AquaStop bei Geschirrspüler Testen/Überbrücken?

4 Antworten

kommt drauf an, welche variante des aquastop systemes vorliegt. es gibt welche da ist das magnetventil direkt in der maschine verbaut. hier kann der frischwasserschlauch abgeschraubt werden. da wäre es am einfacshten, einen neuen schlauch zu montiren....

bei systemen wo das Ventil direkt an den wasserhahn geschraubt wird, müsste das selbige gewechselt werden. am einfachsten geht das in dem man es am schlauch der maschine abtrennt, und dort das ersatzventil anschließt. bitte vor dem herstellen der elektrischen Anschlüsse den Stecker der Maschine aus der Steckdose entfernen.

lg, anna

Ja, ich habe gesehen, wie alt die Frage ist. Aber da ich mit meinem Problem hier gelandet bin, passiert das vielelicht auch noch anderen.

Erst einmal ein Hinweis. Es wird niemals die Ablaufpumpe pumpen und gleichzeitig Wasser gezogen. Das macht wenig Sinn. Und die Umwälzpumpe sollte auch erst dann laufen, wenn ein gewisser Wasserpegel erreicht ist. Bei meiner Maschine läuft erst kurz die Ablaufpumpe um evetuelle alte Wasserreste abzupumpen. Dann ist Stille und sie zieht Wasser bis irgendwann die Umwälzpumpe einsetzt.

Aber nun zum Aquastop:

Zum einen gibt es verschiedene Aquastop-Systeme. Zum einen ein mechanisches, das nur schließt wenn zu viel Wasser durch den Schlauch fileßt (z.B. wenn er geplatzt ist). Dann wird der Druchfluss abgeriegelt.

Ich vermute aber, hier liegt ein elektrisches vor (heute eher üblich). Und da gibt es auch, wie schon beschrieben, zwei Systeme. Wobei das System mit zwei Ventilen (am Wasserhahn und in der Maschine) kaum noch eingesetzt wird, weil eigentlich unnötig doppelte Bauteile = teuer. Also nur noch ein Ventil, das am Schlauchende am Wasserhahn sitzt. Dieses Ventil wird von der Maschine über ein Kabel angesteuert, das neben dem eigentlichen Wasserschlauch in einem Hüllrohr verläuft.

Bei dem mechanischen System und dem mit zwei Ventilen kann man eigentlich den Wasserschlauch beliebig durch einen anderen ersetzen. Der Wasserzufluss wird in der Maschine abgeregelt.

Bei dem System wo nur ein Absperrventil am Wasserhahn sitzt, kann der Schlauch nicht einfach ersetzt/überbrückt werden, da die Wasserzufuhr dann nicht mehr abgeregelt wird.

Zum Testen, ob das Aquastopventil defekt ist, kann man einen anderen Schlauch montieren, muss dann die Wasserzufuhr aber von Hand mit dem Wasserhahn regeln. Dabei gibt es aber einiges zu beachten:

Klar, solange geschraubt wird, Stecker ziehen. Dann ist es aber auch so, dass diese Systeme keinen genormten Anschluss im innern der Maschine haben, weil der Zulaufschlauch ein festes Bauteil der Maschine ist. Also muss man sich da was passendes suchen/basteln. Dabei gibt es dann noch das Risiko, das Wasser auf elektrische Bauteile spritzt oder tropft. Dann kann es sogar lebensbedrohlich werden. Also man sollte sich des Risikos bei solchen Arbeiten immer bewusst sein.

Das gleiche gilt für den Versuch, die elektrische Ansteuerung des Aquastopventils zu überbrücken. Hierfür müsste Spannung an den Anschlusskasten am Ende des Hüllrohres in der Maschine angelegt werden. Da mit 230V gearbeitet werden muss, sollte man das aber besser gar nicht erst in Betracht ziehen.

Das Brummen das du hörst ist mit größter Wahrscheinlichkeit die Laugenpumpe.

Mit größter Wahrscheinlichkeit befindet sich in der Bodenwanne Wasser und es hat der Schwimmerschalter geschaltet. Die Bodenwanne befindet sich unterhalb des Spülers und ist von vorne zugänglich. ACHTUNG: Gerät vom Stromnetz trennen (Stecker ziehen), Sockelblende entfernen, Wasser aus der Bodenwanne mit Putzlappen oder Handtuch entfernen. Probelauf durchführen.

Was möchtest Du wissen?