Anzeige wegen unangeleinten Hund?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich glaube dir das du da einen treuen Hund an deiner Seite hast. Aber:

***Und bisher gab es bei uns im Dorf nur unerzogene kläffende Schäferhunde***

Und was ist deiner?
Du meckerst über andere bist aber selber nicht besser. Dein Hund hast du in ernster Gefahr gebracht , wenn der bellend auf die Straße läuft.

***Mein Hund ist dann kurz blitzschnell über die Straße gefegt.***

ok kurz oder nicht spielt keine Rolle, dein Hund hätte Hackfleisch sein können. Herrje.

Sorry kann ich nicht verstehen, Leine deinen Hund an. Ein gut erzogener Hund macht sowas nicht, da spielt es keine Rolle ob der angeleint ist oder nicht.

Und wenn dein Hund einen Schaden verursacht egal ob beim anderen Hund mit einem Biss oder er vors Auto läuft, und der Fahrer bremst und knallt wo anders gegen. Du als Halter hast dafür gerade zu stehen, und die Schuld frage spielt keine Rolle, auch nicht bei einer Beißerei.

Die Gefährdungshaftung, spielt da eine Rolle.

Leine deinen Hund an , mein Gott .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adventuredog
29.05.2016, 15:20

DH! bin da ganz bei dir. 

Für manche Fragen müsste es echt einen Daumen runter oder Pfeil runter geben *seufz*

2

Hallo,

das ist ja schön, dass dein Hund nur "blufft", ich als Autofahrer wäre aber eher weniger begeistert, wenn mir auf einmal ein Labbi vor den Kühler hüpft und ich den ins Jenseits befördere. Das Autos Schmerzen zufügen, kann dann auch durchaus mal die letzte Lektion sein, die dein Hund lernt. Ich als Hundebesitzer finde es auch immer total spaßig, wenn unangeleinte Hunde auf einen zubrettern und die Besitzer sich noch nicht einmal entschuldigen. Klar, kanndas passieren, genauso wie Halsbänder und Geschirre reißen können, aber dann entschuldigt man sich und passt beim nächsten Mal besser auf.

Du hast einen wirklich netten und süßen Hund, es wäre Schade wenn er verletzt wird, nur weil er mal an den falschen Hund oder Menschen gerät oder aber unter ein Auto kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob der Mann euch Anzeigen wird können wir nicht sagen.

Aber der Mann hat recht,was wäre wenn ein Auto kommt?

Das tut dem Hund nicht weh,weil er dann schon Tot ist...

Nehme deinen Hund lieber gleich an die Leine,sobald jemand mit Hund entgegen kommt,ich persönlich mag es auch nicht so wenn ich an unangeleinten Hunden vorbei gehe,man weiß ja nie wie die anderen Hunde reagieren oder sein Hund selbst.

Es sind und bleiben Hunde,egal wie gut sie hören und Hunde erschrecken sich eben auch mal und dann hat man den Brei.

Und deine Hündin sollte nicht einmal Bluffen und nicht einmal reagieren,egal was für ein unerzogener Hund auf einen zukommt.

Achte auf deinen Hund,nicht auf die Hunde von anderen,die anderen können dir egal sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich besteht, gerade in Wohngebieten, Anleinpflicht.

Allgemeine Pflichten eines Hundehalters

Hunde sind so zu halten, zu führen und zu

beaufsichtigen, dass von ihnen keine Gefahr für Leben oder Gesundheit

von Menschen oder Tieren ausgeht.

Daran solltest auch Du Dich halten. Eine Anzeige kann teuer werden.

http://www.duesseldorf.de/ordnungsamt/hunde/bussgelder1.shtml

Die Bußgeldtabelle ist nur ein Beispiel.

Ob der Mann Anzeige erstattet wirst Du spätestens dann merken, wenn Du einen Brief von der Polizei bekommst.

Da aber nichts weiter passiert ist, könnte ein Verfahren wegen Nichtigkeit gar nicht erst eingeleitet werden. Aber ein Verwarngeld wegen einer Ordnungswidrigkeit kann trotzdem drin sein.

Also voher nachdenken und dann handeln. Anleinpflicht gibt es nicht erst seit gestern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xAdmiralAckbarx
29.05.2016, 11:39

Grundsätzlich besteht, gerade in Wohngebieten, Anleinpflicht. Allgemeine Pflichten eines Hundehalters

Das ist so pauschal leider nicht richtig. Da gibt es örtlich gewaltige Unterschiede. Mag vielleicht in Düsseldorf so sein. Düsseldorf ist aber ähnlich wie Hamburg nicht gerade als "Hundefreundlich" bekannt. 

Grunsätzlich besteht auch in Wohngebieten nämlich keine Leinenpflicht. Nur wenn diese explizit angeordnet wurde. Es kann also auch demnach kein Bußgeld verhängt werden, wenn keine Pflicht besteht. 

0

Unabhängig von deinen Fragen:

Wenn dein Hund ohne Leine nicht bei dir bleibt und einfach losrennt, ist er nicht erzogen.
Dann kannst du ihn ohne Leine nicht ausführen

Du scheinst das noch nicht verinnerlicht zu haben. Anders ist deine dazu widersprüchliche Aussage Sie hört auch auf alle Kommandos die sie kennt nicht zu erklären. Sie hört eben nicht, oder warum musstest du sie festhalten, was nichtmal geklappt hat?

Leine deinen Hund an, damit gehst du allen Problemem aus dem Weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast deinen Hund innerorts anzuleinen. Egal wie gut der Hund hört.

Du gefährdest damit auch andere Leute.

Was glaubst du was der Hund für einen Unfall verursachen kann?

Wenn er falsch auf dem Auto was ihn anfährt landet kann er sogar durch die Windschutzscheibe gehen.

Warum riskierst du das Leben anderer und das deines hundes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grippsschwipps
29.05.2016, 11:10

  Im Prinzip stimme ich dir zu

0
Kommentar von Grippsschwipps
29.05.2016, 11:11

Es wird niemand sterben weil der Hund nicht angeleint ist, zumindest kein Mensch. Für den Hund wäre es natürlich innerhalb der Stadt besser angeleint zu sein gut. 

0
Kommentar von xAdmiralAckbarx
29.05.2016, 11:31

Warum sollte ein wohlerzogener Hund pauschal innerorts angeleint werden? Wenn es keine Pflicht ist finde ich nicht, dass dies automatisch ein muss ist.. 

2

Dein Hund ist hier klar der unerzogene Hund und du der fehlbare Hundehalter.

Einen Hund absichtlich in eine Beisserei laufen lassen ist strafbar und kann dir eine Anzeige wegen Tierquälerei einbringen. Abgesehen von der Gefahr einen Autounfall zu produzieren. 

Ohne Leine unterwegs sein geht ja wohl gar nicht, du musst deinen Hund immer mal wieder anleinen können. Wie man aus deinen Schilderungen liest, ist es auch dringend nötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In dem Moment hatte ich noch keine Antwort parat aber jetzt wenn ich
darüber nachdenke finde ich das es mein Hund erleben sollte wie das ist.

Tolle Idee. Wenn dein Hund schwerverletzt oder tot ist, hat er keinen großen Lernerfolg. Kopfschüttel.

Ich lebe auf dem Land und mein Hund ist fast immer unangeleint, weil wir sehr nahe am Feld sind. Aber natürlich nehme ich ihn an die Leine, wenn wir an einer Straße sind. Erstens ist das bei uns Pflicht und zweitens sagt das die reine Vernunft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Er beißt nicht, er will nur spielen, er gehorcht, er braucht keine Leine usw.usw.". Das sind alles Sprüche von verantwortungslosen Hundebesitzern. Leine deinen Hund an wie es sich gehört, dann bleibt dir Ärger erspart. Wenn beim Ordnungsamt wiederholt Beschwerden über dein Verhalten eingehen, dann könnte durchaus eines Tages ein Bußgeldbescheid im Briefkasten liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehrlich gesagt hoffe ich ein wenig, dass da eine Anzeige kommt. Du bist mit deinem Hund derzeit eine Gefahr für andere Menschen und Tiere.. Das Ordnungsamt hätte in diesem Fall die Pflicht den Leinenzwang und ggf. sogar den Wesenstest anzuordnen.  Den Leinenzwang sogar so lange bis ihr nachweisen könnt, dass es zu einem solchen Vorfall nicht mehr kommt.

Sollte da nichts kommen, müsst ihr selbst den Hund IMMER an der Leine führen, bis er entsprechend erzogen und trainiert wurde... 

Ich bin absolut kein Freund von generellem Führen an der Leine in der Stadt. Solange es keine Pflicht ist zumindest. Der Hund muss aber entsprechend wohlerzogen sein und man sollte selbst immer unmittelbar auf den Hund einwirken können. 

Der Fehler hier liegt auch nicht beim Hund. Sondern ihr ganz alleine habt den Bock geschossen. Kann jetzt deutliche finanzielle Folgen haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lies mal deine eigenen Worte:

"Ich hatte also versucht meinen Hund so gut es geht bei mir zu behalten. Als wir ungefähr auf gleicher Höhe waren hat mein Hund dann angefangen zu bellen." 
peinlich oder?! wenn dein Hund nicht verlässlich in jeder Situation (!) an deiner Seite/bei Fuss bleibt, dann gehört er an die Leine. Schon zu seiner eigenen Sicherheit. 

"Entweder durch beissen das anderen Hundes oder wenn ein Auto kommt. In dem Moment hatte ich noch keine Antwort parat aber jetzt wenn ich darüber nachdenke finde ich das es mein Hund erleben sollte wie das ist. Sie hat nämlich keine Ahnung das z.B. Autos wehtun wenn man davor läuft." 

Wie kann man nur so ein dummes dummes Zeug von sich geben und in kauf nehmen, das der Hund verletzt und womöglich überfahren werden könnte? ich fass es nicht........ wie bist du denn drauf? empfindest du gar keine Empathie, kein Mitgefühl? kein Verantwortungsbewusstsein? Traurig. Ehrlich.

Ich hoffe es folgt eine Anzeige und damit eine Strafe, die dir hoffentlich die Augen öffnet - und zwar BEVOR dein Hund zu Schaden kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mit dir einig. Dein Hund wird es sicher gut verstehen das Autos wehtun wenn er überfahren wird. Du kannst ihn einfach auch Anleinen. Dann musst du deinen geläuterten Hund zumindest nicht begraben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Ich kann mir nicht vorstellen, dass dir euch anzeigt. Außerdem sind und angeleint hunde nur eine Ordnungswidrigkeit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xAdmiralAckbarx
29.05.2016, 11:40

Meist noch nicht mal das.. Wenn kein Leinenzwang besteht, kann auch kein Bußgeld verhängt werden.. 

0

Was möchtest Du wissen?