256GB oder 512GB?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du schreibst dass du Filme gucken und Musik hören willst. Wenn du diese Sachen hauptsächlich streamst reichen 256 GB. Möchtest du aber Fime/Musik speichern würde ich auf jeden Fall 512 GB empfehlen.

Das neue Macbook sieht zwar schick aus und ist sehr leicht, aber ehrlich... für so viel Geld, kriegt man glatt 2 Laptops mit der selben Leistung, wenn nicht besser. 

Aber ansonsten empfehle ich dir eins zu nehmen mit viel Speicher, also 512GB, da man sehr schnell 256GB voll kriegt. So ist es bei mir zumindest. Lieber mehr haben als nacher zu meckern weil das Macbook wieder voll ist.

Mein iMac mit 1TB ist auch fast voll, daher bin ich mir relativ unsicher :D

Macbook, weil ich kein Windows mehr möchte :D

0
@ThexD

Und es ist so schwer ein Mac OS X System auf einen "normalen" Laptop zu machen? 

0
@johnston

Sehr nervig und vor allem auch dauerhaft nervig, da man immer wieder nachfrickeln muss. Zudem wird es nie 100%ig laufen!

1

Von der Leistung vielleicht, aber nicht vom Gesamtpaket + Ausstattung. Da ist das MacBook derzeit wohl ziemlich konkurrenzlos!

2
@BioExorzist

Welches Gesamtpaket? Und welche Austattung? 

Ich habe viele Apple Geräte, bis hin zum letzten Macbook Air und muss sagen das Apple da ganz viel Konkurrenz hat. 

Macbooks sind wohl die unkompatibelsten Geräte auf dem Markt. Apple hat es in den Jahren nicht geschafft einen simplen HDMI Anschluss anzubringen (bezogen auf das Air), sondern besteht noch immer auf DisplayPort wo man dann wiederrum für 20 Euro einen Adapter kaufen muss, da keiner im Lieferumfang, also in dieser "Austattung" vorhanden war. 

Ich könnte eine ganze Liste an Dingen aufzählen die deine Aussage wiederlegen, aber das lasse ich mal an dieser Stelle, da jeder seine eigenen Vorlieben und Geschmäcker hat was Technik angeht. :) 

0
@johnston

@johnston,

warum willst du unbedingt etwas widerlegen?

0
@johnston

Wo sind MacBooks unkompatibel? Ich kann auf dem MacBook ALLES nutzen. Auf einem Windows-Laptop bleibt mir hingegen vieles verschlossen!

Apple hat eben andere Lösungen dafür! Entweder Adapter oder einfacher Streamen!

Ich glaube du willst hier nur krampfhaft alles schlecht reden!

1

Naja Filme & Musik können schon einiges an Speicherplatz verbraten, andererseits lässt sich beides auch wunderbar streamen ;)

Denke mal in den meisten Fällen, dürfte die kleinere Variante schon reichen...

Nun wenn du über eine SSD redest dann wäre es besser 512GB wenns ne gewönliche HDD ist dann auch 512 GB  aber da du ja nur Filme gucken willst und diesen anderen Kram reichen 256 GB aus kommt drauf an wenn ob du sparen wilst aber wenn es um SSD geht dann würde Ich sagen wäre Cool mit einer 512 GB SSD da man ja ne bessere schnellere platte hat.

Macbook ist ein super gerät wenn man damit arbeitet sonst lohnt es sich nicht wirklich wurde ein normalen 17.3zoll holen

Die 256 GB dürften bei deiner Nutzung reichen...

An sich brauche ich es eigentlich nur zum Filme gucken, Schreiben, Skypen, Musik hören etc.

Warum willst du dann ein MacBook? Das kannst du mit jedem reudigen Netbook machen

Ich hab nur Apple Geräte :D

0

Apple ist Hip, es sieht gut aus und man will unbedingt zeigen das man "cool" ist und bei Starbucks mit einem "neuem" Macbook sitzt. Dafür geben Menschen gerne Geld aus um Aufmerksamkeit zu erhaschen ohne daran zu denken das man sich von Apple komplett abziehen lässt, da man zu sturr ist, sich nach günstigeren und effizienteren Alternativen um zu gucken. 

1

Vielleicht weil Apple nachweislich die besten Notebooks baut ;)

1
@BioExorzist

Hmm irgendwie werde ich das Gefühl nicht los das ich es hier mit einem Apple-Fan zu tun habe, wenn ich mir so dein Profil durchlese, was wie fragen du so beantwortest :D 

Wo greifst du dir das Argument her das es NACHWEISLICH ist, dass Apple die besten Notebooks baut? 

Ich kann dir anhand von 4 Notebooks der Marke Apple hier bei mir nachweisen, dass es nicht so ist. Und alle gingen kaputt durch Qulitätsmängel, keine Fremndeinwirkung. 

Ausserdem, wenn es die BESTEN Notebooks sind, warum sieht man diese dann so selten an Orten wo Notebooks Lebenswichtig sind, wo damit gearbeitet wird, wo damit wichtige Dinge verrichtet werden? Warum gibt es dann auf der ISS Lenovo und kein Apple? 

Ja in Grafikstudios sieht man die natürlich, aber das kann man nicht zählen lassen.

1
@johnston

Apple's Notebooks sind in den Bestenlisten immer ganz oben anzufinden. Ich denke, das wird mit NACHWEISLICH gemeint sein.

Die Geräte sieht man sehr oft in Filmstudios, Design-Büro's, Redaktionen, usw. dort wo es auf Qualität und Zuverlässigkeit ankommt.

Auf der ISS sind andere Faktoren gefragt! Auch weil dort gerne selbstgestaltetes zum Einsatz kommt!

1
@OlafSchade
Apple's Notebooks sind in den Bestenlisten immer ganz oben anzufinden. Ich denke, das wird mit NACHWEISLICH gemeint sein.

Hängt immer davon ab wer die Bestenliste macht. Wenn ein Magazin wie Mac&i eine Bestenliste von Notebooks macht wäre es nicht verwunderlich wenn dann ein MacBook vorne liegt ^^ alles ne Frage wen du fragst und schon wird die Bestenliste verzerrt

Die Geräte sieht man sehr oft in Filmstudios, Design-Büro's, Redaktionen, usw. dort wo es auf Qualität und Zuverlässigkeit ankommt.

Mit den Apple-Gerätschaften kann man ganz gut posen. Anderen zeigen dass man das teuerste vom teuersten kauft und daher erfolgreich sein muss. Und für die Arbeit kann man sie nebenbei auch noch benutzen, da sie für diesen Zweck brauchbar sind. Deswegen stehen ja auch Hipster und Leute mit künstlerischen Berufen drauf. Das muss aber zwangsläufig nichts mit Qualität und Zuverlässigkeit zu tun haben. Das bekommt man genauso mit zahlreichen anderen Produkten.

Auf der ISS sind andere Faktoren gefragt!

Richtig. Dort ist Qualität und Zuverlässigkeit wichtig. Was anderes kann man sich da oben nicht leisten. 


Der Grund warum Apple-Geräte als so "zuverlässig" gelten ist dass Apple verhindert das man was am System machen kann. Hardwarezusammenstellung, Zusammenbau, Nutzung, Beziehen von Apps - Apple kontrolliert einfach alles. Der Nutzer wird von seinem eigenen System ausgesperrt und darf nur die vorgesehenen Dinge nutzen was verhindert dass er (oder eine Schadware) Mist bauen kann. Das gleiche kann man bei Spielekonsolen beobachten. Die scheinen zuverlässiger und stabiler als PC-Gaming weil Spiele und Konsole aufeinander abgestimmt sind und der Nutzer außer ein paar Menüpunkten anwählen nix am System machen darf. Eigentlich ist das Bevormundung durch die Hersteller was man sich eigentlich nicht gefallen lassen sollte, da das sonst immer schlimmer wird weil sie merken dass sie noch weiter gehen können. Aber die meisten machen dagegen nichts. Und viele finden das sogar gut und beten Apple und co dafür auch noch an.  

0

Was möchtest Du wissen?