Hund Geschlagen

76 Antworten

Dir wird nichts passieren. Fakten: Der Schäferhund war nicht angeleint, und Dein Dackel wurde schwer verletzt. Beides ist spätestens in dem Moment auch ohne Zeugen bewiesen, wenn die Leute Anzeige erstatten. Denn niemand wird ihnen abnehmen, daß Du völlig grundlos einen Schäferhund getreten hast. Ich habe bei unserem Dackel übrigens genau das Gleich erlebt: Schäferhund kommt unangeleint aus einem Hauseingang und "zerfleischt" unseren Dackel am Hinterlauf. Die Leute waren zumindest einsichtig, haben den Fall ihrer Versicherung gemeldet, und die hat die ca. 1500 € Tierklinik bezahlt. In Deinem Fall fürchte ich ja, daß diese Leute keine Hundeversicherung haben. Sonst würden sie sich kaum so benehmen. Viel Glück!

sollten sie dich anzeigen, erstattest du sofort gegenanzeige. manche leute sollten gar keinen hund halten duerfen. und auch wenn du moeglicher weise zu brutal warst, entschuldigt das nicht, dass diese leute einen gefaehrlichen hund ohne leine allein laufen lassen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, welche Panik man bekommt wenn ein großer Hund deinen Kleineren angreift. Mache dir nicht zu viele Vorwürfe. Es ist geschehen und du hast nicht vorsätzlich gehandelt. Ich hoffe, du hattest Zeugen. Da ich versuche, die Probleme auf der menschlichen Ebene zu lösen, wäre es mein Impuls, das Ehepaar aufzusuchen oder anzuschreiben und ihnen sagen, wie sehr es mir leid tut und dass ich nur aus Angst so gehandelt hätte. Vielleicht kannst du ihnen erklären, dass dir ein solches Verhalten fremd ist und du dir wünschen würdest, anders reagiert zu haben. Stell aber den Tatvorgang wieder klar, damit man dir nicht die Worte im Mund verdreht.. Solltest du es persönlich machen, lass dich dann von jemandem begleiten, der als Zeuge agieren könnte. Du wirst dich aber sehr viel besser fühlen, wenn du ihnen erklärst, wie leid es dir tut. Und dass ist schon mal sehr wichtig. Vielleicht sind die Leute einsichtig, wenn bei ihnen auch der erste Schock vorbei ist. Viel Glück und dass dein Dackel bald und gut genest.

Ich hätte keine 20 Minuten gewartet. Hätte dem schnell ein Ende gemacht und dann gleich die Polizei angerufen und mein Hund zur Tierklinik. Sei froh das Du nicht von dem Hund verletzt worden bist. Wenn da keiner dabei war muss man das Tier so schnell wie möglich ruhig stellen egal wie selbst wenn es dann Tod ist. Die Leute anzeigen? Dein Hund war auch nicht angeleint da kannst Du den anderen Hundebesitzern auch nichts vorwerfen.

die lösung ist ganz einfach...da du aus einer reflexsituation gehandelt hast und dein "baby" schützen wolltest, wird man dir keine strafe anhängen. ganz im gegensatz zu dem ehepaar...das du anzeigen solltest!!! schäferhunde ghören an die leine!!! wenn jemand gegen mein hund gehen würde..egal ob mensch oder tier..würde ich sogar noch härter handeln! In meinen augen hast du absolut richtig gehandelt und das gesetzt sagt, das bei reflexartigen handlungen, aus schutztrieb, die selbstverteidigung mit einbezogen wird. eine mutter die ihr kind schützen will, wird auch nicht in kanst gesteckt, weil sie den angreifer getötet hat!

Was möchtest Du wissen?