10ml liquid dampfen am Tag ok mit 6mg?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

wenn du selbst dich damit wohlfühlst, ist e snicht zuviel - es word nur auf Dauer ganz schön teuer, wenn du bei Fertigliquids bleibst :-) Ich z.Bsp. verdampf ca. 15 - 25ml 3er, es kann aber auch mal mehr werden.

Mach dir mal Gedanken übers Selbermischen, solang man noch alles in vernünftigen Gebindegrößen bekommt. Noch ist Base in Literflaschen erlaubt und noch bekommt man Bunkerbasen (mit 48mg/ml - da kriegste aus einem Liter 8 Liter deiner 6er raus ) zu fairen Preisen. Damit ist ab dem 21.5.Schluß, dann gibts nur noch 10ml und höchstens 20mg Nikotin... wenn du also länger so weiter dampfen möchtest, investier in Bunkerbase solang es noch welche gibt, die nötigen Aromen und PG&VG ohne Nikotin wird man weiter preiswert bekommen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Allesisok1
06.02.2017, 22:01

und die basen bekommt man dann sicher nicht mehr? und sie werden teuer oder wie?!!

0

Das musst Du selbst wissen, ob es gut für Dich ist. Ich dampfe etwa die Hälfte, ca. 4-5 ml mit 6 mg Nikotin täglich.

Vielleicht könntest Du es auch mal mit mehr Nikotin versuchen, wenn Du nicht so viel dampfen willst.

Und ja, unbedingt zum Selbstmischen wechseln. Das kostet im Moment noch etwa ein Zehntel von Fertigliquids.

Wohin die TPD2 führt, kannst Du hier schon mal lesen:

https://www.dampferzuflucht.de/t3959f51-TPD-Liquid-Schmiede-und-die-Umsetzung-der-Regulierungen.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Allesisok1
07.02.2017, 00:57

wieso nur “im Moment“

0

Was möchtest Du wissen?