19J alte Katze frisst nicht mehr aber trinkt viel?

11 Antworten

Deine Katze ist wohl am Ende ihres Weges. Das ist eben der Lauf des Lebens. Sie ist mit 19 auch schon sehr betagt, wie ein Mensch mit Ende 90.

Ich nehme immer ältere Katzen zu mir und musste schon etliche auf dem letzten Stück begleiten. Das ist nicht besonders schön. Aber es gehört eben dazu.

Die Nieren sind der Schwachpunkt der Katzen. Wenn eine nierenkranke Katze kaum noch Nierengewebe übrig hat, dann frisst sie nichts mehr, weil Fressen sie vergiften würde. Sie trinkt viel, um das Gift auf diese Weise auszuschwemmen.

Die Infusion beim Tierarzt ist eine Art  Dialyse, bei der das Blut gereinigt wird, was sonst die Niere tun würde. Auch kann man ihr ein Depot von Flüssigkeit unter das Fell spritzen, so dass sie nicht austrocknet. Ob sich das lohnt, ist von Fall zu Fall verschieden.

Wenn die Katze noch kräftig und lebenswillig ist und den Tierarztbesuch nicht scheut, kann sie durchaus mit Therapien und "Astronautennahrung" einige Zeit weiterleben. Wenn sie aber jedesmal beim Gang zum Tierarzt in Panik verfällt, ist es besser, sie nicht zusätzlich damit zu quälen - dann bleibt halt nur, zu Hause auf den Tod zu warten.

Wichtig ist, ihr die Entzündungen und Schmerzen zu nehmen, die mit der Nierenkrankheit einhergehen. Das geht z.B. mit Tabletten.

Mach es ihr zu Hause noch so schön wie möglich. Solange sie noch herumläuft, aufs Klo geht, den Futternapf findet etc, geht es noch. Katzen haben eine andere Sicht auf Krankheit und Gebrechen als wir. Sie bemitleiden sich nicht selbst, sondern nehmen das, was noch übrig ist, und machen weiter.

Wenn die Katze nur noch dakauert, den Kopf nicht mehr richtig heben kann, weder schlafen noch wachbleiben kann oder gar wimmert, dann ist es Zeit, sie zu erlösen. Sicher würde sie auch so sterben, aber das ist nicht schön für sie.

Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute für die Katze.

Letzten Endes kannst nur du das entscheiden, hat sie den noch Lebenswille?

Ich würde die letzte Zeit genießen, mit ihr sehr viel kuscheln und reden, sie mit Milch verwöhnen und ihr einfach Liebe geben. Nebenbei, falls sie den Tierarzt nicht scheut, könnte man ja trotzdem noch ein paar Infusionen geben, schaden tut das nicht.

Viel Glück weiterhin, genießt die letzten Tage

Bitte nicht weitertherapieren.

Macht ihr eine schöne Zeit mit kuscheln, reden (wichtig, dass sie vertraute Stimmen hört) Und lass sie machen, was sie möchte.

Ich hbe es einmal erlebt, eine Mieze ist völlig stressfrei auf meinem Bauch kuschelnd, eingeschlafen. Sie hat bis zum Schluss geschnurrt, für sich, aber irgendwie auch für mich. Ich hoffe, du erlebst so etwas auch. Du wirst es nicht glauben, es war sehr, sehr schön.

Hat deine Katze denn noch Lebensqualität? Das sie fast den ganzen Tag schläft mein ich dabei nicht. Dabei kann man auch noch Lebensqualität haben. Wenn sie Schmerzen hat und/oder neurologische Ausfälle die sie stark beeinträchtigt, dann sollte was gemacht werden. 

Nur wegen Infusionen würd ich sie nicht zum Tierarzt bringen solange sie trinkt. Viel mehr wird der Arzt bei einer alten Katze auch nicht machen können/wollen.

Wenn deine Katze symptomatisch nicht behandelbare und die Lebensqualität behindernde Symptome aufweist (bsp. dauerhafte Neurologische ausfälle durch die die Katze die "normalen" wege (zum wassernapf etc) nicht mehr findet und kognitiv nicht mehr in der lage ist selbständig zu trinken) wurde ich mir Gedanken übers "Einschläfern" machen.

Ansonsten, so lang es ihr einigermaßen gut geht: lass sie zu Hause, da ist sie glücklicher. Und wird nicht durch unnötige Therapien gestresst.

Was du sonst für die Katze tun kannst: schau was sie möchte und erfüll ihre Wünsche. Wenn sie kuscheln will, dann kuschel, wenn sie allein sein möchte gib ihr Ruhe

Hat dir der Tierarzt nicht vorgeschlagen, sie einschläfern zu lassen ?

Du kannst dabei sein und sie streicheln, so fühlt sie sich geborgen, wenn sie hinüberschläft.

Das ist zwar sehr traurig aber es verkürzt ihr Leiden.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Katzenkrankheiten und Tierarzt im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?