Zeugniss fälschung für die Uni!?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

mir ist nicht bekannt das ein notar ein zeugnis beglaubigen muss,wie will er es machen wenns einigermaßen richtig aussieht,stempel drauf und fertig oder wie.das kommt spätestens beim Dr.titel raus und dann war die arbeit umsonst,lach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie so etwas möglich ist, darüber staune ich auch immer. Ich erinnere mich noch, da gab es den Fall eines Postboten der es zum "Oberarzt" (Dr. Postel) gebracht" hatte. Oder die "Kinderärztin". Sie hatte zwar Medizin studiert, war dann aber 2 x durch's Physikum gefallen. Damit wäre ihre Karriere eigentlich zu Ende gewesen. Sie schaffte es trotzdem bis zur Assistenzärztin. Irgendwann flog der Schwindel auf. Die leitenden Ärzte stellten ihr beste Noten aus. Es wurde die Frage gestellt. ob man wegen des nicht bestandene Physikums ihr alle Möglichkeiten nehmen sollte, Ärztin zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Notar hat mit dem Zeugnis nichts zu tun. Die Schule beglaubigt die Zeugnisse, durch Stempel und Unterschrift des Direktors. Der Stempel wird meist von irgendeiner Sekretärin aufgedrückt, die Unterschrift wird vom Direktor im Akkord geleistet. Aber abgesehen davon, so eine Unterschrift ist schnell gemacht, die Unis wissen ja ohnehin nicht wie die Unterschrift von jedem Schuldirektor in Deutschland aussieht. Den Schulstempel kann man mit ein bisschen Fantasie und PC-Kenntnissen auch selber draufmachen. Probleme könnte es mit dem Papier geben. Zumindest mein Abizeugnis ist auf speziellem Papier gedruckt - kann aber sein dass das nicht überall gilt. Für die Unibewerbung muss man zwar erst mal nur eine Kopie des Zeugnisses hinschicken, aber bei der Immatrikulation wird meist das Original verlangt - oder aber auch beim BA Abschluss wenns zB um die Sprachnachweise geht. Aber wenn die Sachbearbeiterin bei der Uni nicht aufpasst weil du an dem Tag schon der 100ste bist der sich einschreiben will kann ich mir schon vorstellen dass das funktioniert. Zumindest bis zum BA Abschluss. Ob das Zeugnis dann nochmals verlangt wird, hängt von der Uni ab - bei mir war es so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geldscheine werden auch dauernd kontrolliert, trotzdem kommen immer wieder fälschungen durch. es ist ja überhaupt kein problem sich einen stempel einer schule zu besorgen oder anfertigen zu lassen und sich dann ein eigenes zeugnis zu basteln. der notar vergleicht nur die beiden vorgelegten dokumente, auf die daten der schulen hat er keinen zugriff.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AndoS
09.10.2011, 10:16

aber ich kann mir nicht vorstellen das man ein zeugniss so fälschen kann das es selbst ein notar nicht merkt ausserdem ist es ja kein herkömliches papier wo die noten etc. raufgedruckt werden ...einfach unglaublich und traurig wie einfach sich die leute ihr leben machen ...

0

Durch menhlisches Versagen und viel Glück seitens des Studentens.Aber gerade der Fall mit dem Chirurg, der ja sogar gut operriert haben soll zeigt ja, dass vielleicht dieses übertriebene Lernen nicht besonders sinnvoll ist man sollte eher etwas mehr Praxis vermitteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AndoS
09.10.2011, 10:19

er soll ja auch nicht gerade dumm gewesen sein aber bei dieser geschichte fehlen mir echt die worte

0

Meiner meinung nach sollte es ein register für absolventen des abiturs geben auf den die universität zugriff hat sonst kann sich ja jeder ein zeugniss drucken und bräuchte keine 3 jahre "verschwenden"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?