Aquarium Wasservergiftung, Ursache und Reinigung?

So sieht mein Aquarium jetzt aus - (Tiere, Wasser, Pflanzen)

3 Antworten

Hallo,

deiner Beschreibung der Symptome nach, würde ich sowohl bei dem einen, als auch bei dem anderen AQ auf eine totale Nitritvergiftung tippen. Das würde bedeuten, dass die Nitrifikation in deinem AQ - also die Umwandlung der hochgiftigen Schadstoffe (entstehend durch Futterreste und Fischausscheidungen) in ungifte Pflanzennährstoffe nicht mehr funktioniert.

Dieses Nitrit bewirkt u.a., dass die Sauerstoffaufnahme im Blut der Fische blockiert wird, deshalb hängen sie so an der Wasseroberfläche - aber leider nutzt ihnen das auch nichts.

Da unterschiedliche Fischarten unterschiedlich sensibel darauf reagieren, ist es häufig so, dass z.B. Neon sehr schnell sterben, Welse länger überleben.

Für solche Fälle wäre es sehr wichtig, gescheite Tröpfchentests für die giftigen Stoffe (Ammonium/Ammoniak NH3) und Nitrit (NO2) zur Hand zu haben, denn dann kann man sehr schnell feststellen, ob es die Ursache ist.

Hast du den Filter vielleicht zu gründlich gesäubert? Gibt es Leichen im AQ? Zu viel gefüttert? All das können die Gründe für eine solche Schadstoffkonzentration sein.

Es kann sich aber ebenso um eine massive Bakterienblüte handeln, die sehr sauerstoffzehrend ist. Auch dann bekommen die Fische Atemprobleme.

In beiden Fälllen helfen sehr großzügige Teilwasserwechsel (70 - 90 %). Bitte auf die richtige Temperatur achten. Und diese TWW sollte man über mehrere Tage durchführen.

Natürlich ist es auch wichtig, die Ursache zu ergründen: Wie groß ist das AQ? Wie viele und welche Fische schwimmen dort herum? Wie und womit wird gefiltert? Fütterung? Wie häufig wird ein TWW gemacht? Wasserwerte?

Es kommen sehr viele Faktoren als Ursache in Betracht - aber als wichtigste Erste-Hilfe-Maßnahme muss ein TWW her.

Gutes Gelingen

Daniela

Super und ausführliche Antwort! Dh

der Vollständigkeit halber, wäre auch wichtig mit was gefüttert wird - so würde ich fast auf Überfütterung und eine daraus resultierende Nitritvergiftung tippen.

Ausserdem wurde von 'Deko' gesprochen- oft ist es so, dass Deko's nicht für ein Aquarium geeignet sind- darauf sollte lieber verzichtet werden.

1

Er hat in einem Kommentar geschrieben, dass er den Filter vor 1-2 Wochen ausgetauscht hat. Das wird's wohl sein.

1

Hallo Daniela

Danke für die ausführliche Antwort! Ich hätte heute eigentlich vorgehabt, mein Aquarium zu putzen, also einen Wasserwechsel zu machen. Doch mir fällt jetzt auf, dass die weiße Verfärbung des Wassers weg ist und die Fische nicht mehr an der Oberfläche Luft atmen. :o

Das verwirrt mich jetzt ein wenig, den gestern sah das nicht gut aus und heute ist alles wie vorher, soll ich jetzt trotzdem das Wasser wechseln oder darauf verzichten?

MfG Adwhy

0
@Adwhy

Ein Teilwasserwechsel ist immer positiv. Wenn die Trübung so schnell vorbei war, dann hat es sich mit ziemlicher Sicherheit um eine Bakterienblüte gehandelt - das kann schon mal passieren, ist auch nicht weiter schlimm. Allerdings läuft so ein Prozess immer sehr sauerstoffzehrend ab - deshalb sollte man für solche Fälle eine Membranpumpe und einen Sprudelstein zur Hand haben. In einem solchen Fall kann man die dann problemlos mal für einige Tage benutzen.

0
@dsupper

Ja, ich hatte, als ich das mit der Trübung gesehen habe, am nächten Tag eine zusätzliche Membranpumpe gekauft. Vielleicht ist die Trübung dadurch verschwunden.

0

Genau, viele Wasserwechsel, aber NICHT den Filter reinigen. Sehr wichtig.

Nicht den Filter reinigen? Das mach ich jetzt schon seit 2 Jahren und da passierte nie was, den Filter muss man ja manchmal reinigen, sonst filtert er nicht mehr so gut. Ich hatte, wie gesagt, den Filter von 1 - 2 Wochen gewechselt und das könnte vielleicht auch der Grund sein, weshalb diese Vergiftung entstanden ist. Ich habe gelesen, es sei wegen den Bakterien im Filter, die sich zuerst bilden müssen. Aber diese Bakterien werden bei einem Waschgang des Filters doch nicht abgewaschen, oder?

0

Wenn man es mit Leitungswasser oder zu gründlich Mach verliert man die Bakterien schon, und scheinbar war das der Fall, deshalb sollte er jetzt solange wie möglich laufen. Viele viele Wasserwechsel sind wichtig. Auch sollte man nie den Bodengrund und den Filter gleichzeitig reinigen. Die Balterien leben auch im Kies/Sand

0

Vllt kann die Seite helfen.

http://www.aquaristik.tips/truebes-wasser-im-aquarium/

Finds komisch sind ja separate Becken getrennt voneinander. Filter zusammen in einem Behältnis gereinigt in dem zuvor was anderes war ? Gabs Arbeiten an den Wasserleitungen im Haus, kurz bevor du die Aquarien befüllt hast? ( dürfte zwar nichts passieren aber man weiß ja nie ) Oder nen toten Fisch,Schnecke übersehen.

Das wären so meine Vermutungen

Viel Erfolg

Es wird geraten einen Sauerstofftest zu machen gibts für 10€ im Handel. Wasserwechsel 90% ist auch nicht verkehrt, wie man das Wasser für die Fische aufbereitet weiß ich nicht mehr ist bei mir schon was länger her.

0

Also einen toten Fisch hab ich leider schon öfters übersehen, da ich dann die Überresten des toten Fisches entdeckt habe. Arbeiten an den Wasserleitungen gabs nicht. Der Filter hatte ich von etwa 1 - 2 Wochen gewechselt, da mein Alter schon sehr alt war und nicht mehr gut reinigte. Aber wie könnte man die Vergiftung beseitigen?

0
@Adwhy

Hab mit die Seite angesehen und muss sagen, dass sie mir sehr hilft! Laut der Seite sind das also Bakterien, die viel Sauerstoff verbrauchen, da wäre das mit den Fischen an der Oberfläche auch erklärt. Ich muss also etwa 90% des Wassers wechseln, aber wie oft und wie lange muss ich das tun?

0
@Adwhy

Ich bin jetzt kein Experte aber hört sich für mich so an als wäre zu wenig Sauerstoff im Wasser. Es gibt doch extra so Stein die am Boden liegen wo Bläßchen hoch kommen. Ist dieser Stein frei, kommt da genug an. Oder leistet das etwas anderes an deinem Aquarium, kann ja sein das du ein System hast wo die Sauerstoffanreicherung integriert ist. Falls es sowas gibt - keine Ahnung

Deine Fische schwimmen doch nicht immer durchgehend an der Wasseroberfläche oder ? Also ich mein vor der Wassertrübung.

Ich kenn das nur von meinem 70 l Becken früher, da hatte ich einen Stein aus dem es immer Sprudelte.

0
@korbandallas

Nein, normalerweise machen meine Fische das nicht. Ich hab so eine Pumpe, die Wasser ins Aquarium pumpt, da kommen auch Bläschen am Ende des Rohres der Pumpe raus, die Fische sind aber trotzdem an der Oberfläche und atmen Luft.

0
@Adwhy

Du musst doch auch ne extra Sauerstoffpumpe, eine Heizung und Filter haben. Du machst das ganze doch schon 2 Jahre da kennst du dich doch ein wenig aus. Wie gesagt deine Fische verhalten sich nicht wie sonst oder ? Dann musste morgen wohl was unternehmen, zum Händler gehen und den fragen warum sich deine Fische so verhalten. Sonst hast du demnächst Fischsuppe.

Für mich persönlich hört es sich so an als bekommen die Fische keine Luft weil zu wenig Sauerstoff im Wasser ist,

Will damit sagen du musst dein Wasser doch irgend wie mit Sauerstoff versorgen , da muss doch irgend was richtig volle kanne Sprudeln, kleine Blasen 24 Stunden non Stop ist auf deinem Foto leider nicht so super zu erkennen.

Ansonsten guck mal hier, vielleicht fällt dir ja was auf.

https://www.youtube.com/watch?v=ct5Nbpb7VcU

.youtube.com/watch?v=GhfzRBwDU7M&list=PL36458AF0682F09B0

Wie gesagt ich hat mal ein Aquarium bin aber kein Profi

0
@korbandallas

Ja, die Sachen hab ich auch. Das mit dem Sauerstoff werde ich noch machen mit einem zusätzlichen Sauerstoffstein, ich glaube, dass ich so einen noch habe. Ich werde das Wasser auch noch wechseln und abwarten, bis die Trübheit verschwindet, also so, wies auf der Website steht.

MfG Adwhy

0

Was möchtest Du wissen?