Am Schwimmunterricht teilnehmen trotz Periode?

13 Antworten

oh du arme, kann dich voll gut verstehen bei mir wars so ähnlich vor paar jahren. Deine Mama soll dir einfach eine Entschuldigung mit Begründung schreiben oder sie lässt dich generell wenn du deine Periode hast und ihr Schwimmen geht zuhause. LG alles gute :)

Sie hat sich freiwillig für Schwimmen als Kurs entschieden!

1
@HugoGuth

Eben damit ist die Periode kein Grund nicht teilzunehmen sondern Leistungsverweigerung

1

Er kann dich nicht dazu zwingen. Wenn dir Tampons unangenehm sind, ist es eben so. Das macht auch überhaupt nichts. Lass dir von deiner Mutter eine Entschuldigung schreiben. Sollte es immer noch Ärger geben, hilft ein Gespräch mit dem Schulleiter oder einem Abteilungsleiter.

Lg

Der Lehrer darf dich zu nichst zwingen. Würde dir raten, eine Entschuldigung bei deiner Mutter (mit Begründung) zu holen. Wenn dich der Lehrer trotzdem Schwimmen lassen will, sagst du, dass es einfach nicht möglich ist und er es verstehen soll. Ansonsten mal mit dem Direktor, oder einem Höhergestellten darüber reden. Ich glaube zwar nicht, dass der Lehrer sich gegen eine Entschuldigung wiedersetzt, aber wenn doch, gibt es bestimmt ein Gestz, dass besagt, dass der Lehrer dich nicht zum Unterricht zwingen kann, wenn du körperlich dazu nicht im Stande bist.

Grüße gehen raus ^^

Da der Lehrer und nicht die Mutter den Schüler entschuldigt, darrf er sehr wohl entscheiden, ob mitgeschwommen werden muss. Eltern dürfen lediglich um Entschuldigung bitten. Anders gestaltet es sich bei ärztlichen Attesten. Diese sind bindend.

Du kannst dich jedoch dem Schwimmen verweigern, musst jedoch die Konsequenzen einer Leistungsverweigerung (Note 6) tragen.

1

Hi :-)

Das Verhalten eures Sportlehrers geht natürlich überhaupt nicht in Ordnung und ist absolut inakzeptabel. Schwimmen kann man während der Periode nur mit Tampon oder einer Menstruationstasse. Wenn bei dir das Einführen eines Tampons bislang nicht geklappt hat, was bei jungen Mädchen am Anfang häufig vorkommen kann, dann ist das so.

Dein Sportlehrer wird dich auf keinen Fall dazu zwingen können, trotz deiner Tage schwimmen zu müssen! Lass dir da bloß nichts anderes von ihm erzählen! Zur Not lässt du dir eine Entschuldigung von deiner Mutter schreiben. Männer sind bei diesem Thema manchmal wenig sensibel, weil sie selbst nicht nachvollziehen können, wie es ist, wenn man seine Tage hat. Es ist halt manchmal etwas mehr als nur Tampon rein und gut ist. Darüber scheint sich dein Lehrer irgendwie nicht ganz bewusst zu sein.

Er kann dich also weder zum Schwimmen zwingen, noch dass du einen Tampon verwendest. Rede bitte auf jeden Fall mit deiner Mutter darüber und erzähle ihr, was dein Lehrer da von dir verlangt. Wenn er dir mit einer schlechten Note droht bzw. dich damit versucht zu erpressen, dann würde ich das mit deiner Mutter sofort der Schulleitung melden.

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du natürlich auch jederzeit auf mein Profil gehen, mir dort eine Freundschaftsanfrage schicken, und anschließend dann eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

Dann muss sie eine andere Sportart wählen! War bei uns auch so!

1

Bei Schwimmen als Wahlfach in der Oberstufe wird die Periode nicht als Entschuldigungsgrund akzeptiert! Das ist bundeseinheitlich so geregelt, und da wird - außer islamische Privatschulen - auch keine Schule von abweichen! Die Mädchen werden im Vorfeld und zu Beginn der ersten Schwimmstunde darauf hingewiesen, wer damit ein Problem hat, wechselt zu einer anderen Sportart!

1

Hey.) dem was Sunglasgirl geschreiben hat kann ich nur zustimmen weil ich denke das das moralisch einfach totaler Mist ist, weil man auch jetzt unabhängig von dem Tampon auch sehr starke Schmerzen/bauchkrämpfe haben kann die es einem einfach nicht möglich machen Sport zu machen egal in welcher Form.
Allerdings kann ich auch nicht beurteilen inwieweit das stimmt was HugoGuth geschreiben hat, denn ansich fände ich sowas auch vernünftig weil ansonnsten viele hingehen würden (will ich der FS garnicht unterstellen!) die nie mitmachen weil sie fast immer ihre Tage haben und sich so vor dem Sportunterricht drücken.

Zur FS: versuch mal evtl den Tampon noch was tiefer reinzudrücken und den nicht am Anfang zu lassen weil du ihn ab einer bestimmten tiefe nicht mehr spürst...(also musst ud natürlich nicht, nur wenn du willst) ich weiß das das am Anfang ein bisschen unangenehm/eklig sein kann aber probiere es evtl. mal ganz in ruhe zuhause aus und beweg dich dann ein bisschen und teste wie weit du ihn reintun musst.
Das hat bei mir zmdst. geholfen weil ich mich auch zuerst nicht getraut habe den weiter reinzutun aber du hast ja das Bändchen.
Wenn es bei dir aber einfach nicht funktioniert dann ist das auch ok:)
(oh gott voll unangenehm darüber zu schreiben xd)

ich wünsch dir alles alles gute und glg DarkyMoon

PS: ansonnsten solltest du nochmal mit deiner Mama reden und gucken das wenn das Schwimmen ausgerechnet au die Zeit in der du deine age hast fällt das sie dir eine Entschuldigung schreibt weil du meinetwegen Kopfschmerzen/schnupen etc. hast. Ist zwar nicht ganz korrekt aber was soll man sonst machen

2

@DarkyMoon Vorm Schwimmunterricht drücken möchte ich mich absolut nicht, ich habe ja nicht umsonst den Kurs Schwimmen gewählt :) Ich schwimme auch privat sehr gerne. Mit dem Tampon habe ich es schon mehrere Male versucht, dies erweist sich aber jedes mal aufs neue wieder als schwierig. Ich weiß nicht genau, ob die Stelle, wo ich ihn jetzt so halb eingeführt habe, richtig Ist, weil es mir ja sehr wehtut. Ich weiß ebenso nicht, ab welcher Stelle ich die Richting wechseln muss und wie weit ich den Finger in die Scheide stecken muss. Mir tut das einfach unglaublich weh, es fühlt sich jedes Mal einfach nur grauenvoll an.

0

Nein das darf der Lehrer nicht. Am besten gehst du mit diesem Problem zum Rektor. :)

Wer sich in der 10. freiwillig für Schwimmen entscheidet, weiß normalerweise, dass die Periode noch mehr als Ausrede gilt! Anders als in der siebten und achten!

1
@HugoGuth

Ich habe nirgends gelesen, dass es freiwillig ist. So oder so, darf er ihr das nicht verbieten. Es gibt nunmal Mädchen die sich keinen Tampon einführen können. Darauf muss man Rücksicht nehmen.

0
@MiZzImpossible

Sie hat ausdrücklich geschrieben "Kurs" - also hat sie "Schwimmen" frewillig für die Oberstufe gewählt!

1
@HugoGuth

Entschuldige. Bei uns war das auch die Bezeichnung für Pflichtprogramme. Hat ja nichts damit zu tun. Sie schwimmt gerne und hat auch das Recht dazu. Ihre Periode kann sie nun mal nicht wegzaubern. Während der Regel hat sie das Recht, sich davon krankschreiben zu lassen.

0
@MiZzImpossible

Selbst in katholischen Maedchengymnasien wird bei Teilnahme am freiwilligen Kurs in der Oberstufe die Benutzung von Tampons bzw. das Mitmachen auch während der Periode vorausgesetzt!

1
@MiZzImpossible

Darauf wird ja Rücksicht genommen, indem andere Sportarten zur Wahl angeboten werden!

1
@MiZzImpossible

Die Periode ist keine Krankheit! In vielen Schulen dürfen die Mädels bis heute in der siebten und achten Klasse einmal im Monat zuschauen! Im Kurssystem in der Oberstufe geht das nicht mehr!

1
@HugoGuth

Ich habe echt kein Interesse an einer Diskussion mit dir. Sowas wird von Schule zu Schule anders geregelt. Wenn Mädchen nicht schwimmen dürfen weil sie Mädchen sind ist das widerlich.

zum Glück war das bei uns anders. Auf Wiedersehen

0
@MiZzImpossible

Eben - in ihrer Schule wird es eben sO geregelt! Sie hat das Recht, auf eine andere Sportart umzusteigen!

0

Lehrer und Rektor haben ihre Vorgaben!

0

Was möchtest Du wissen?