Äpfel als Vogelfutter im Winter aufhängen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Äpfel werden von einigen Vogelarten sehr gerne angenommen. Zusätzlich kann man an einer erhobenen Stelle noch Rosinen, Körner und Haferflocken anbieten. Bei Weichfutter sollte man allerdings darauf achten, dass das Futter weder gefriert noch verdirbt und man die Plätze sehr sauber hält.

Anstatt von Meisenknödeln, die ja von dem Netz umschlossen sind, in dem Vögel auch hängenbleiben können, schmelze ich 500 g Rinderfett und mische handelsübliches Vogelfutter mit Sonnenblumenkernen, Erdnüssen und Hanf unter.

Dann fülle ich die Mischung in Kunststoffbecher, in deren Bodenmitte ich ein Stück dicke Paketschnur lege, welche ich mittig in der Mischung einschließe während ich diese hineinfülle. Nach dem Erstarren des Fetts und Herauslösen der Füllung mit warmem Wasser hat man eine wunderbare Fettglocke zum Aufhängen.

Danke fürs Sternchen.

0

Äpfel als Weichfutter ist grundsätzlich gut, aber nur ungefroren. 

Warum willst du frische verschwenden, wenn die alten da doch noch herum liegen. Ich finde die ganze Vogelfütterei eh blöd. Die Natur hat schon so vor gesorgt, das die Vögel alles haben im Winter. Besonders da unser Winter selten als ein solcher zu bezeichnen ist.

Die Vögel haben mittlerweile fast alle Äpfel am Boden gefressen. Da es bei uns Dauerfrost hat, macht Füttern schon Sinn, da die Vögel sonst nichts anderes finden. Außerdem ist es für die Kinder schön, die vom Fenster aus zuschauen können, und - ich gebe es zu - auch für mich :-)

1
@MissDunstable

Meinst du echt das 3 Tage Dauerfrost sind? Die Vögel finden noch wahnsinnig viel zum Fressen. Natürlich kommen die lieber an ein reichhaltig gefülltes Buffet anstatt selber was zu suchen.

Deutschland ist das einzige Land in dem die Vögel zu dick sind.

0

Die Vögel finden eben NICHT wahnsinnig viel zu fressen. Es ist sogar in Moment ein reges "Vogelverschwinden". Die Leute halten ihre Gärten immer mehr Steril, die Vögel sterben an den ganzen Pestiziden = weniger Insekten, ungenießbare Saaten . Da gibt es nichts mehr an essen. Der Nabu hat sich letztens erst mit "der Stunde der Wintervögel befasst" und kam zum Entschluss, dass die Population vor allem bei Meisen, Finken und Kernbeißer deutlich zurückgehen. Deshalb bitte lieber Fs Steller MissDunstable immer weiter füttern. Der User thefreack003 hat schon eine super Grafik gepostet.

1

Was möchtest Du wissen?