180€, Vollpension - Pferdebox

6 Antworten

Das ist extrem günstig. Ist die Qualität von Heu, Stroh und Kraftfutter ok? Sehen die Pferde weder zu dünn noch zu dick aus und gepflegt? Sind die Boxen täglich(!!!) ordentlich gemistet (wenn es schon eine Box sein muss)? Wird täglich auf die Weide gebracht und sind sie nicht nur für ein paar Stunden draußen? Ist das auch im Winter gegeben (Paddock statt Weide)?

20

Die Pferde sehen gut Gefütter und Gepflegt aus. Das Futter habe ich mir noch nicht angesehen aber das Heu schaut ganz vernünftig aus. Im Winter kommen die Pferde auf die normalen Weiden die aber keines wegs matschig sind. Die Boxen sind ordentlich und werden täglich gemistet.

1

Hi, du Glückliche - schlag zu - sofort ! :):) Mit 180 Euro für eine Außenbox mit täglichem Weidegang bist du bzw. vor allem dein Pferd mehr als gut bedient... Roundpen - da musst du generell lange suchen, dann noch überdacht ! Pfeif doch auf eine "normale" Box - daraus macht sich kein Pferd groß was... Gratulation - dein Pferd wird es gut haben...:):) Gruß, Elsie

28

Warum muss dein Pferd in der Außenbox "leicht eingedeckt" werden ? Ist es sehr alt, krank oder in der Rekonvaleszenz ? Mir scheint, du bist generell etwas überbesorgt - die Pferde machen das schon bzw. die Natur regelt das von alleine - nicht böse gemeint... :)

1
20

Ja manchmal bin ich ein wenig überbesorgt😝

1
28
@xxEqUeStRiAnxx

Das ist ja erstmal nicht verkehrt und besser als andersrum, aber eindecken muss man kein gesundes Pferd, schon gar nicht in unsern Breitengraden...:)

2
20

Erstmal muss ich ein passendes Pferd finden🙈

0
28
@xxEqUeStRiAnxx

Okay, ich dachte, es wär schon eins da bzw. vorhanden, aber stimmt - es ist besser, man sucht erst die Unterkunft als andersrum...:) Viel Glück beim Pferdekauf - lass dich finden...

1

Das ist sehr günstig. Allerdings würde ich mir einen Offen- oder Aktivstall suchen und das Pferd nicht eindecken.

20

Bei uns gibts keinen offen oder Aktivstall...selbst Paddockboxen kosten 400€!

0
41
@xxEqUeStRiAnxx

Paddockboxen sind nicht wirklich besser als normale Boxen.

Es gibt bestimmt einen. Wenn du mitten in der Stadt wohnst, musst du halt länger fahren. Aber das sollte dir ein Pferd dann wert sein.

0
28
@LyciaKarma

Ich finde schon, dass es einen nennenswerten Unterschied von Paddockboxen zu Innenboxen gibt - für die Pferde...

0
20

Ne ich wohne mitten auf einem kleinen Dorf.

0
41
@xxEqUeStRiAnxx

Grad bei Dörfern gibts doch meistens massenhaft Offenställe.. ich glaube eher, du machst es dir sehr bequem.

0
28
@LyciaKarma

Ich teile nicht deine Meinung - oft sind es auf dem Land private Ställe, die keine Einsteller aufnehmen oder Landwirte, die sich ein Zubrot verdienen möchten, aber schlechtes Heu und schlechten Service - oft aufgrund mangelnden Pferdeverstandes - anbieten... So einfach ist das nicht und ich denke nicht, dass sie es sich generell bequem machen will, sonst würde sie hier nicht fragen...

0

Probleme mit Reitlehrerin

Für meine jetzige RB bin ich an einen anderen Stall gewechselt. Ich komme auch mit allen Einstellern, den Hofbesitzern und "meiner" Stute super klar und mag alle gerne aber ich habe eigentlich von Anfang an immer ein bisschen Schwierigkeiten mit der RL gehabt... Entweder ignoriert sie mich komplett wenn ich da bin oder sie redet sehr unfreundlich mit mir. Was ich allerdings nicht verstehen kann, ich weiß einfach nicht woran das liegt, da ich sie ja auch erst seit kurzem kenne... (An den Reitstunden kann ich nicht teilnehmen da es gerade keinen Platz gibt.)

Das Problem ist einfach, dass ich immer wenn ich zum Stall fahre und weiß dass sie auch da ist ein komisches Gefühl habe. Ich denke ich sollte mich ja eigentlich freuen wenn ich zu meiner RB fahre aber das kann ich deswegen einfach nicht. Sie findet ständig etwas zu meckern an dem was ich gerade tue und deswegen fühl ich mich immer von ihr beobachtet... Ich gehe fast ausschließlich nur ins Gelände weil ich dann weiß dass mich dort niemand beobachtet und verurteilt. Das ärgert mich auch selber total!! Wenn ich doch mal dort reite wo sie gerade Unterricht gibt zum Beispiel auf dem Dressurplatz dann macht sie auch öfter mal schnippische Bemerkungen gegen mich. Andere Einsteller oder die Kids in den Reitstunden haben anscheinend alle keine Probleme mit ihr... Anfangs dachte ich es liegt an mir aber mittlerweile sind diese Situationen einfach zu oft!

Für mich wäre das mittlerweile wirklich ein Grund aufzuhören da ich oft schon traurig zum Stall gehe da ich einfach ein anderes Stallklima gewohnt bin... Ich wäre für ein paar Ratschläge von neutralen Personen wirklich dankbar !

Liebe Grüße

...zur Frage

von späne auf stroh umstellen?

hallo, die Situation in meinem jetzigen pensionstall gefällt mir zuzeit gar nicht mein Pferd kommt höchstens 6-7 stunden raus. weil ich auf andere angewiesen bin das die ihre Pferde natürlich mit raustellen, alleine steht sie nicht und die meisten einsteller stellen ihre Pferde nur 2-3 stunden raus. noch dazu kostet mich der spaß über 400 euro. und ich steh jeden morgen um 6 auf nur für das Pferd und das mit 14 jahren. fahre täglich 3-5 mal in den stall nur um zugucken ob alles klar ist und oob die nachbarpferde nch da sind. und das kann ich nicht mehr. in den Offenstall wo ich eigl wollte dauert es noch 2 Monate bis ein platz frei wird aber länger halte ich es in dem stall nicht aus, die leute sind zwar total nett aber für Pferd einfach suboptimal. also habe ich in einem kleinen stall eine Übergangslösung gefunden, wo die Pferde morgens früh rauskommen und abends wieder rein. nachts in der box gibt es als einstreu allerding nur Stroh. wie kann ich Pferd auf Stroh umstellen? sie stand beim Vorbesitzer im Offenstall bereits auf Stroh also nichts neues. sll ich späne kaufen und mit in den neuen stall nehmen und ganz langsam späne gegen Stroh eintauschen oder gleich auf Stroh.

...zur Frage

Stallwechsel sinnvoll?

Hallo,

ich reite seit längerem im jetzigen Stall, doch bin ich seit ein paar Wochen stolze Pferdebesitzerin. Nur, zahle ich mehr als alle anderen, auch eine die eine Woche vor mir mit ihrem Pferd gekommen ist zahlt weniger. Es gab keinen offiziellen Aushang und zu mir wurde gesagt, alle die jetzt gekommen SIND, zahlen mehr. Im Nachhinein habe ich herausgefunden, dass das eben falsch ist und nur ich diejenige bin. Ich habe andere Einsteller mal gefragt wie viel sie zahlen und die waren ganz baff, als sie meinen Preis hörten. Ich habe den Preis gezahlt, aber meine Meinung ist trotzdem, dass es ungerecht ist und das habe ich auch gesagt. Dann wurde ich vom Stallbesitzer angerufen und wurde gebeten, mit dem dummen Geschwätz aufzuhören, sonst muss ich den Stall verlassen, denn der Stallbesitzer hätte von anderen gehört, die gesagt haben, dass sie meine Situation unfair finden (das ist auch die persönliche Meinung von dieser Person, kann ich ja nix dafür oder?).

Nun, jetzt haben die Stallbesitzer ein neues Pferd in den Stall gelassen mit Pilz, Schnupfen und Husten. Er ist zwar mehr oder weniger von den anderen Pferden isoliert, doch hat er ja trotzdem ansteckende Krankeiten. In 3 Monaten muss ich definitiv mit Pferd umziehen und wenn die Krankheit im ganzen Stall "rumläuft" kann ich meine Stute ja bestimmt nicht umstellen oder?

Im Nachbarstall sind Boxen frei...und vom Preis her würde es ca. auf das gleiche rauslaufen, nur dass mein Pferd dann direkt auf der Anlage steht und ich nicht noch 10 min hinreiten muss.

Würdet ihr den Stall wechseln??

Ich bin gespannt :-).

...zur Frage

Hilfe.. Kündigung, hat sie Recht auf das Geld?!

Hallo, Ich habe eine kleines Problem Ich hab mir Anfang dieses Jahres ein Pferd gekauft, hab mir einen Stall in meiner nähe ausgesucht und ihn angesehen und für gut befunden, da der Stall für Freizeitreiter optimal war.
Der Besitzerin habe ich erzählt das mein Pferd ein Kopper ist, habe sie ein paar mal gefragt ob es in Ordnung ist da er es auch wirklich nur beim fressen machte und SIe meinte das es überhaupt kein Problem sei. Ich unterschrieb den Vertrag das ich vollpension zahle und eigentlich nur in den Stall muss um meinem Pferd Bewegung und Beschäftigung zu geben. Habe auch angeboten mal auszuhelfen wenn sie Hilfe braucht. Als dann mein Pferdi endlich im Stall war ging es auch schon los.. Sie schrieb mir Zeiten vor an dem ich mein Pferd sehen darf und wann nicht. Ich arbeite jeden Tag bis halb 5 und wäre nach der Arbeit um ca dreiviertel 5 am Stall gewesen, was eingentlich perfekt war da der Stall zwischen meiner Arbeit und meinem Zuhause lag. Aber sie erklärte mir das ich erst ab viertel 6 in den Stall durfte, wenn sie dort ist. Vorher nicht. Denn wenn die Pferde im Stall stehen. und ich aber um dreiviertel 5 schon zu MEINEM Pferd gehe, dann tanzen die anderen Pferde in der Box rum und wühlen den Einstreu um, was ja mehr arbeit beim misten bereitet und mehr kosten. deswegen durfte ich Entweder eine halbe Stunde vor dem Stall in meinem AUto sitzen und warten, oder hald ca 13 km heim und 13 km wieder hinfahren, was für mich dann ziemlich ins Geld ging. Es wurde auch paar mal der Stal früher "zu gmacht" da sie irgendetwas vorhatte. Deshalb mussten wir dann auch gehen. Die Pferde kamen auch nur raus wenn es schönes Wetter war, nur hatte ich der Stallbesitzerin erklärt das ich will, das mein Pferd solang es geht draußen steht, da ich nicht wollte das er stundenlang gelangweilt in der Box steht und koppt. Was auch sehr lecker war, an der Box hing noch Pferdedreck von den vorherigen Einstellerpferden, sehr Hygienisch Im Vertrag stand auch nur das wir freiwillig im Stall helfen brauchen. Aber jeden zweiten Tag musste Heu runtergeschmissen und in der einen Box gelagert werden, da mussten wir aber alle jedes mal helfen, das war ja kein Problem. Nur einmal wollte ich in der Zeit mein Pferd putzen und bisschen betüdeln und wurde doof angeschaut, weil ich mal nicht dabei geholfen hatte. Was ich jedoch nicht verstand, weil ich ja sonst immer mitgeholfen hatte und es auch nicht im Vertrag stand das wir jedes mal dabei helfen müssen.. Ich darf eh schon so selten mein Pferd sehen und dann wenn ich in den Stall darf soll ich bei der Arbeit helfen für die ich doch eigentlich zahle?

...zur Frage

Stall wechseln Pferd?

Hallo,

meine Lage ist etwas kompliziert. Ich habe 3 Pferde. Das eine steht in dem Stall,inden die anderen 2 Pferde siedeln sollen. Er ist ein Wallach und wird im Frühling 33 und steht in einer Außenbox und ist gesund und munter. Es gibt noch 3 weitere Außenboxen. In 2 stehen schon lange die gleichen Pferde,eines ist 27 aber auch noch kerngesund. Die Box neben unserem Oldie ist frei,sie ist für meinen Wallach reserviert. Im gleichen Stall sind noch 4 Innenboxen frei. Eine ist groß und dunkel,meine Stute würde jedoch auf der richtigen Seite stehen,damit sie auf die größere Koppel laufen dürfte. Die 3 anderen Boxen sind hell,genauso groß,die Pferde haben dort abet Gitter und können nicht rausschauen. Auch ist dieser Stalltrackt (3 Boxen) leer. Ohne Nachbarn kann ich meine Stute da ja nicht hinstellen. Auch auf der falschen Seite für die Koppel wäre sie da. Die anderen Einsteller wollen ihre Pferde aber nicht umstellen,damit meines nicht alleine steht. Von diesen Boxen würde nur die Eckbox in Frage kommen, da ich dort einen Guard einhängen dürfte. Vor kutzem war eine sehr große und helle Box mit Fenster und ohne Gitter frei. Von diesen gibt es nur 3, 2 von den besetzten stehen schon seit Jahren in den Boxen und sind sehr zufrieden. Eine Einstellerin fährt aber 1 Stunde im Auto pro Strecke und ist berufstätig. Diese Strecke will sie jeden Tag fahren . Ich könnte mir vorstellen,dass sie das nicht lange durchhält,sie ist gerade erst gekommen. In diesem Stall ist so gut wie kein ,kommen und gehen‘.

Ich würde ja warten,aber meine Pferde leben in einem Offenstall und sind sehr dich. Sie sehen aus,als würden sie explodieren. Obwohl ich mich so gut es geht kümmere (Stall weit weg,kein Reitplatz). Auch wenn es wunderschön da oben ist,muss ich sie wohl wegstellen,die Rehegefahr ist mir einfach zu groß. Vor allem da die Weide noch gar nicht geöffnet wurde (24h,saftige riesige Wiesen).

Ich weiß überhaupt nicht was ich tun soll. Ich habe nur folgende Lösungen :

•Stute in die dunkle Box mit Versprechen die Außenbox zu bekommen,sobald sie frei ist,oder die schöneren Innenboxen wenn eine frei wird.

•Stute und Wallach in den leeren Stall,mit Versprechen die Außenbox nicht zu vergeben und in die hellere Innenbox wechseln zu dürfen. Wenn Jahre lang alles gleich bleibt,weiß ich nicht ob der Stallbesitzer dann nicht sagt,das ist jetzt schon so lange so,das lassen wir so. Außerdem würden die Pferde auf die kleine Koppel laufen und wir würden ev die schöneren Boxen und Koppel verlieren.

•Stute in einen anderen Stall stellen. Wir sind aber schon zu oft gesiedelt und wollen die 2 nicht trennen,sie sind wie ein Herz und eine Seele...

•Stute im Offenstall lassen,bis anderes Pferd in den leeren Stalltrackt kommt. Die Hufrehegefahr ist aber ziemlich hoch und wenn ein Pferd kommt,können wir wahrscheinlich nicht die Eckbox nehmen und somit keinen Boxenguard einhängen.

Was ist das beste für meine Pferde ? hängen sehr aneinander. (Sind 8 und 5).

LG

...zur Frage

pferde in den Ziegenstall?

Hallo,

ich habe vor mir nach dem Abi entweder ein Pferd zu kaufen, oder ich bekomme es (wenn der schnitt gut genug ist) von meinen Eltern. Meine Eltern würden zumindest den Größten Teil der laufenden Kosten zahlen.

Meine Freundin will sich nach dem Abi auch ein Pferd kaufen und wir würden die beiden gerne zusammen unterbringen so dass wir uns die Arbeit teilen können. Falls das nicht klappt würde ich noch ein beistellpony kaufen.

Jetzt habe ich bereits einen festen, Isolierten 12 qm Ziegenstall, in dem zZ drei Ziegen wohnen. Heuraufe, Tränke, Truhe für Futter/Putzeug/Verbandszeug, großes Heulager - alles vorhanden. An den Stall schließt ein 600qm Auslauf an, der mit 150cm hohem Wildzaun eingezäunt ist. Wir haben insg. 5 ha. Weideland für die Ziegen, welches sie frei halten, auf das auch die Pferde könnten. Roundpen, Putztplatz etc. gibt es natürlich nicht. Einen Putzplatz könnte ich jedoch noch errichten. Zum trainieren müsste ich dann zum nächstgelegenen Hof reiten (ca. 30 min ritt) oder einfach im Gelände arbeiten.

Theoretisch gäbe es in der Nähe ja einen Hof, aber da ich ja bereits einen eigenen Stall habe würde ich das gerne kombinieren.

Was haltet ihr davon? Reicht der Platz für Ziegen und Pferde?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?