zweite festplatte mounten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

beim mounten in das dateisystem musst du Der festplatte einen einhängepunkt in das Linux-Dateisystem geben, indem du eine bestimmte datei bearbeitest. Ich warne aber schonmal vor: Bisher habe ich das nur bei Linux Ubuntu gemacht. Ich habe keinerlei erfahrung mit anderen Linux-Distros, da sie aber alle aufeinander aufbauen könnte diese weise dennoch gehen:

erstmal im Terminal den befehl eingeben:

sudo fdisk -l

Dieser Befehl zeigt alle angeschlossenen Datenträger mit laufwerksbezeichnung an. Hier musst du das zu mountende Laufwerk suchen, z.B. sda1, sdb, sdc2 oder dergleichen. Dies wird später benötigt zum mounten.

Um jetzt zu mounten brauchst du einen ordner im dateisystem zum einhängen. Von da aus wird auf den datenträger dann zugegriffen:

mkdir /media/mydata

Statt mydata kannst du jeden namen nehmen den du willst, du musst ihn nur dir merken/aufschreiben für den dateipfad später. ich habe den ordner bei mir "mediafiles" genannt, da er bei mir als Medienspeicher fungiert.

Jetzt kommen wir zum mounten in der fstab datei:

gksudo gedit /etc/fstab

Es öffnet sich die fstab datei. Hier fügst du eine neue zeile ein:

/dev/sdb1 /media/mydata ext4 defaults 0 0 

Hier mehrere sachen beachten: zwischen sdb1 und /media ist ein leerzeichen, ebenso hinter mydata, ext4, defaults und der ersten 0.

Ausserdem musst du statt sdb1 die zuordnung des laufwerks aus dem 1. befehl eintragen. statt /media/mydata kommt der von dir erstellte dateipfad. ext4 ist das dateisystem. Wenn du fertig bist, abspeichern. Mit

sudo mount -a

Das system neu laden, und das gerät sollte entweder einfrieren, was meist bedeutet dass ein fehler unterlaufen ist, oder lädt alles neu und hängt den datenträger ein.

Wie gesagt hab ich es nur mit Ubuntu bisher gemacht. Ob es bei dir geht, weiß ich nicht. Falls es nicht geht, tut mir leid deine zeit verschwendet zu haben.

MFG

AirSmoke 21.01.2017, 15:50

danke es hat geklappt!! :) 

0
Linuxhase 22.01.2017, 14:00

@TheRiderGaming

Ich warne aber schonmal vor: Bisher habe ich das nur bei Linux Ubuntu gemacht. Ich habe keinerlei erfahrung mit anderen Linux-Distros

Glücklicherweise ist das mounten eine Sache die bei allen unixoiden Systemen gleich ist, es wird immer das gleiche Programm (mount) benutzt und die Syntax ist dementsprechend identisch.

Hier mehrere sachen beachten: zwischen sdb1 und /media ist ein
leerzeichen, ebenso hinter mydata, ext4, defaults und der ersten 0.

In der Manpage zu fstab steht dazu folgendes:

Fields on each line are separated by tabs or spaces.

Insgesamt alles prima erklärt! :-)

Linuxhase

1
TheRiderGaming 22.01.2017, 21:27
@Linuxhase

dass es bei allem anwendbar ist, wusste ich noch nicht. danke für die aufklärung! Wird dementsprechend langsam zeit, auch mal andere Distros zu lernen ;D

1

um eine Partition immermal einzubinden, brauchst du die Gerätedatei. Die findest du mit

fdisk -l (kleines L)

oder

cat /proc/partitions

beide Reports im Vergleich mit dem von Mount .

Das könnte bei dir /dev/sdb1 sein.

Mit

mount /dev/sdb1 /mnt

Wird diese Partition unter /mnt zu finden sein.

Für eine Einbindung beim Systemstart muss die Datei /etc/fstab bearbeitet werden.

Kopieren einfach einen der Einträge und ändere Gerätedatei, Filesystem (ext3) und Mountpunkt ( vielleicht /mnt ? )

Teste es mit

mount -a

Alles natürlich als root (bei dem Linux-ähnlichen Ubuntu mit sudo)

/mount als Mountpunkt ist aber nur zum Testen.

Du kannst auch andere leere Verzeichnisse benutzen (erstellen) Da wo du die Daten gern hättest.

Kann es nur auf Fedora und Ubuntu beschreiben, kenne Linux Manjaro nicht. Und so richtig verstehe ich deine Frage nicht ... aber ich probiere es mal dennoch ;)

Die zweite Festplatte sollte im Dateimanager des Betriebssystems (wie ein USB-Stick) erscheinen. Wenn du drauf klickst, wird es automatisch gemountet und du kannst du die Daten zugreifen.

AirSmoke 21.01.2017, 13:50

nein es soll nicht wie ein usbstick erscheinen. ich möchte sie als zweite "standard" festplatte nutzen. in gparted steht das die festplatte ausgehängt ist und ich kann nicht auf die einhängen taste drücken deswegen wollte ich das selbst übers terminal machen. 

0
TomGelato 21.01.2017, 14:06
@AirSmoke

Gparted meint mit "ausgehängt", dass die Festplatte vom Betriebsystem erkannt wird, aber der Inhalt der Festplatte nicht über das Dateisystem erreichbar ist.

Wenn du z.B. einen USB-Stick einsteckst, ist er erstmal nicht gemountet/ausgehängt. Durch den Klick auf dem USB-Stick im Dateimanager wird dieser eingehängt. Dadurch kannst du den Inhalt des Sticks über einen bestimmten Pfad (unter Fedora  /run/media/....../..... zugreifen).

Leider kenn ich mich mit Manjaro/Arch nicht aus.

Wenn du deine Festplatte permanent mounten möchtest (meinst du das mit "standard" Festplatte), dann guch dir mal die Dokumentation von Arch Linux an https://wiki.archlinux.org/index.php/Fstab). Da Manjaro von Arch abstammt, sollte es 1:1 anwendbar sein.

0

Angenommen du willst sdc1 einhängen in /home/user/sdc1:

mkdir /home/user/sdc1
mount /dev/sdc1 /home/user/sdc1

LeonardM 21.01.2017, 22:20

wird vermutlich sdb sein und nicht sdc. naja musst du wissen ^^

0

Was möchtest Du wissen?