1. Abitur ist erforderlich.
  2. Philosophie hat viel mit Logik zu tun. Wenn du so große Probleme mit Mathe hast, solltest du dich fragen, ob dein logisches Denkvermögen ausreicht für ein Philosophie-Studium.
  3. Wie stellst du dir denn die berufliche Zukunft vor? Bist du dir im Klaren über die schlechten Berufsaussichten und den geringen Bedarf am Arbeitsmarkt für Philosophen?

Sorry, dass meine Antwort so demotivierend ist, aber ich halte es grundsätzlich für sehr wichtig, bei der Berufsplanung nicht nur die Interessen sondern auch die Rahmenbedingungen und die Berufsausssichten zu berücksichtigen.
Was nutzt der "Traumberuf", wenn man keinen Job findet und seinen Lebensunterhalt als Taxifahrer, Kellner oder im Callcenter verdienen muss...

Wie auch immer - alles Gute!

...zur Antwort

Du bist minderjährig und darfst Paypal überhaupt NICHT benutzen!

Die Nutzung von Paypal ist grundsätzlich erst ab 18J erlaubt - ohne Ausnahme!

Unrechtmäßige Paypal-Nutzung mit einem widerrechtlichen Account und gefälschten Daten?
Da musst du mit erheblichen Konsequenzen rechnen!

...zur Antwort

Paypal ist sicher, wenn man sich an alle Regeln hält und Warnhinweise beachtet.

Die Leute, die schlechte Erfahrungen mit Paypal gemacht haben, haben fast immer gegen die Regeln verstoßen (z.B. Minderjährige) oder sonst irgendwelche wichtigen Hinweise nicht beachtet.

Bei Privat-Käufen, z.B. eBay Kleinanzeigen ist Paypal allerdings nur für Käufer empfehlenswert, denn für die gilt der Käuferschutz.
Für Privat-Verkäufer ist Paypal nicht empfehlenswert, da Paypal im Zweifelsfall immer zugunsten des Käufers entscheidet.

Als Käufer zahlt man keine Gebühren bei Paypal.
"Kündigen" kann man ein Paypal-Konto nicht. Man kann es schließen und dann ruht es.

...zur Antwort

Nein, das Gleichheitszeichen hat nichts damit zu tun.

Ob die Klammer erforderlich ist, hängt von der Aufgabe ab, also was alles quadriert werden soll.

Wenn die negative Zahl -1 quadriert werden soll,
dann: (-1)² und das ergibt 1

Wenn nur die 1 quadriert werden soll und das Minus nur davorsteht,
dann: - 1² und das ergibt -1

...zur Antwort

Ob sich das lohnt, das hängt ab von:

  • Welchen Studiengang du anstrebst
  • Ob du diesen Weg, insbesondere das Studium erfolgreich schaffen wirst (In Deutschland bricht im Schnitt jeder 3. Student sein Studium ab!)

Wenn es ein Studiengang ist, für den hoher Bedarf am Arbeitsmarkt besteht und mit dem du relativ sicher einen guten Job finden wirst - z.B. Informatik - dann kann es sich lohnen, vorausgesetzt du schaffst es erfolgreich.
Aber das wird ein langer und harter Weg, für den du natürlich auch eine Finanzierung brauchst.
Viel Erfolg!

...zur Antwort

Dass in der Klammer 17-15 = 2 ist, das ist ja klar, oder?
Also: 5 + 6•(2)

Warum dann 5+12 = 17 die richtige Lösung ist
und NICHT: 11• 2 = 22,
das kann man sich ganz anschaulich vorstellen:

Stell dir vor, du hast 5 Äpfel.
Dann kommen 6 Leute zu Besuch und jeder schenkt dir 2 Äpfel.
Wieviele Äpfel hast du dann?
17 oder 22?

...zur Antwort

1.) Sogar ohne Wurzel ist es ein Unterschied, ob du -4² oder (-4)² schreibst!

  • -4² = -16
  • (-4)² = 16

2.) Mit Wurzel musst du durch deine Schreibweise zusätzlich deutlich machen, ob das "hoch2" unter der Wurzel steht, oder außerhalb der Wurzel, denn √(x²) und (√x)² das ist ebenfalls ein Unterschied!
Falls x negativ ist, gilt:

  • √(x²) = │x│
  • (√x)² ist im Bereich der reellen Zahlen nicht definiert!
...zur Antwort

Glaubst du tatsächlich, dass das HIER irgendjemand weiß?

...zur Antwort

Nicht abbrechen!
Zähne zusammenbeißen und durchhalten!
Jenachdem wer der andere ist und um was es geht, kann evtl. ein Gespräch mit deinem Ausbilder oder Vorgesetzten hilfreich sein.

Was wirst du wohl im Leben erreichen, wenn du deine Ziele aufgibst, "nur" weil du mit einem Kollegen nicht klarkommst?

Das Leben ist kein Ponyhof!
Du wirst immer auch mit Leuten zu tun haben, mit denen es schwierig ist.
Lern damit umzugehen!

...zur Antwort

Alles ist möglich!
Z.B. im Handwerk werden dringend Leute gesucht. Da bestehen sehr gute Möglichkeiten und dafür ist Realschulabschluss total ok.

Für ein duales Studium brauchst du Abitur:
je nach Fachrichtung und Hochschule entweder allgemeine Hochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife (Fachabitur).

...zur Antwort