Was bedeuten 35 mm äquivalent?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo

vor über 100 Jahren wurde das Kleinbild mit Wechseloptiken für 35mm Film eingeführt und an Amateure verkauft. Die dann Kleinbildbrennweiten mit Bildwinkel gleichsetzten, weil die nicht gut Kopfrechnen konnten/wollten. Wechseloptiken bzw Satzoptiken mit unterschiedlichen Bildwinkeln gabs schon 1840 mit den ersten Daguerre/Chevalier Kameras.

24mm Kleinbild ist um 85° Diagonal und 75° Horizontal

400mm Kleinbild ist um 6° Diagonal und 5° Horizontal

Das Zoom hat also 85/6 = 14 facher Zoomfaktor

Die Lumix FZ1000 hat real ein 9 - 145mm Zoom

Äquivalent heißt gleichwertig, hier so viel wie "entsprechend".

Diese Brennweitenangaben beziehen sich auf das bei Analogfotografie verbreitete Format der 35mm-Filme, die zu Negativen bzw. Diapositiven von 24x36mm führten. Dieses Format wird auch heute noch von vielen Digitalkameras genutzt, bei denen der Sensor auch so groß ist, sogenannte Vollformat-Kameras.

Auf dieses Format bezieht sich die Brennweitenangabe. Ein Objektiv mit 35mm ist ein leichtes Weitwinkelobjektiv. Eine 35--äquivalente Brennweite hat aber z.B. "echte" 24mm bei einem Sensor, der 1,5fach kleiner ist als Vollformat. Der Bildwinkel auf dem kleineren Sensor entspricht aber der 1,5fachen Brennweite, also (rund) 35mm.

Das bezeichnet die Brennweite (bzw. das Sichtfeld), wie sie auf einer Kamera mit Kleinbildformat (auch Vollformatkamera genannt) wäre.

Da es verschiedene Sensorgrößen gibt, kann man diese besser mit äquivalenten Werten vergleichen, denn ein 35mm Objektiv auf einem kleineren Sensor wie z.B. einem 1"-Sensor ist näher reingezoomt als das selbe Objektiv auf Vollformat.

Wenn wir hier z.B. sagen, das Motiv wäre auf Vollformat 35mm, dann wäre das Bild auf einem 1"-Sensor (das blaue Rechteck in der Mitte) wie du siehst kein Sichtfeld von 35mm sondern mehr als 2x reingezoomt. Um das auszurechnen gibts den sog. Cropfaktor. Ein 1"-Sensor hat einen 2.72-fachen Cropfaktor, und indem du diesen mit den 35mm malnimmst, kommst du auf ungefähr 95mm. Das heisst auf Vollformat würdest du 95mm benötigen um das selbe Bild wie indem blauen Rechteck hinzubekommen.

Woher ich das weiß:Beruf – Fotografiere in Hobby und Beruf seit 2003
 - (Technik, Kamera, Fotografie)

Hallo!

Damit sind die früher verbreiteten analogen "Chemie"-Fotoapparate gemeint.

Darin waren 35mm-Rollfilme das typische Maß.

Und auf diese optischen Verhältnisse bezieht man sich, wenn es um die aktuelle digitale Foto-Technik geht.

Die heutigen Sensoren in den Kameras sind zu unterschiedlich in ihrer Größe und die optischen Verhältnisse daher stets anders.

So würden sich für quasi jede Kamera eine andere Bemaßung, was die Optik angeht, ergeben.

Deswegen rechnet man alles auf diese klassische 35mm-Technik zurück, um so einen allgemein gültigen und vergleichbaren Bezugspunkt zu haben.

Gruß

Martin

Das Objektiv hat einen Bildwinkel, der an einer Kleinbildkamera einem Objektiv von 25 bis 400 mm entspricht. Die tatsächliche Brennweite ist aber wesentlich geringer.

Woher ich das weiß:Hobby

Was möchtest Du wissen?