Zittern bei Liegestützen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das wird daran liegen, dass die Muskeln, die für die Liegestütz verantwortlich sind, nicht stark genug sind. Bei den Sit-Ups beanspruchst du überwiegend die Bauchmuskeln, bei den Liegestütz sind es aber auch die Schulter-, Arm- und Rumpfmuskeln. Welche Muskeln du dadurch noch gezielter trainieren musst, damit du nicht mehr zitterst, siehst du im Video.

Hallo! Das sind Muskelkontraktionen mit Muskelverkrampfungen die oft nur bei bestimmten Übungen und auch da manchmal nur in einer bestimmten Position entstehen. Ich hatte das als Jugendlicher immer und auch nur am Turngerät Barren beim Drücken in den Handstand. Und das war ganz sicher keine Kraftfrage. Ändere die Liegestützen, ist sowieso besser und wird wahrscheinlich auch Dein Problem beseitigen. Mit dem Abstand der Hände variieren. 50% mehr als Körperbreite und je 25% Körperbreite und weniger. Viel Erfolg.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Viele Jahre Bundesliga Gewichtheben/Studium

okay danke:)

0

tschja weil die muskeln noch nicht gut genug trainiert sind ;) also schön weiter üben :D

ja aber ich üb eh schon übelst viel.. irgendwann müsste des doch mal aufhörn xd

0

Machst du des jeden tag also liegestütze?

ja schon

0
@scheissegal

Ja schon ? also net wirklich oft ich mache jeden tag 30 liege stütze also 30 morgen und 30 abends und ich zitterte auch am anfang aber jetzt eig schon lange nimma musst einfach mehr machen am Tag. Mach einfach morgen und abends so viel wie du schaft aber net übertreiben

0
@Nightdragon15

naja so viele liegestützen mach ich jetz nicht am tag weils mich einfach so aufregt des schei** zittern aba dafür mach ich ja noch andere übungen

0

Was möchtest Du wissen?