Sind Männer die auf transsexuelle Frauen stehen schwul?

7 Antworten

Auch wenn die Frage schon älter ist: Nein, er ist nicht schwul.

Homosexuell zu sein bedeutet, sich eine sexuelle und/oder partnerschaftliche Beziehung mit einem Mann zu wünschen, also Sex mit einem Mann zu haben oder mit einem Mann eine Beziehung zu führen. Das will er ja definitiv nicht, eine Transsexuelle ist kein Mann und in der Regel wünschen sich Männer, die auf Transsexuelle stehen, gerade keine männlichen Attribute am Partner. Auch Analsex ob passiv oder aktiv hat nichts schwules (das wäre ja auch noch schöner, wenn das nur was für schwule Menschen wäre ;-) )

Er ist auch nicht bisexuell, dann Busexualität bedeutet, auf Männer und Frauen zu stehen und sich eine sexuelle oder partnerschaftliche Beziehung mit einem Mann oder einer Frau zu wünschen.

Eine auf ihn passende Beschreibung wäre wohl Pansexualität, bei der Personen in ihrem Begehren keine Vorauswahl nach Geschlecht, bzw. Geschlechtsidentität treffen. Der Begriff wird in der Wissenschaft allerdings nicht ganz einheitlich verwendet. Pansexualität bedeutet im Grunde genommen, ein sehr offener Mensch zu sein und nicht nach Geschlecht zu selektieren. Wenn alle so wären, hätten wir viele Probleme nicht. 👍🏽

Am Ende des Tages ist es egal, wie er es nenn, Hauptsache Er ist zufrieden. Aber schwul ist er nicht.

aber er hat doch einen penis

0
@jkalkskjkjlkjl

SIE hat vielleicht einen Penis, vielleicht wurde sie auch schon operiert, aber das ist ja im Prinzip egal. Ne Trans Frau ist eine Frau, also ist ein Mann, der sie dated definitiv nicht schwul

0

falsch. die romantische Anziehung hat nichts mit der sexuellen Anziehung zu tun. Man kann bisexuell sein aber nur Beziehungen mit einem Geschlecht wollen

0

Der genannte "Mann" (so wie ich das sehe ein Cisgender) hat einfach irgendeinen seltsamen Fetisch oder sonstiges. Ob er homosexuell veranlagt ist oder nicht, darüber kann ich mir kein Urteil bilden - aber ein Fetisch steckt auf jeden Fall dahinter, da er erstens davon ausgeht, dass Transfrauen alle Pre-OP sind - und zweitens Frauen, die einen Penis haben, als was "Besonderes" oder "Spektakuläres" ansieht.
Wie schon gesagt, das war mit Sicherheit ein Cisgender.

Ein normaler Transmann käme nie auf so eine Idee, geschweige denn, würde er Transfrauen fetischisieren. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel, aber der durchschnittliche Transmann macht das nicht.

Grundsätzlich steckt bei vielen Cisgendern, die auf Transgender stehen, ein Fetisch dahinter, zumindest geht das aus den Erfahrungen aus meinem Bekanntenkreis hervor.
Und umgekehrt ist es meist genauso. Die wenigsten trans* Personen, die ich kenne bzw. bisher kennengelernt habe, stehen auf Cisgender - es sei denn eben, sie haben einen Fetisch oder eine Vorliebe dafür.

Sorry, solange noch kein einziger Mensch auf diesem Planeten wissenschaftlich brauchbar erklären konnte, worin EXAKT der Unterschied zwischen Mann und Frau besteht, ist diese Frage so sinnlos, wie die Frage nach dem Unterschied zwischen einem Quonsch und einen Pflonk.

Klar: Es scheint um eine Klassifikation (die vollständige Zerlegung einer Menge in paarweise disjunkte Teilmengen) zu gehen.

Das geht rein naturwissenschaftlich und kausallogisch nur anhand genau eines einzelnen Kriteriums.

In den letzten 4 Milliarden Jahren hat noch kein Mensch so ein Kriterium benennen können, dass nicht mittlerweile als halbwegs bis völlig daneben entlarvt wurde.

Das Bundesverfassungsgericht hat diese Wahrheit vor einigen Wochen zur Kenntnis genommen und klar gestellt, dass das Denken in nur zwei Geschlechtern sich NICHT mehr mit dem Wissenstand der Gegenwart vereinbaren lässt.

Und apropos: Die Erde ist auch nicht echt ne Scheibe!

Grüße,

Tanja

Kommt ganz darauf an, wie sie diese Person wahr nehmen. 
Ich habe einen Freund, der transgender ist und obwohl ich ihn vollkommen akzeptieren und unterstützte, fällt es mir schwer ihn als wirklich als Jungen zu sehen, weil ich ihn halt schon lange kannte, bevor er seine geschlechtliche Orientierung offenbart hat. 
Einen anderen habe ich gleich als männlich kennengelernt und es fällt mir sehr viel weniger schwer ihn auch als solchen zu sehen. Manchmal vergesse ich vollkommen dass sein biologisches Geschlecht weiblich ist. 

Es kommt immer darauf an. Wenn ein Mann jemanden als männlich ansieht (egal ob es das biologische Geschlecht ist oder nicht) und sich in diese Person verliebt, dann wäre dieser Junge homo- oder bisexuell. 
Nimmt man(n) den potentiellen Partner nicht als männlich wahr, dann liegt der Fall anders. 

In dem speziellen Fall, könnte es auch einfach nur ein Kink gewesen sein, oder auch Neugier. 

Nein, weil sich der Mann nach Frauen umgeguckt hat und dabei auf das Mädchen gestoßen ist, die trans ist. Sie möchte als Mädchen wahrgenommen werden, egal ob sie die Geschlechtsangleichung schon hatte oder nicht also wäre er nicht schwul, sondern hetero.

Was möchtest Du wissen?