Die größte Naturkatastrophe war das Leben?

3 Antworten

Ohne Leben gibt es gar nicht erst eine "Natur". Zumindest wenn man mit Natur die Flora und Fauna meint. Denn diese besteht ja auch aus Lebewesen.

Ohne das Leben gäbe es niemanden, der etwas als "Naturkatastrophe" bewerten könnte.

Glaubst Du an Gott?

Wenn nicht, dann frage ich mich, was es für einen Unterschied machen soll, ob wir auf einem blühenden Planeten leben oder ob es eine karge, steinige Wüste wie der Mars ist. Wen sollte das interessieren, wenn es keinen Plan und kein Ziel gibt?

Es kräht doch kein Hahn danach, ob unser Sonnensystem existiert oder nicht?!

Ein Planet ohne Leben ist öde wie der Mars.
Wo nichts wächst oder sonstwie "lebt", da gibt's keine Natur.
Wo keine Natur ist, da gibt es auch keine Naturkatastrophen.

Deine Frage macht also keinen Sinn.

Was möchtest Du wissen?