2 x Internet in einem Haushalt möglich?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Über einen analogen Telefonanschluss kann auch nur ein DSL-Signal geführt werden. Schließlich ist ja genau dieses Kabel die Engstelle.

Wenn bei euch im Haus allerdings mehrere Aderpaare ankommen, kann das schon möglich sein, da einen zweiten Anschluss zu klemmen. In Häusern mit zwei Wohnungen geht das ja schließlich auch. Das müsste sich dann allerdings ein Techniker anschauen.

Alternativ gibt es vielleicht auch andere Technologien, wie z.B. Internet über das Fernsehkabel. Da beeinflusst sich dann natürlich nichts mit dem anderen Anschluss. Also einfach mal bei Kabeldeutschland schauen, ob bei euch Internet verfügbar ist.

Habe mal gelesen, dass ein Haushalt auch nur einen Telefonanschluss haben darf. (Stimmt oder nicht, keine Ahnung). 6000er Leitung, wo evtl. 4500 Ankommen, ist schon sehr schwach. Insbesondere wenn da noch so viele Abnehmer sind.
Man kann aber auch mehrere INET Leitungen haben durch z.B. W-LAN Sicks. Die Rechnung möchte ich aber nicht Mtl. haben!

Ja, dazu benötigt ihr zwei verschiedene Anschlüsse, was im Normalfall nicht vorhanden ist.

Ob euer Internet noch über die Telefonleitung gelangt, müsst ihr abklären.

Allenfalls wäre es möglich, dass ihr über die Internetleitung und über die Telefonleitung euer Internet bezieht, somit hättet ihr zwei einzelne Anschlüsse. Ob ihr einen Anbieter findet, der da mitmacht, kann ich euch leider ebenfalls nicht sagen.

Was ist denn 'die Internetleitung'?

Wenn du damit Ftth meinst, das gibt es nur in Städten und dann wäre das beschriebene Problem nicht vorhanden.

Ansonsten kommt Internet praktisch immer über das Telefonkabel oder das Fernsehkabel.

0

Wenn zwei Zuleitungen zum Verteilerkasten vorhanden sind ist das möglich.

Was recht unwahrscheinlich ist.

0
@Pucky99

Wieso soll das unwahrscheinlich sein? In den Fernmeldekabeln sind immer einige Leitungen Reserve. Bei meinen Eltern im Keller (Einfamilienhaus) kommen z.B. 10 Leitungen an.

Die Telekom hällt sich solche Reserven gezielt frei, es kann ja sein, dass in dem Haus mal was untervermietet wird oder ein Büro eingerichtet wird, das dann einen eigenen Anschluss benötigt etc.

2

Klar geht das... Bei ein Mehrfamilienhaus kommt auch nur 1 Kabel im Keller an und da wird das Signal getrennt/verteilt...

Das werden sie in ihrem Haushalt kaum haben und die Telekom wird das nicht einrichten.

0

Da fehlt die physische Verbindung vom Keller in die Wohnung. Oder die Zapfen es von der Nachbarwohnung ab, müssten jedoch ein Kabel in die eigene Wohnung ziehen.

0

Bei analoger Telefontechnik kommt da für jede Wohnung ein eigenes Aderpaar an. Natürlich gebündelt in einem dicken Kabel.

0

Korrekt. Theoretisch könnte man einen 2. Anschluss über das Kabelnetz haben, aber auf dem land ist das in der Regel noch nicht ausgebaut.

Was möchtest Du wissen?