Es gibt keine Wahrscheinlichkeit = 0.

Es gibt falsche Aussagen in der Mathematik, aber da muss etwas nachweislich falsch sein.

Gruß

Eragon

...zur Antwort

Wenn es von ihr ausgeht, ist es zwar unmoralisch, aber es wird dir nicht schaden.

Von dir sollte es nicht ausgehen, sonst nutzt du ihre Gefühle aus.

Aber ich würde dir raten, dich auf deine Zukunft mit einer anderen Person zu konzentrieren. Solange du noch GV mit deiner Ex hast, wirkst du auf neue Menschen nicht so, als seiest du als Partner zu haben.

Gruß

Eragon

...zur Antwort

Deutschlands Bürokratie Apparat ist zu langsam, als dass genug Zeit wäre, dich einzuberufen.

Bis du an der Reihe wärst, deine Akte angefertigt ist, du offiziell als Kombattant anerkannt bist,… , würde die Front vermutlich schon an der spanischen Grenze verlaufen.

Gruß

Eragon

...zur Antwort
Habt / hattet ihr ähnliche erfahrungen?

Nein, habe ich nicht.

Gruß

Eragon

...zur Antwort

Kann ich als freund helfen?

Jetzt vor einer Woche hat mich ein Mädchen mit der ich seit ca. 4 Monaten schreibe und mich auch ab und zu getroffen habe mich angerufen und mir gesagt, dass sie erstmal lieber nur Freundschaftlich mit mir verbleiben möchte.

Jetzt hab ich ihr gesagt, dass ich gerne weiter in Kontakt bleiben würde da sie mir auch ohne Beziehung sehr viel bedeutet auch als Freundin.

Vor 2 tagen dann war ich dann bei nem kollegen um ein bisschen zu trinken und wie es sein soll bin ich volltrunken ins gespräch mit seiner mutter gekommen (sie kennt das mädchen sehr lang und sehr gut) jedenfalls hab ich bei diesem Gespräch Dinge erfahren die mir absolut wehgetan haben weil sie mir wie gesagt viel bedeutet und sie wie ich erfahren hab sehr viele schlechte Erfahrungen gemacht hat mit ihrer familie und freunden die man so nicht erleben will und trotzdem keine Hilfe annimmt obwohl es ihr seid jahren und verstärkt in den letzten monaten immer schlecht geht. Nach dem Gespräch hat mir die Mutter jedenfalls gesagt dass ich sie doch mal vorsichtig drauf ansprechen soll weil sie mit mir vielleicht reden würde.

Angeschrieben habe ich sie und hab ihr erklärt das ich mir echt sorgen mache weil sie auch simple Dinge wie schlaf und essen vernachlässigt hat. Darauf kam als antwort dass sie ungerne am telefon darüber reden möchte und das sie mich gerne nochmal privat treffen würde.

Mein problem ist das ich nicht weiss wie weit ich jetzt als "normaler freund" gehen kann. Sie will keine Beziehung fürs erste aber will mich trotzdem weiter sehen (vorallem glaube ich, dass sie es bereut, ich bin kein experte aber ich weiss über sie noch, dass sie durch Erfahrungen probleme hat sich leuten anzuvertrauen und sich gegenüber leuten zu öffnen).

Ich will ihr mittlerweile egal ob Beziehung oder nicht nurnoch helfen aber ich hab echt keine Idee mehr wie ich das machen soll ohne sie zu drengen weil sie sich einerseits distanziert aber andererseits auch immer mehr anvertraut und sich jetzt plötzlich ihrerseits treffen will was vorher nicht oft war.

Ich fasse zusammen :

Sie hat gesagt sie will freundschaftlich verbleiben

Ich will ihr helfen auch Freundschaftlich (würde mich natürlich trotzdem freuen wenn sie ihre meinung noch ändert)

Und als frage warum zeigt sie jetzt mehr Interesse als vorher?

Die umfrage ist noch falls jemand eine meinung dazu geben möchte

...zur Frage
Lass es vollständig sein da passiert nichts

Ich verweise dich gerne auf § 132a Strafgesetzbuch. Das was du vorhast ist entweder eine Straftat, oder aber du wirst dich selbst damit verletzen.

Gruß

Eragon

...zur Antwort

Ich fühle ähnlich wie du, also bist du nicht der einzige, wenn auch bestimmt einzigartig.

Gruß

Eragon

...zur Antwort

Fangen wir mit der leichtesten Frage an:

sind alle so?

Nein, es gibt tatsächlich Unterschiede zwischen Männern. Manch einer hat einen ausgeprägten Sexualtrieb, andere sind asexuell und dazwischen gibt es viele Schattierungen.

Tun Männer sowas?

Ja, Männer mastrubieren. Nicht, weil er dich nicht liebt, sondern weil er einfach Mal schnell Druck los werden will, ohne das ihn befriedigen sollst. (Hättest du denn Spaß an 3 Minuten Sex, ohne Vor- oder Nachspiel?)

hat jemand Rat ? 
  1. Höre auf seine Handy durchzusehen.
  2. Vertraue ihm ruhig mal (hätte er eine Affäre, bräuchte er keine Pornos).
  3. Lass ihn seine Sexualität offen ausleben, dann kommt da auch kein Misstrauen. Ihr könntet auch Mal zusammen im Schlafzimmer mastrubieren, dann müsste er sich nicht immer im Bad einschließen und du wüsstest Bescheid.

Gruß

Eragon

...zur Antwort

Meine Freundin ist Asexuell, was jetzt?

Bevor ich zum Punkt komme muss ich zuerst ein bisschen erzählen

Ich (M) und meine Freundin sind seit 4 Monaten zusammen, wir lieben uns wirklich sehr. Unsere Beziehung ist vielleicht nicht die gesündeste, weil wir funktionieren einfach nicht ohne einander, so stark ist unsere Verbindung. Wenn wir uns ein paar Tage nicht sehen, geht es uns direkt schlechter, und wenn wir uns sehen geht es uns direkt immer besser. Wir haben schon extrem viel miteinander erlebt, wir sind auf Reisen gegangen, haben gemeinsam getrunken und gekifft, sind gemeinsam rausgeschlichen und viel mehr, in so einer kurzen Zeitspanne. Alle meine coolen Erinnerungen die ich in den letzen Monaten hatte, waren mit ihr. Nach dem Sommer habe ich langsam viele meiner Freunde verloren, wir haben einfach den Kontakt verloren. Mittlerweile habe ich 2 halbwegs gute Freunde und meine Freundin, über alles wichtige rede ich eigentlich mit ihr, wenn ich mein Herz ausschütten muss oder so etwas dann mach ich das bei ihr. Wir haben uns sogar den Eltern vorgestellt.

Aber eines hatten wir noch nicht und das ist Sex. Das war in den ersten 2-3 Monate eigentlich gar kein Problem, und im großen und ganzen außer Frage, weil meine Freundin hat einiges an sexuellem Trauma erlebt, schon in der Kindheit. Deshalb wollte ich ihr so viel Zeit wie möglich geben damit sie sich wohl fühlt. Im letzen Monat wurden wir etwas sexueller, machten mehr rum, begrapschten uns gegenseitig, etc. Wir dachten uns das wenn wir langsam uns zum Sex hinarbeiten dann wird das kein Problem, dann wird sie bereit.

Ende Dezember wurde sie aber sexuell belästigt von einer (jetzt ehemaligen) guten Freundin von ihr. Also so richtig hart angegriffen, wirklich sehr traumatisierend. Deshalb sind wir jetzt auf eine kleine Pause von sexuellen Sachen gegangen damit sie sich erholen kann und so. Momentan ist es echt schwer für uns weil es uns beiden nicht sehr gut geht. Ich bin ziemlich einsam, obwohl ich extrovertiert bin, deshalb ist es sehr schlimm, außerdem ist der Schulstress sehe unerträglich momentan. Sie hat einfach dieses Trauma was gerade erst passiert ist, sehr nachvollziehbar das es da einem nicht gut geht.

Gestern hat sie mir erzählt dass sie nie wirklich die Absicht hatte mir mir zu schlafen, und dass sie glaubt das sie Asexuell ist. Sie hat gemeint sie will die Stufe vor Sex, also rummachen etc, aber dann nicht das wirkliche. Das kann ich natürlich verstehen, und nach allem was sie erlebt hat ist das natürlich okay wenn sie sich so fühlt. Das große Problem ist, das ich Sex für ziemlich wichtig in einer Beziehung halte, nicht weil ich super horny oder so bin, sondern dass ich denke, das dieser Teil der Intimität sehr wichtig ist für zwei Menschen. In dem Thema sind wir leider kein Match. Es tut mir sehr weh weil ich schon gerne mit ihr schlafen würde. Gestern haben wir sehr viel geredet, und geweint aber wir konnten es nicht über uns bringen Schluss zu machen. Wir wollen ja auch nicht Schluss machen. Aber was jetzt?

...zur Frage

Deine Freundin trägt eine schwere psychische Belastung mit sich herum. Du wirst immer mehr Rücksicht auf sie nehmen müssen, als sie auf dich (nicht nur beim Punkt Sex). Vermutlich wirst du auch andere Tätigkeiten nicht ausführen können, weil sie die an ihre Erlebnisse erinnern. Du würdest bestimmte Sachen (laute Geräusche, bestimmte Gerüche, ..) immer verhindern müssen.Es ist grauenhaft, was ihr geschah, aber es ist nicht deine Aufgabe, deine Freundin zu heilen oder deine Lebenszeit damit zu verbringen, auf sie zu warten.

Das beste für dich wäre, sich zu trennen.

Das mag vermutlich herzlos klingen, aber es ist aus meiner Sicht die beste Option für dich.

Denn wenn du bleibst, wirst du ein Gefühl der Machtlosigkeit erfahren (du kannst ihr nicht helfen), welches dich irgendwann wahrscheinlicher in eine Depression oder ähnliches ziehen wird. Das schadet dir, aber auch deine Freundin würde Schuldgefühle deswegen bekommen.

Wenn du dich von ihr trennst, bist du weg von ihren Problemen, aber auch sie profitiert davon, denn sie ist dann frei und kann ohne Rücksprache tun, was sie für richtig hält (z.B. ein Jahr lang einfach gehen und reisen).

Gruß

Eragon

...zur Antwort

Selektion bedeutet erstmal, das du etwas auswählst.

Man kann nach Kriterien selektieren (z.B. Pullover einer bestimmten Farbe in eine bestimmte Schublade legen), oder auch ohne Kriterien (z.B. die Pullover einfach in den Schrank legen).
Gruß

Eragon

...zur Antwort

Glück nicht zuzulassen, aus Angst, es dann zu verlieren wäre ein Fehler.
Gruß

Eragon

...zur Antwort

Ja, sehr wahrscheinlich.

Gruß

Eragon

...zur Antwort