Ab wan ist ein Auto schon zu alt?

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

10-15 75%
15-20 25%

15 Antworten

10-15

Hallo Luluhamburg,

Ich finde Autos schon ab zehn oder fünfzehn Jahre ziemlich alt, da sie nicht mehr so viel Funktionen hat wie die Autos heutzutage. Aber es macht nix aus, wenn man ein etwas älteres Auto hat. 😉

Vintage ist für mich so ab dreißig Jahre, also alles, was vor den 90ern Jahren produziert wurde. Antik ist alles, was über hundert Jahre alt ist, also alles, was vor den 1920ern Jahren gemacht wurde. 🤯

Elvisnator wünscht dir einen schönen Samstagabend noch und grüßt dich sehr herzlich aus Niederösterreich, pass auf dich auf, und bleib gesund! 😉👍

Wenn ich mich recht entsinne, ist der durchschnittliche PKW in Deutschland 7 oder 9 Jahre alt und wird im Schnitt nach 15 Jahren Nutzung ausgemustert. Insofern wäre alles über 15 zumindest in der Theorie "alt".

"Zu" alt gäbe es für mich nicht, ich haben ein Faible für praktische, verbrauchsgünstige, innovative, sichere und komfortable Fahrzeuge. Ob ein solches Auto jetzt von 2010, 2000 oder 1803 ist, ist erstmal zweitrangig, aber - meiner bescheidenen Ansicht nach - diese Anforderungen erfüllen Fahrzeuge, die nach 2000 gebaut wurden, meist besser.

Da gibt es verschieden Sichtweisen:

Theoretisch ist ein Auto nach einem Tag alt.

Ein Model wird nicht mehr hergestellt und neue werden nicht mehr produziert.

Ein Nachfolgermodel ist auf den Markt gekommen.

Ich habe Autos aus den letzten 6 Jahrzenten und bezeichne keines als alt.

Woher ich das weiß:Hobby – Sammler von Young- und Oldtimern

Kommt auf das Auto und den Zustand an! :-)

Würde auch einen Oldtimer kaufen, der 50 Jahre alt ist! :-)

Der reine Technik-Fortschritt war in den letzten 20 Jahren erschreckend gering, sieht man von weitestgehend sinnlosen Assistenzsystem und defektanfälligen Spielereien ab. Durchaus sicher sind auch diese Fahrzeuge schon und aerodynamisch ebenso.

Wenn ich mir eine Mercedes E-Klasse (W211) der Serie, die Anfang 2002 in den Handel kam heute ansehe, erkenne ich daran nichts, was unzeitgemäß wäre oder unsicher - höchstens das Cassettenradio "Audio 20" in ganz frühen Modellen, da Cassetten heute kaum noch jemand hört. Der hat etliche Airbags, ESP, Klimaautomatik, elektrische Sitze, sechs Gänge oder Automatik, eine absolut passende Leistung und einen erträglichen Verbrauch. So etwas würde ich mir, falls der Pflegezustand passt, definitiv kaufen.

Gängige Kompakte wie Golf 5, Astra-G und Astra-H, Focus, Corolla usw. sowie Mittelklässler bis hin zu Außenseitern wie dem Lancia Lybra (nur mit Ausnahme einiger beim Erscheinen schon veralteter Billigkoreaner) waren damals auch absolut okay und sind noch immer zeitgemäß und empfehlenswert nicht nur für Anfänger. Fahre selbst einen Mercedes C180 W202 und bin noch immer zufrieden - ich mache mir allmählich nur deswegen Gedanken, weil der über 260.000 Kilometer auf dem Buckel hat und ich nicht weiß, ob möglicherweise teure Reparaturen kommen. 1000 Euro investiere ich in den Wagen nicht mehr, bin jedoch noch immer gut damit unterwegs im täglichen Pendelverkehr.

Einen Wagen einer 2002 gefertigten Serie, die damals schon zehn Jahre in Produktion war wie etwa den Ford Fiesta Mk5, dessen Erstausgabe 1989 auf den Markt kam, würde ich mir jedoch nicht mehr kaufen. Das wäre mir einfach zu unsicher und zu alt, obwohl auch so ein Auto durchaus seine Qualitäten hat.

Was möchtest Du wissen?