Zweitwohnsitz anmelden?

6 Antworten

Von Experte lilatrudi bestätigt
Hier herrscht ja ganz schön Verwunderung.

Mal grundsätzlich:

Jemand will dir einen Brief schicken, also schreibt er deinen Namen und deine Anschrift auf einen Brief und schickt ihn ab.

Die Post leitet den Brief dann immer an die Adresse und Person die auf dem Brief steht. Ist an der Adresse auf dem Brief kein Empfänger zu ermitteln, geht der Brief zurück.

Das Meldeamt und die Post haben nichts miteinander zu tun. Die tauschen deine Daten nicht aus. Wenn du dich ummeldest, weiß das die Post nicht, und das ist der Post auch egal, da man immer auf den Brief guckt wo der hin soll.

Richtest du einen Nachsendeauftrag ein, versendet die Post deine Briefe an eine andere gewünschte Adresse (kostenpflichtig). Das gilt aber nur für die deutsche Post. Briefe von anderen Postunternehmen betrifft das nicht.

Damit deine Post also wo anders ankommt, musst du dies demjenigen mitteilen, der dir einen Brief schicken will.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – Sachbearbeiter im Einwohnermeldeamt 🛂 seit 10 Jahren

Solange dir niemand an die neue Adresse Post sendet kommt da auch nichts an.

Und im Gegenzug kann dir auch jemand Post an eine Adresse schicken an der du nicht gemeldet bist.

Eine Sendung wird an eine Adresse gesendet, nicht an eine Person. Wenn du dir also etwas zu deinem Nebenwohnsitz bestellen möchtest, musst du auch diese Adresse angeben.


PissedOfGengar  15.12.2021, 13:45

Naja auch an die Person. Steht kein Name auf dem Brief wird das nix.

0

Die Deutsche Post registriert keine Adressen. Sie stellt die Sendung unter der Adresse zu, die auf der Sendung angegeben ist, vorausgesetzt, sie findet dort den Namen vor.

Eine Verbindung Post zu Einwohnermeldestelle gibt es nicht.

An welche Adresse die Post deine Sendungen zustellt, entscheidest du selbst. Nämlich dadurch, dass du z. B. bei einer Anfrage, Bestellung o. ä. bei deinem Korrespondenzpartner jene Adresse angibst, an die zugestellt werden soll.


Baereni 
Fragesteller
 15.12.2021, 12:39

Ein Kollege meinte man muss bei der Post seine neue Adresse angeben?

0
Mundenheimer  15.12.2021, 12:42
@Baereni

Wenn du umziehst, dann kann es sinnvoll sein, dass du die Post beauftragst, dir die Sendungen an die neue Adresse zu senden. Das ist kostenpflichtig. Bei einem Zweitwohnsitz (in den Fall ziehst du ja nicht um) wäre das mMn nicht sinnvoll, weil dann alles an die Zweitadresse geht, und nicht nur das, was du dorthin haben möchtest.

1

Du musst jeden einzelnen Versender und die Post informieren, damit das meiste auch rüberkommt.


Baereni 
Fragesteller
 15.12.2021, 12:36

Aber nur wenn die Post ohne Verzögerung zum Zweitwohnsitz geschickt werden soll?

0
Rheinflip  15.12.2021, 12:36
@Baereni

informiere alle über die neue Adresse und mach einen Nachsendeantrag

1
Baereni 
Fragesteller
 15.12.2021, 12:42
@Rheinflip

Was passiert mit der Post wenn kein Nachsendeantrag gemacht wird?

Einen Nachsendeantrag beantragt man bei der Post?

0
Rheinflip  15.12.2021, 13:08
@Baereni

die Post wird zurückgeschickt.

Nachsendeanräge beantragt man bei Deutsche Post

1