Zweites Outing bei Eltern?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sprich es nicht direkt an.

Wenn sie sowas sagt wie: "Du musst halt nur Freundin suchen" antworte einfach mit sowas, wie: "Ich suche einen Freund, ja" ... also nicht so, dass du offen korrigierst/berichtigst, sondern es einfach so sagst, als sei es für dich selbstverständlich und normal (was es ja auch sein sollte) - gehe einfach damit um, als wäre es etwas natürliches für dich, als würdest du "Freund" hören, wenn sie "Freundin" sagt - weil es ja das wäre, was es für dich ist.

Und dann, wenn du irgendwann mal einen Freund hast, stellst du ihn halt irgendwann vor - dann werden die sich schon daran erinnern.

Danke für deine Antwort, so in etwa hatte ich mir das auch schonmal überlegt.

0

Na ja, wenn du um deine Gesundheit/den Familiensagen bangen musst, könntest du es eher lassen

Aber diene Sexualität zu verleugnen/ zu verstecken ist natürlich auch nicht schön

Du könntest wenn deine Eltern etwas in die Richtung "wenn du eine Freundin hast" etc einfach sagen "Oder auch einen Freund".

Klar, das geht dann eher in die Richtung bisexuell, aber so könntest du deine Eltern an den Gedanken gewöhnen

Oder du wartest, bist du irgendwann einen Freund hast und stellst ihn einfach zu Hause vor

ich würde es tun. Ganz direkt, vielleicht in einer Situation, wo Ihr Zeit und Ruhe habt, zu reden.

Was hast Du zu verlieren? Ich denke nicht viel. Bisher haben Deine Eltern das Thema übergangen, aber auch nicht besonders stark damals reagiert, warum sollte das jetzt anders sein. Aber selbst wenn ...

Irgendwann erfahren sie es sowieso. Dann doch am Besten von Dir in einer Situation Deiner Wahl.

Es ist schön, dass Du bisher nur positives Feedback bekommen hast! Und ich glaube, es wird Dich erleichtern, wenn Du Dich zuhause ganz normal bewegen und benehmen kannst - auch wenn Deine Eltern noch etwas Zeit brauchen sollten, um Ihre Haltung dazu zu finden. Du hast das Recht, so zu sein, wie Du bist. Du hast das Recht, akzeptiert zu werden. Es wäre wirklich toll, wenn Deine Eltern das auch so sehen und ich wünsche Dir von Herzen, das sie das tun. Aber auch wenn nicht, sie werden Dir schon nichts tun :-), dafür kannst Du aber aufrecht und frei Deinen Weg weitergehen.

Vielen Dank für deine Antwort :)

0

Sprich das erst wieder an wenn du einen Freund hast, dann wirst du einfach sagen "hier Mama und Papa, das ist mein Freund Dingsbums." Dann werden sie schon merken dass es noch nicht "erledigt" ist und du musst dir bis dahin nicht die Mühe machen sie nochmal anders drauf anzusprechen.

Viel Glück! 🥰

Gib dir nen Ruck. Offenbar scheint dich die "halbgeklärte" Situation doch sehr zu belasten. Es macht auch keinen Sinn, das Gespräch immer weiter raus zu schieben. Ich würde an deiner Stelle deine Eltern einfach an den Esstisch oder so bitten und ohne große Umschweife sagen, dass es eben nicht nur ne Phase ist und du schwul bist. Und dass sie das jetzt so zu akzeptieren haben. Hatte von deiner Erzählung her auch nicht den Eindruck, dass sie damit überhaupt nicht klarkommen würden ... auch wenn ihnen ein Heterosohn evtl lieber wäre. Aber da müssen sie durch. Aus Amen

Was möchtest Du wissen?