3 Jahre nichts gelernt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

mache den betriebswirt ihk dann kannst büro arbeit machen?

Hmmm, hört sich verlockend an. Wird das gut bezahlt? Gibt es da weitere Vorraussetzungen, außer die Ausbildung zum Kaufmann im EH?

0

Warst Du in meinem alten Betrieb? ;-)
Dein Abschluss ist schonmal eine sehr gute Basis!
Eine gute Möglichkeit(falls Du Teilzeit machst), ist z.B. ein Praktikum woanders. Entweder um den Leuten dort zu zeigen, dass Du ein interessanter Kandidat wärest, oder Du gehst in einen ganz anderen Bereich(z.B. Vertrieb) und sammelst über das Praktikum Erfahrungen und neue Fähigkeiten.

Und danach? Kann man dann normal da arbeiten, nach dem Praktikum?

1
@fortuneandlove

Kann passieren. Ich kenne Leute, die haben über ein Praktikum dann einen Job bekommen, obwohl der Betrieb eigentlich niemanden gesucht hat. Das Praktikum wurde zwar nicht bezahlt, aber das zeigt dann den Charakter des Praktikanten/Bewerbers, wenn er trotzdem immer pünktlich ist, interessiert und hilfsbereit. Das ist heutzutage mehr wert, als ein tolles Zeugnis. Und ich habe in meinem letzten Betrieb selbst mitentschieden, wer eingestellt wurde.

2

Hi.

Wechsle schnellstmöglich die Filiale oder den Arbeitgeber. Und bleib erst mal "normaler Geselle", ohne irgendwelche Stellvertretungen, dass Du Deinen Job nicht nur auf dem Papier, sondern ich echt lernst. Und sammle Erfahrungen. Ein bis drei Jahre. Wenn Du dann Deinen Job souverän beherrscht, dann kannst Du Dir immer noch überlegen, ob Du Karriere machen willst.

Weil momentan musst Du erst mal die Grundlagen lernen. Wenn man Dich gleichzeitig auch schon mit Fortgeschrittenenkram belastet und Deine Resilienz ungeübt ist, dann kannst Du nur erschöpfen!

Aber die sehen doch, dass ich ausgelernt bin. Auf den Zeugnissen. Soll ich denen etwa sagen, dass ich nix kann? Oder dass ich keine Vertretung machen will?

0
@fortuneandlove

Nee, momentan werden die nicht groß nach Deinen Erfahrungen fragen. Außerdem, wer sagt, dass Du nix kannst: Du hast den Zettel (das ist in D das Wichtigste), Du warst gut in der Schule, der Rest ist learning by doing. Und ich komme von der Studien- nicht der Lehrberufsfraktion, aber meine Freunde erzählen mir, dass sie sich Vieles ihrer Gesellentalente erst als Geselle aneignen konnten. In vielen verschiedenen Berufen, weil sie voher eher für Hilfstätigkeiten eingespannt wirden.

1

Such dir halt eine andere Filiale / Kette etc. und zieh das von Anfang an durch....

Überleg es dir aber, wenn du nicht belastbar bist, ist dann ein Filialleiter sinnvoll?

Naja, die Ausb. ist ja auch nicht fordernd... und so ist halt der Alltag

Wenn ich mich woanders bewerbe, sehen sie ja, dass ich Kaufmann gelernt habe. Und wenn ich dann sage, ich kann nichtmal Besetellungen tätigen....Hmmm

0
@fortuneandlove

das lernt man, oder sollte man gelernt haben... kannst auch sagen, dass du dort unzufrieden warst..nichts strukturiert usw.... oder bzw. einene Fachwirt machen oder so..

1

Ja kann man machen

0

ich würde mich einfach woanders bewerben, mit meinen guten noten

dass ich nix kann, wissen die ja erstmal nicht und dann arbeite ich mich ein

fertig

Hoffentlich klappt das auch so einfach...Nicht, dass die zu viel von mir erwarten.

Danke :)

0

Was möchtest Du wissen?