebssystem noch vorhanden. Du musst im Windows also den Laptopbildschirm abschalten, um dann für den externen Monitor auch die Auflösung von 1280x1024 einstellen zu können (Die dir momentan nicht angeboten wird, da der Laptopbildschirm noch aktiv ist und selbst kein 1280x1024 beherrscht).

Eine recht einfache Methode der Abschaltung des Laptopbildschirms sollte die Tastenkombination "Windows-Flaggentaste" und "P"-Taste sein. Du hälst die Windows-Taste gedrückt und drückst dann immer wieder "P" bis auf dem Monitor "Projektor" ausgewählt ist. Dann solltest du auch 1280x1024 einstellen können.

In die Systemeinstellungen komme ich, ist nur ein Wackelkontakt. Das Problem ist, dass 720p ein 16:9 Verhältnis hat, aber 1280x1024 ein anderes Verhältnis. Die Auflösung wird mir gar nicht angeboten.

0
@janix99

Wie schon gesagt, die 1280x1024 Auflösung wird erst dann vom System angeboten, wenn der Laptopbildschirm deaktiviert und der externe Monitor angeschlossen wird.

1

Hast Du Windows oder Mac OS? Es gibt bestimmt Treiber für den neuen Monitor. Diese einfach installieren, dann sollte auch die passende Auflösung auswählbar sein.

Ich habe Win7 64 Bit.

0

Was möchtest Du wissen?