Ist Plätzchenteig nach 1 Woche noch gut?

4 Antworten

Bei Mürbeteig ist das gar kein Problem. Schließ mich also auch der Mehrheit an.

Das ist kein Problem bei einem Mürbteig.

Solange er nicht irgendwie komisch riecht oder schmeckt, kannst du den ohne weiteres verarbeiten.

Bei einem Bäcker bei dem ich gearbeitet habe, haben wir auch Eier im Mürbteig gehabt und in "Flautezeiten" stand er auch schon mal eine Woche oder noch länger in der Kühlung ohne Qualitätseinbußen.

Davon ab sitzen Salmonellen auf der Schale und nicht im Ei und sind für einen gesunden Organismus keine Gefahr.

Bloß nicht probieren!👎

Da rohes Ei darin verarbeitet ist, wirf ihn weg! 💥 Entsorgen! 💥

Ich habe mal schimmeligen Kuchenteig erlebt - vergessen und nach 3 Tagen bei Raumtemperatur wieder entdeckt.

Schade - aber die Gesundheit geht vor!

Bei einem Mürbteig im Kühlschrank ist das völlig unbedenklich. Der hält sich auch noch länger.

1
@Spielwiesen

Ich hab eine gute Verdauung 😂

In über vierzig Jahren habe ich noch nie etwas in Richtung Salmonellen gehabt oder mir einen verdorbenen Magen geholt, wenn ich rohe Eier ausgetrunken habe.

Konditorin wurde ich, weil ich gerne Teige und Rührmassen nasche, das gebackene Endprodukt ist für mich in den meisten Fällen zweitrangig...

0
@adianthum

Das ist aber etwas anders bei mehreren Tage altem rohem Kuchenteig. Frisch schnabuliere ich auch gern etwas weg. Nur wenn mich der Ekel packt, ist es aus!

0
@Spielwiesen

Ich denke mal, der gesunde Menschenverstand gebietet es einem schon von alleine, etwas das stinkt, grüne Haare, ein blaues Fell hat oder von allein anfängt zu blubbern nicht in den Mund zu stecken.

1
@adianthum

Die Ekelschwelle liegt bei jedem anders, Menschenverstand hin oder her.

0
@Spielwiesen

Also Stinkefisch, tausenjährige Eier oder Austern würde ich wohl auch nicht probieren 😂

0

Teig ist schwierig ich würde mir den Teig nochmal genau ansehen und dann entscheiden kann aber auf jeden fall noch gut sein.