Alternative zu normalen Filtern?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

also alle möglichen Filter, die ich kenne, benötigen alle Strom - Innenfilter, Außenfilter, Rucksackfilter, Mattenfilter, Rieselfilter.

Zwei Möglichkeiten würden mir auf Anhieb einfallen.

  1. Wenn es nur ein Aufzuchtbecken sein soll, dann wäre es möglich, dies ohne Filter zu betreiben - allerdings müsstest du dann mindestens jeden 2. Tag einen Großteil des Wassers wechseln - mit gleichen Wasserwerten und gleicher Temperatur.

  2. Je nach Größe beider AQ und wenn sie nebeneinander stehen, könntest du auch beide AQ über einen Filter laufen lassen. Voraussetzung dafür wäre allerdings, dass beide AQ auf gleiche Wasserstandshöhe kommen, wenn eines niedriger ist, muss man es also irgendwo drauf stellen, so dass der Wasserspiegel auf der Höhe des anderen ist.

Dann brauchst du nur noch zwei U-förmig gebogene Rohre (gibt es im Fachhandel), die über die zusammengestellten Seiten beider AQ gehängt werden.Dann muss man nur noch mit einem dünnen Luftschlauch die Luft aus den U-Rohren saugen und schon funktioniert das "Prinzip der kommunizierenden Rohre". Bedeutet: das Wasser, das der Filter absaugt, läuft aus dem filterlosen AQ in das andere AQ nach und umgekehrt.

So habe ich seit Jahren immer zwei 60 l AQ mit einem Außenfilter verbunden - funktioniert problemlos.

Ansonsten bleibt für ein Aufzuchtbecken nur so ein kleiner leiser Schwammfilter, der auch nur wenig Strom verbraucht, oder ein Rucksackfilter (auch Hang-on-Filter genannt).

Gutes Gelingen

Daniela

Danke dir!

Mit der 2. Möglichkeit erledige ich auch schon immer meinen TWW aber dass ich über dieses System filtern kann ist mir noch nicht eingefalleln!

Ich schau mal was sich machen lässt!

LG Verena

0

Falls Du es nur als Aufzuchtbecken hernimmst, könntest Du doch auch, wenn in dem anderen Aquarium ein Sprudelstein ist, über ein T-Stück den Luftschlauch verlängern, mit Schlauchklemmen die Luftmenge steuern und einen mit Luft betriebenen Innenfilter verwenden! Gutes Gelingen

Danke! Also ein "mit Luft betrieber Innenfilter" ?

Meinst du sowas: http://kuerzer.de/SPeulv5Wf

Oder braucht man damit auch noch einen extra Filter der an das angeschlossen wird?

P.S.: Sprudelstein hab ich nicht. Braucht man für den auch einen Stromanschluss oder funktioniert der "von selbst" ?!

0
@Nena95

Ja so etwas in der Richtung, da gibt es verschiedene Varianten, doch ohne einer Luftpumpe läuft nichts, es war nur eine Anregung, falls im anderen Becken bereits eine Luftpumpe in Betrieb wäre!

0
@Nena95

Dafür, dass in Deinem Profil Aquarium und Aquaristik als Expertenthema steht, stellst Du aber schon sehr seltsame Fragen!!??

0
@weissheit

OMG! Ich darf ja auch mal was zu dem Thema fragen oder? Und wenn du in meine Antworten schauen würdest, wüsstest du, dass ich mich in diesem Sachfeld sehr wohl auskenne...

0
@Nena95

Pass aber auf die Strahlen auf die von solchen Luftblasen ausgehen können :-( Dazu mit Bleimantel die Pumpe abschirmen und nie Handy im Zimmer benutzen, denn so könnten Salmler im Neonblau zum leuchten anfangen.

0

Deine Eltern sollen einfach ihren Aluhut aufsetzen, wenn sie in Dein Zimmer kommen.

Ein zusätzlicher Verbraucher (nein, keine Quelle) macht nicht mehr "Strahlen" als so schon von den in jeder Wand liegenden 50 Hz Wechselstromkabeln ausgehen. Alle von Alltagsanwendungen von Elektrizität ausgehenden "Strahlen" sind erwiesenermaßen ungefährlich.

Der Grund, warum es mehr Krankheiten gibt, die von der Aluhutfraktion diesen "Strahlen" zugeschrieben werden, ist nicht Strom. Es ist eine Kombination aus gestiegener Lebenserwartung und demzufolge deutlich mehr typischen Alterskrankheiten, viel besserer Diagnostik und dadurch deutlich(!) öfter einer spezifischen Krankheit zuordenbarer Todesursache (Früher hieß es nur: Alt, krank, natürlicher Tod.), zunehmend ungesunder Ernährung, zunehmendem Bewegungsmangel und zunehmendem Stress. Einen gewissen Anteil haben auch Umweltgifte, allerdings muss man sich da überlegen, ob die relevanten Gifte in den letzten Jahrzehnten wirklich mehr geworden sind.

Wenn es in Wahrheit um Verbrauchskosten geht, muss man einen sparsamen Filter auswählen und vor allem nicht wärmer als nötig heizen. Da hilft es, wenn man vorrechnen kann, wie wenig der Filter pro Jahr wirklich kostet. Wir reden je nach Stromtarif von ungefähr 3 Euro pro Watt und Jahr, wenn ein Gerät 24/7 durch läuft. Ein 5 Watt Filterchen für ein kleines Becken kostet demnach 15 Euro Strom im Jahr bzw. 1,25 Euro im Monat.

Nun muß ich einfach mal anders fragen. Stromquellen = Strahlen ? Mit was kocht ihr, Heizun, Licht, Handy, Telefon, TV , Fön, Warmwasser, Strom im PKW, wo geht ihr in der Stadt spazieren ? Man kann das Leben auch extrem übertreiben, daher verstehe ich es nicht was deine Eltern gegen Strom haben. OK Stromverbrauch würde ich noch verstehen da sie ja die Rechnungen zahlen müssen.

Eine Membranpumpe ( Luftpumpe ) für den Sprudelstein benötigt oft genausoviel Watt wie ein normaler Filter. Und ein Sprudelstein ist kein Filter , sondern fördert nur die Zimmerluft ind Wasser.

Hahaha, das sind Fragen von "Experten" an Experten!? Hab mir angewöhnt wenigstens ab und zu das Profil zu lesen! Danke für den Tipp

0
@weissheit

@ mikewohlf: Es geht nicht um die Stromrechnung sondern dass das Becken in dem Zimmer steht wo ich schlafe und es gerade im Schlaf unvorteilhaft ist, wenn man Stromquellen um sich hat.

Und ob es übertrieben ist oder nicht sollte nun jeder für sich selbst entscheiden oder?! Aber egal...

1
@Nena95

Sorry aber PC, Drucker, Handy , Leuchtstoffröhre, Pumpe , Heizstab, Filter, elektr. Radiowecker, Deckenleuchte, Nachttischlampe hast du im Zimmer, und das gibt keine Strahlung ab. Ok Ommmm Olav love in Peace . Schalom.

Was hat sowas damit zu tun ob es jeder für sich selber entscheiden soll, wenn man sowieso solche E Geräte im Zimmer stehen hat, und dann so tut als würde man auf die Strahlung achten ?

0
@mikewolf

ja vielleicht hast du das in deinem Zimmer aber ich nicht. Und dabei belass es einfach ok?

1
@Nena95

Nee wir haben nur einen einzigen Radiowecker in unseren Schlafzimmer. Doch sollte dir klar sein das der Boden von Mietern unterhalb oder oberhalb, wie auch bei dir nebenan vom Wohnzimmer oder Küche die Wände die Strahlung nicht abhalten.

0

Wenn du evtl. Schon eine membranpumpe laufen hast könntest du einen schwammfilter oder mattenfilter per luftheber betreiben

Woher ich das weiß:Hobby – Angler und aquarianer

Was möchtest Du wissen?