Romantische Anziehung nur bei Jungs, sexuelle nur bei Mädchen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie schon in Einer anderen Antwort erwähnt gibt es das sogenannte "Splitt - Attraction Modell", bei dem die sexuelle und die romantische Anziehung voneinander getrennt wird, so wie du es beschreibt bist du aktuell Heteroromantisch homosexuell, was ja irgendwie nicht zusammenpasst wie du schon gesagt hast.

In manchen Fällen bleibt das ein ganzes Leben so und du musst dich damit abfinden, in manchen Fällen regelt sich das aber und du bekommst z.b. romantische Gefühle für ein Mädchen.

Es kann auch sein das du schlicht lesbisch bist dich aber noch einfach nicht verliebt hast was aber jederzeit kommen könnte. In dem Fall wärest du Homosexuell biromantisch, was sich durchaus in den nächsten Monaten bis Jahren ergeben könnte, das du du dich aber plötzlich von Jungs angezogen fühlst ist eher unwahrscheinlich. viele heterosexuelle verlieben sich auch das erste Mal mit 16 oder so, mach dir keinen Druck, das wird schon.

Ich bin btw. W14 und Homoromantisch homosexuell.

Hoffe, ich konnte helfen. :)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich bin lesbisch

Natürlich kann man heteroromantisch homosexuell sein. Hetero und homo widerspricht sich schon, ja, doch man ist ja heteroromantisch und homosexuell. Hier werden romantische und sexuelle Gefühle voneinander getrennt. Zum Beispiel ist es auch möglich, biromantisch asexuell oder panromantisch nowomasexuell sein. Und halt beides, also z.B. heteroromantisch heterosexuell zu sein. 🧐

1
@Gretanonymous
Wie schon in Einer anderen Antwort erwähnt gibt es das sogenannte "Splitt - Attraction Modell", bei dem die sexuelle und die romantische Anziehung voneinander getrennt wird, so wie du es beschreibt bist du aktuell  Heteroromantisch homosexuell, was ja irgendwie nicht zusammenpasst wie du schon gesagt hast.

Hast du doch geschrieben. Oder ich hab's falsch verstanden. Wenn ja, tut mir leid.

0

Hey.

Ich habe für mich selbst eine "Richtlinie" erstellt, welche ganz gut ist, find ich :).

Ich bin selbst bisexuell und kann mir nicht vorstellen, dass ein Mädchen ein anderes Mädchen nicht schön finden kann. Also bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass man bisexuell ist, wenn man sich vorstellen könnte, dass man mit einem Mädchen zusammen ist. Sollte das nicht der Fall sein, so ist es nur eine sexueller Vorliebe.

Ich sag es aber noch einmal, das habe ich nur für mich so bestimmt, um Klarheit für mich selbst zu finden. Es muss nicht auf andere zutreffen aber ich hoffe, dass dir das irgendwie weiterhelfen kann.

Ja natürlich kann sich das im Laufe der Zeit verändern. Ich denke sogar es wird sich sicherlich auch bei Dir verändern. Mit zunehmendem Alter verändern sich Blickwinkel was auch dazu führt das sich die Einstellung dazu ändert.
Es kann sogar sein das es Dein ganzes Leben irgendwie schwankt oder zu schwanken scheint, Du also mal zu dem mal zum anderen Geschlecht hingezogen fühlst oder Dir dieses und jenes nur mit einem Geschlecht vorstellen kannst usw..
Und das mit Vorstellen ist irgendwie so eine Sache, es ist halt nur Vorstellung und nicht die Realität.
Ich konnte mir lange Zeit nicht vorstellen einen Mann zu küssen, sex schon, das hat sich schon länger geändert. Bis vor ein paar Jahren war eine Beziehung oder Liebe mit einem Mann völlig abwegig, sex aber wollte ich. Irgendwann habe ich dann jemanden getroffen dem ich auch noch sagte das ich bi bin aber mir niemals eine Beziehung vorstellen könnte und ihm ging es exakt gleich. Komischerweise wollten wir beide auch keinen Sex miteinander wobei es körperlich gepasst hätte. Naja, wir wurden Kumpels und haben uns dann doch ineinander verliebt und tatsächlich ist das eine ganz neue Ebene die ich in Bezug auf meine Bisexualität erlebe und wunderschön.
Also bleib einfach offen, schränke Dich nicht ein, Steck Dich in keine Schubladen und schaue was für Dinge auf Dich zukommen und mach das was Dir jeweils gut tut.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lebenserfahrung mit Höhen und Tiefen

Hey,

Es gibt das sogenannte Split-Attraction Modell, das romantische und sexuelle Orientierung auftrennt. Auch asexuelle Personen verlieben sich ja (es sei denn, sie sind auch aromatisch). Es gibt also wahrscheinlich Menschen, denen es auch so geht wie dir.

Auf der anderen Seite ist Sexualität nie schwarz oder weiß, es kann also durchaus sein, dass du dich eines Tages doch in ein Mädchen verliebst oder einen Jungen sexuell attraktiv findest.

So oder so würde ich dir raten, deine Gefühle hinzunehmen und (auch, wenn es schwer ist) einigermaßen gelassen abzuwarten, was passiert.

Heyy

Ich hatte bisher sowas nicht aber ich weiß was du meinst kann es sein das du auf Frauen stehst? Also ist nix schlimmes find ich inordnung. Vielleicht weißt du das ja gar nicht.

Aber es ist deine Entscheidung was du weiterhin machst ich will ir nichts mitgeben was du Vielleicht falsch machen könntest also wegen deinem Freund

Aber vllt wenn du kb mehr auf in hast versuche es doch mal mit einer Frau vllt ist es besser:)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ja, ich habe auch schon darüber nachgedacht, ob ich vielleicht einfach lesbisch bin und mir das mit dem "in Jungs verliebt sein" nur einbilde.. Aber bisher war ich halt noch nie auch nur ansatzweise in ein Mädchen verliebt und eigentlich bin ich mir schon ziemlich sicher, dass ich meinen Freund wirklich liebe. Andererseits bin ich mit 15 ja auch noch ziemlich jung, vielleicht denke ich ja irgendwann auch anders darüber. Ich glaube, ich werde mich auf jeden Fall in beide Richtungen weiter ausprobieren, um der Antwort auf meine Frage näher zu kommen. Ich bin mir nur nicht ganz sicher, ob es auch Fälle gibt, wo es genau so ist, wie ich es beschrieben habe und wo es so auch bleibt.

0
@psycho391

Ja das ist eine gute Einstellung von dir aber tu dad was du für richtig hältst ja?

1

Was möchtest Du wissen?