Was tun wenn die Änderung vom Abendkleid "pfuschig" aussieht?

Hallo, ich habe vor einigen Wochen ein langes Abendkleid für den Abiball in einem Fachgeschäft gekauft. Es war eine ganze Größe zu groß, die Verkäuerin sagte allerdings, dass das Ändern kein Problem darstellt. Als ich die passenden Schuhe hatte, wurde die optimale Länge des Kleides markiert und alles andere vorerst abgesteckt (von einer Verkäuferin). Nach der ersten Änderung war es aber immer noch nicht passend, es wurde hinten in Höhe des Beckens (dort sitzt der Reißverschluss) nochmals enger gemacht. Heute wollte ich das Kleid dann eigentlich abholen, hab's dann aber lieber doch noch einmal anprobiert. Meiner Mutter und mir kam das Kleid nun zu kurz vor, zudem hinten ein wenig kürzer als vorne. Außerdem soll die Änderung laut meiner Mutter am Reißverschluss sehr pfuschig aussehen. Eine Verkäuferin wollte das Problem, das anscheinend am Haken lag, sofort beheben, und kam dann aber mit der Nachricht, dass doch noch größere Arbeiten notwendig sind. Sie bot an, das Kleid am Dienstag direkt nach Hause zu bringen, weil wir ja schon 3 Mal dort waren und erließ uns die Änderungskosten. Daraufhin wurden wir skeptisch, da das Geschäft nur 9 km weit weg ist und der Aufwand deshalb ja nicht unglaublich hoch ist. Hat die Verkäuferin wohlmöglich gemerkt, dass die Änderung nicht optimal war? Lange Rede, kurzer Sinn: Haben wir die Möglichkeit, das Kleid durch ein anderes Kleid ersetzt zu kriegen oder gelten "unsaubere" Arbeiten nicht als Grund?

Abendmode, Änderung, Reklamation, Schneiderei
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Abendmode