10-Finger-Tastsystem im Lebenslauf angeben?

6 Antworten

Hallo!

Ich habe das Zehnfingersystem zwar beigebracht bekommen, aber nie damit geworben und es wurde auch nicht erwartet bzw. es wurde bei meiner letzten Bewerbung 2012 gar nicht erst abgefragt, ob ich das kann (Office-Bereich; Zeitungsverlag).

Es spielt inzwischen eine immer kleinere Rolle; ich würde zwar die Kenntnisse im Bereich Büro/Office angeben, das Zehnfingersystem jedoch nicht explizit aufführen. Das könnte sogar "veraltet" wirken und nach hinten losgehen.

Ansonsten alles Gute & viel Erfolg!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Man hat in all den Jahren einiges erlebt.
Oder ist es im Kaufmännischen eine Selbstverständlichkeit, dass man dies kann?

Ich persönlich würd ja sagen, ja - spätestens nachdem man den Beruf gelernt hat.

Aber die Realität sieht anders aus:

*im-Büro-umschau* hier nutzen viele das "Adler-System": Kreisen, herabstürzen, kreisen, herabstürzen, kreisen, ...

Bei der Bewerbung wegen der Ausbildung kannst Du das machen, idealerweise zusammen mit Kenntnissen zu *-Office oder sonstigen Fertigkeiten in Zusammenhang mit dem Computer - es heißt aber "Zehnfingersystem".

Ich denke heutzutage ist es kein großes Ding mehr, wenn man das 10-Finger-System beherrscht. Mittlerweile kann doch jedes zweite Kind, das Minecraft spielt, mit 10 Fingern schreiben.

Ich würd's an deiner Stelle weglassen, da es dann so kommt als hättest du keine anderen Qualitäten und müsstest das deswegen reinschreiben. Lieber weglassen :)

Kann man ruhig angeben.

Oder ist es im Kaufmännischen eine Selbstverständlichkeit, dass man dies kann?

Nein, das ist keine Selbstverständlichkeit ^^

Was möchtest Du wissen?