AMAZON-Konto aufladen - wozu?

4 Antworten

Wenn Bankeinzug bei dir problemlos funktioniert, dann ist das mit dem Guthaben überflüssig.

Gibt aber viele Kunden mit unzureichender Bonität / schlechtem Scoring, wo Amazon Bankeinzug nicht akzeptiert, weil's Amazon zu unsicher ist, ob die wirklich genug Geld auf dem Bankkonto haben. Die könnnen erst dann bestellen, wenn sie genug Guthaben im Amazon-Account haben.

Diese Gängellei macht Amazon aber auch bei langjährigen Kunden die nie Zahlungsprobleme hatten.

Ob sich was am Schufascore geändert hat weiß ich nicht, aber es trifft eben auch Kunden die nie Zahlungsprobleme mit Amazon hatten.

1
@Yetanotherpage

Die Kriterien der "Sicherheits-Mechanismen" von Amazon kennt natürlich hier niemand.
Wie auch immer - wer keine Problem bei Bankeinzug hat, braucht solche Guthaben-Aufladungen nicht.

0

Naja für Amazon ist das eine Sicherheit, das Geld ist schon da und eine Fehlbuchung (Rücklastschrift) ausgeschlossen.

Nicht jeder der was bestellt, hat auch das nötige Geld auf dem Konto.

Das kann man schon ewig mit Guthaben Karten von der Tanke

Nicht jeder will jeden eine Abbuchungs Vollmacht erteilen

Danke!

0

Hier geht's darum, dass man sein Amazon-Guthaben jetzt auch vom eigenen Bankkonto aufladen kann - ohne Gutscheinkarte.

1

Du erteilst denen ein Lastschrift-Mandat. Mit einer Vollmacht hat das überhaupt nichts zu tun.

0

Ist bei mir auch so. Guthaben brauch ich nicht.

Die wollen mit dem Guthaben arbeiten. Ist nur zum Vorteil von AMAZON:

Danke! Schönen Sonntag noch!

0

Was möchtest Du wissen?