Anspruchsvolle Katze Niveau gerecht beschäftigen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kann es sein, dass deiner Katze ihr Spielzeug nicht gefällt?

Ich habe selbst zwei Katzen. Und beide haben einen absolut anderen Geschmack, was Spielzeug angeht. Die eine spielt ausschliesslich mit Filz-Kugeln... die andere spielt hauptsächlich mit raschelnden, glitzernden, Schoko-Papierchen.

Manchmal ist es eine echte Herausvorderung, das Lieblings-Spielzeug der Katze zu finden. Denn auch ich habe schon in der Zoohandlung Katzenspielzeug gekauft, welches aus meiner Sicht absolut cool war... meine Katzen waren jedoch anderer Meinung und haben es nicht einmal eines Blickes gewürdigt =(

Meine beiden Katzen finden diese NekoFlies Angel absolut toll. Wobei nicht jedes der separat erhältlichen "Käferchen" gleich interessant ist. Jedoch war bei meinen beiden Katzen diese pink-schwarze Spinne der Renner.

Ansonsten könntest du ja versuchen, deiner Katze mit einem "Klicker" Sachen beizubringen =) Man findet ja immerwieder Klicker und Bücher mit Anleitungen, wie man mit seiner Katze trainieren kann. - Könnte mir vorstellen, dass deine Katze bei sowas recht geschickt sein könnte, wenn sie schon Möbel öffnen kann =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SJ7IFVQ5
14.04.2016, 17:30

Ja sie hat zwei Mal zugeschaut wies geht und macht es sogar am Knauf... Spielzeug hat sie auch ganz viel aber irgendwie ist wohl die Luft raus... und ihr Bruder ist auch nicht auf ihrem Niveau...

0

Hallo SJ7IFVQ5,

ist deine Katze eine reine Wohnungskatze oder Freigänger ? Hat sie einen Artgenossen ? Katzen in Einzelhaft ist grausam, da hab ich gleich eine Info für dich.

Das Katzen Schubladen und Türen öffnen können ist nichts ungewöhnliches. Ich habe auch 3 von 4 Kandidaten zu Hause. Felix und Lilly öffnen Problemlos Türen, so das ich die Griffe hochkant stellen musste und der andere Kater Balou räumt mir regelmäßig Schubladen aus um sich dann da rein zu legen. Nur unsere Kitty ist eine ganz ruhige :-)

Dennoch ist es in der Tat so, das Katzen gefordert und gefördert werden wollen. Manche Spielsachen sind Interessant, andere interessieren die Fellnase nicht die Bohne. Und außer Mäuschen und Bällchen, gibt es inzwischen so viele tolle Intelligenzspielzeuge. Und du als Besitzer hast nun mal auch die Verantwortung, dein Tier zu beschäftigen. Man hat nicht einfach nur eine Katze zum kuscheln, da gehört so viel mehr dazu.
Kennst du schon die CatIt Produkte ?

http://www.amazon.de/s/ref=sr_as_oo?rh=i%3Aaps%2Ck%3ACatIt&keywords=CatIt&ie=UTF8&qid=1460679416

Dann gibt es den tollen Flutter Bug oder auch Funny Butterfly ?

http://www.amazon.de/All-for-Paws-2073550-Interactive/dp/B00IAR8MSW/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1460679446&sr=8-1&keywords=butterfly+katzenspielzeug 

http://www.bitiba.de/shop/katze/katzenspielzeug/beschaeftigungsspielzeug/weitere/468610

Man kann auch einiges an Spielzeug selbst basteln.
Zum Beispiel eine Fummelkiste, wo sich die Katze ihre Leckerlie selbst erarbeiten muss. Da hänge ich dir gleich mal ein Foto an. Oder ein Bällebad für Katzen wo unter den Bällen Leckerlies versteckt sind und so weiter.

Dann gibt es das Clickertraining, womit man einer Katze ganz viel bei bringen kann.

Hier mal eine tolle Seite, die das Ausführlich erklärt:
https://katzentraining.wordpress.com/2011/08/20/schritt-1/

Und natürlich kann ich dir noch das Buch von Birga Dexel Empfehlen:
http://www.amazon.de/Birga-Dexels-Clickertraining-f%C3%BCr-Katzen/dp/3440142841/ref=sr\_1\_2?ie=UTF8&qid=1459960496&sr=8-2&keywords=clickertraining+f%C3%BCr+katzen

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Allgemeininfo zum Thema Einzelhaltung:

Das Katzen Einzelgänger sind, ist leider noch immer ein weit verbreiteter Irrglaube. Studien belegen, das Katzen die Gesellschaft von Artgenossen brauchen. Einzig auf der Jagd, sind sie wirklich lieber alleine. Freilebenden Katzen bilden sogar, freiwillig, große Kolonien in denen sie zusammen leben. Auch Hauskatzen pflegen draußen soziale Kontakte.

Natürlich gibt es vermeintliche Einzelgänger, denen Artgenossen nicht all zu viel bedeuten oder die in einer Gruppe einfach nicht Fuß fassen können. Doch diese haben, meist schon in der Prägezeit, eine sehr tiefe und enge Bindung zu Menschen aufgebaut, oder ein Traumatisches Erlebnis im zusammen leben mit Artgenossen erlitten und sind absolute Ausnahmen. Und selbst diese „Einzelgänger“ pflegen, auf ihre Art und Weise, draußen soziale Kontakte.

Eine Katze in Einzelhaft, vor allem noch schlimmer wenn es eine reine Wohnungskatze ist, wird mit großer Sicherheit auf kurz oder lang, Verhaltensauffällig.
Auch die Meinung, Katzen kann man lange alleine lassen, ist seit Jahrzehnten veraltet. Katzen stumpfen mit der Zeit ab und vegetieren eher vor sich hin, wenn sie zu viel alleine gelassen werden. Selbst wenn der Besitzer viel zu Hause ist, ist es kein Vergleich zu einem Spielgefährten mit dem man raufen, toben und spielen oder auch mal Kräftemessen kann. Das was Katzen untereinander teilen, können wir Menschen ihnen niemals geben.
Bitte ermögliche deiner Katze Gesellschaft durch einen Artgenossen !

Alles Gute

LG



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SJ7IFVQ5
15.04.2016, 05:30

Erst mal danke super Antwort :) Ja sie ist Freigänger und hat sogar eine Katzen Klappe und kann somit raus und rein wann sie will... Ja sie hat noch Ihren Bruder der allerdings bei weitem nicht so intelligent ist...

1

Es gibt so eine Art Intelligenz -Spielzeug für Katzen. 

Das sind Teile zum Befüllen mit unterschiedlichen Offnungsmechanismen. Also Klappe beiseite schieben, oder Klappe nach oben öffnen. Die kann man an der Wand befestigen. 

Dann gibt es diese Kreise, in denen du einen Tischtennis Ball kreisen lassen kannst. 

Oder spiele Versteckspiele mit ihr, verstecke dich selbst oder Bälle unter einem Läufer. 

Schön, dass deine Katze so aktiv ist. 

Ausserdem gibt es diese catwalks, das ist praktisch die Ergänzung zum Kratzbaum. Dann kann sie oben an der Wand auch noch rumlaufen. Ist neben Boden und Couch, eine dritte Ebene. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.

Nun...ist nicht leicht,was gutes sich auszudenken.Aber wenn deine Katze so intelligent ist,dann könntest du ja mit ihr Klicker-Training machen.

Mit diesem Training kann man seiner Katze "sitz" beibringen oder "rolle" und noch vieles mehr.

Es gibt gute Anleitungen auf YouTube.Zum Beispiel die YouTuberin "rein getiegert" zeigt wie das mit dem Klicker-Training funktioniert.Schau dort doch mal vorbei.

LG PikachuAnna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hälst Du bzw. deine Katzen von Clicker Training .?

Wie es geht , siehe Link > Schritt 1 : Einleitung > https://katzentraining.wordpress.com/2011/08/20/schritt-1/

Agility Training >

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SJ7IFVQ5
14.04.2016, 17:49

das haben wir uns auch schon überlegt aber ich glaube nicht das sie daran Spaß hat aber wir probieren es trotzdem aus...

1

Ich habe bei einer Kommilitonin ein Katzenpuzzle gesehen. Da muss die Katze in einem Holzrahmen auf eine bestimmte Art und Weise Holzsteine verschieben, ehe sich eine kleine Nische öffnet, in der ein Leckerchen versteckt ist. Aber keine Ahnung, wo man sowas kaufen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SJ7IFVQ5
14.04.2016, 17:24

das hört sich echt nach was an was ihr gefallen könnte :)

0

Was möchtest Du wissen?