Oder haben wir etwa theoretisch das Jahr 2019 Milliarden und sprechen es nur als 2019 aus?

Wow...

Ist dir schon mal aufgefallen, dass alle 365 Tage ein neues Jahr beginnt?

...zur Antwort

Ich finde es übel, wenn Atheismus zur Religion wird und schlimmer ist als das, was er eigentlich kritisiert.

Wenn man anfängt, den Glauben als ein Geschwür zu bezeichnen. Wenn man Gläubige für minderbemittelt hält, wenn man Verbote fordert und das ganze schon in die faschistoide Richtung geht.

Wenn man keine Ahnung von Bibel, Glauben und dem Christsein hat, aber leere Phrasen nachplappert von "dummen Schafen" und "Massenkontrolle" und ähnlichen Unsinn. Dann wird es bestenfalls peinlich, schlimmstenfalls gefährlich.

Allerdings sind die Grenzen zwischen Agnostizismus, Atheismus und Antitheismus da auch nicht immer ganz genau zu ziehen.

Wenn jemand nur einfach nicht an Gott glauben will, kann er das ja tun. Aber wenn Mission dahinter steckt, kann es auch gefährlich werden.

...zur Antwort

Kündigen

...zur Antwort

Ja, das ist sie.

Es gibt allerdings einen Unterschied zwischen Meinungsfreiheit auf der einen Seite und hetzen und Parolenschreien auf der anderen Seite.

Die Diskussion ist interessant, sie betrifft derzeit z.B. auch Facebook.

Eigentlich wäre ich gegen jede Zensur im öffentlichen Raum. Wobei ich Facebook auch zum öffentlichen Raum zählen würde aufgrunde der Reichweite.

Auf der anderen Seite müssen bestimmte Sachen einfach gelöscht werden, wie z.B. Links zu Kinderpornos und dergleichen.

...zur Antwort
Keine Wahl

Nein, sollte man nicht.

Jugendliche haben Power, Ideale und gute Ideen.

Aber sie sind auch leichter zu beeinflussen und können die Tragweite ihrer Entscheidungen nicht immer hinreichend abschätzen.

Deshalb genießen sie ja auch besonderen Schutz in unserer Wirtschaftswelt.

Das Wahlrecht mit 18 reicht vollkommen aus.

...zur Antwort

Herzlichen Glückwunsch!

Du hast den Menschen treffend analysiert.

Warum meinst du aber, dass Christen die besseren Menschen sein müssten?

Sie unterliegen genauso den Versuchungen dieser Welt. Sie haben aber die bessere Hoffnung und versuchen, besser zu werden.

...zur Antwort

Verharmlosung ist ein wertvoller Baustein, wenn es darum geht, dass sich die Geschichte wiederholen soll.

Dass wir ein Problem mit rechter Gewalt haben, sieht jeder, der nicht blind ist.

Ein bisschen Demut täte vielen Menschen gut. Ich kann dieses ständige "Ich habe damit nichts mehr zu tun" nicht mehr hören.

Wir alle haben eine wichtige Verantwortung.

...zur Antwort

Ganz einfach: Man darf nichts gegen Umweltzerstörung und -Ausbeutung sagen oder tun, weil es ja Menschen gibt, die unter der Umweltzerstörung und -Ausbeutung leiden.

Mal anders ausgedrückt: Solange es Menschen gibt, die verhungern, darf man sich nicht über leere Regale in den Supermärkten beschweren, die dazu führen, dass Menschen verhungern.

Logik der Hetzer.

Ich weiß nicht, wie ich mich positionieren soll bei der ganzen Klimageschichte. Aber ich weiß, dass man so nicht mit Menschen umgeht. Schon gar nicht mit Menschen, die für ihre Ideale einstehen und etwas tun.

Die, die gegen Greta hetzen, sollten sich mal einen Augenblick überlegen, ob sie genauso handeln würden, wenn es IHRE Tochter wäre. Sich über sie lustig zu machen und ihre Ideen und Vorstellungen mit Füßen zu treten, ist sicherlich kein Zeichen fürsorglichen Elterndaseins.

...zur Antwort

Und du meinst, die Evolution hat eine bessere Antwort?

Was hat Professor Lesch letztens schönes gesagt? Es gibt nur x Mutterlinien, weil ein Vulkanausbruch auf der Erde fast alle Menschen umgebracht hat.

Ich weiß nur nicht mehr genau, wieviel x war... irgendwas zwischen 4 und 20.

...zur Antwort

Ich habe nie verstanden, was der Kalender damit zu tun haben sollte, ob ich die Bibel ernst nehme oder nicht.

Der Mensch ist noch exakt der selbe wie vor 2.000 oder 5.000 Jahren. Er hat sich nicht weiterentwickelt. Er hat immer noch die gleichen "Macken": Hass, Neid, Missgunst, aber auch schöpferische Fähigkeiten und Liebe.

Was sollte sich also geändert haben, das die Bibel oder Jesu wundervolle Botschaft für uns Menschen plötzlich obsolet gemacht haben soll?

...zur Antwort

Die Mieten sind oft noch niedriger als im Westen.

Seit der letzten Rentenreform bekommt man im Osten dafür mehr Rentenpunkte.

Es wird nie Gleichheit geben. Am Bodensee ist die Miete nun mal höher als in Sachsen-Anhalt.

...zur Antwort

Ich verstehe die Frage nicht.

Das klingt für mich wie "Vielleicht ist Pizzaessen doch besser als ein Segelboot". Das sind zwei völlig unterschiedliche Dinge.

Die Wissenschaft ist eine feine Sache. Durch sie verstehen wir die Welt und machen uns das Leben leichter.

Allerdings beantwortet sie uns nie die Fragen, die jeder Mensch auch hat: Woher, Wohin, Warum? Dafür hat der Mensch den Glauben an Gott.

Das eine ist sozusagen für den Körper, das andere für den Geist und die Seele.

Warum sollte eines davon besser sein als das andere? Beides ist lebenswichtig.

...zur Antwort

Was ist mit deinem Mann? Der kann sich im Haushalt nützlich machen.

Die Krankenkasse stellt eine bezahlte Haushaltshilfe in solchen Fällen. Das kann z.B. dein Mann sein oder auch ein Profi.

Alles Gute!

...zur Antwort

Wo steht da was von Homosexualität?

Und selbst wenn. Es geht in der Bibel um was ganz anderes: Um Jesus und seine Botschaft!

Stell dir vor, dir schenkt jemand einen Lamborghini. Tüftelst du dann an der Sprache des Handbuchs herum und interessiert dich, woraus die Innenbeschichtung des Aschenbechers besteht?

...zur Antwort