Wenn du einmal Angina in´s Bett bekommen hast, solltest du das auch geniessen.

So eine blöde Klassenarbeit kannst du später immer noch schreiben.

...zur Antwort

Der Letzte, der Luigi so etwas angetan hat, endete als Belag auf der Mafiatorte.

...zur Antwort

Die Gesellschaft macht mich immer trauriger, was tun?

Alles kotzt mich nur noch an. Die immer gleichen Gespräche, das unüberlegte/unnötig hastige/egoistische Verhalten der Menschen. Scheinbar jeder profiliert sich nur durch Aussehen oder Wertgegenstände.

In der Winterzeit ist es am schlimmsten. Ich scheue mich auf Menschenansammlungen zu stoßen. Ich bin ein Tierfreund und kann ihr Leid nachvollziehen. Und gefühlt jeder 10te hat ein Echtfellkragen an der Jacke oder Echtfell als Bommel an der Mütze. Muss das sein? Ich kann nicht anders und scanne jeden Besatz und entdecke ich Echtfell, kommen mir sofort die Bilder der grausamen Haltung und die anschließende widerliche Folter bis der Tod das Tier erlöst... Für nichts und wieder nichts. Ich habe diese Bilder satt.

Geht's um Hunde oder Katzen, gehen die Alarmglocken an. Das Fell von Füchsen, Waschbären, Marderhunden und (trotz Verbot) auch Hunde und Katzen etc. kann man ohne Probleme in Deutschland finden?

Hab etwas weit ausgeholt, es sind jedoch noch mehr Themen die mich stark beschäftigen und traurig/mutlos stimmen.

Rassismus, Egoismus, Fremdenangst, Empathielosigkeit, Gier etc.

Die Erde geht unter und alle schauen zu. Nach mir die Sindflut?

Wie kann es einem nur kalt lassen?

Ich fühle mich schon lange als kein Teil dieser Gesellschaft. Ich schäme mich ein Mensch zu sein. Für was morgens aufstehen? Nur wieder an die selben unnötigen Sachen erinnert zu werden? Um die selben Gespräche zu Lauschen? Könnte mich jeden Abend ins Kopfkissen erbrechen. Ich hab's wirklich satt!

Bin ich krank? Soll ich Antidepressiva nehmen um ein Teil der Menschheit zu werden?

Lieber gehe ich unter. Zu viele Menschen verschließen sich der wichtigen Themen. Ich will nicht einer von den Zombies werden.

Klar gibt es auch gute Menschen. Menschen die so ticken wie ich... Würde mir das finden dieser Menschen helfen? Es ändert ja nichts.. oder?

Manchmal sehe ich Menschen es an symphatisch zu sein, traue mich aber nicht die anzusprechen. Aus Angst vor Ablehnung oder doch charakterlich enttäuscht zu werden, nehme ich an.

Was soll ich nur machen?

PS: bitte kommt nicht damit dass ich mir ein Psychiater suchen soll. Das steht bereits auf meiner Liste und ich kümmere mich bald darum.

...zur Frage

Die ganze moderne Technologie kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir immer noch blos rasierte Neandertaler sind.

Wir brauchen wohl noch einige Jahrzehnte (eher Jahrhunderte), um unsere Verantwortung zu erkennen. (Und damit meine ich nicht die irrsinnige rein kommerziell orientierte Luftsteuer)

Das Schlimme an den Pelzen ist leider, dass China- Pelze mittlerweile billiger sein können als Kunstpelze. Und wie in China mit Lebewesen umgegangen wird, ist unter aller Sa...

Versuche doch mal im Tierschutz auf einfachem Level mitzuwirken. Das kann schon einfache Unterstützung sein. Ich würde nicht unbedingt am Anfang schon Auslandsaufenthalte empfehlen, weil dort schlimme Dinge zu sehen sind, die den Tieren angetan werden.

Ansonsten kann es auch helfen, sich mit anderen Menschen auszutauschen.

Viel verdrängen zwar das Thema, wissen aber genau, dass Einiges aus dem Ruder läuft.

...zur Antwort

Stechender Schmerz (auf der Vorderseite?) beim Treppen(ab) steigen klingt nach Arthrose. Laufen würde ich erstmal sein lassen. Dann lieber gelenkschonend Radfahren.

...zur Antwort

Ein Algorithmus für diesen speziellen Fall ist ja auch nur menschengemacht. Und da sind wir noch sehr fehlerhaft.

Dem "Bauernschädel" Biedenkopf würde ich höchstens einen Hauptschulabschluß zugestehen. Dabei war er mal Hochschullehrer. Kaum zu glauben mit dieser Physiognomie.

...zur Antwort

Ist das Nena in jungen Jahren?

...zur Antwort