'Zeugen Jehovas was darf ich nicht?

38 Antworten

So weit mir bekannt darfst Du keinen Sozialtransfer in Anspruch nehmen. Eine ehemalige Freundin von mir hatte sich in ein Mitglied verliebt und wurde dort Mitglied. Dann bekam sie von ihm ein Kind. Der arme Mann litt an einer schweren psychiatrischen Störung die unbedingt entsprechend tatsächlich forensisch behandelt gehörte. Da aber diese Gemeinschaft mit ihr gemeinsam massiv an den Strippen gezogen hatte war er zu früh entlassen worden. Die Folgen waren absehbar: Er wurde wieder straffällig. Mit mir durfte sie zwar keinen Kontakt mehr haben. Aber ich sah sie später hier in Karlsruhe in der Diskussion mit einer Glaubensschwester. Die Glaubensschwester wollte ihr einreden dass es besser sei das kleine Kind verhungere als dass Kindergeld oder andere Leistungen auch nur beantragt würden. Seltsam erschien mit während der ganzen Diskussion: Die Gemeinde hier in Karlsruhe ist sehr groß und sicherlich auch materiell gut aufgestellt. Warum die ganze Zeit nicht ein Wort über Unterstützung durch die Gemeinschaft fiel kann ich nicht nachvollziehen. 

Natürlich habe ich versucht mich meiner ehemaligen Freundin zu nähern aber sie wich meiner Nähe komplett aus. Versuche von dieser Glaubensgemeinschaft allgemeine und spezielle Antworten zu erhalten waren vergebens. Allerdings reagierten sie auf meine Sorge indem sie anfingen bei mir im Haus ihren "Dienst" zu verrichten in dessen Verlauf sie manche Lüge über mich verbreiteten. 

Ich habe prinzipiell Nichts gegen solche Menschen. Aber bei solchen Erlebnissen hört der Spaß einwandfrei auf. Leider weiß ich nicht den neuen Nachnahmen meiner Freundin sonst hätte ich ihr schon längst geholfen. Und Versuche ihre jetzige Wohnung ausfindig zu machen sind leider auch gescheitert. 

Liebe hertajess, das was Du da erlebt hast klingt schon komisch.  Das ganze hat aber wohl irgendwelche anderen Gründe, Zeugen Jehovas dürfen nämlich natürlich einen Arzt besuchen oder auch Sozialhilfe oder Kindergeld u.A. empfangen. Am Besten Du fragst bei der Bekannten/Freundin einfach noch mal nach was da die Gründe waren :)

3

Alles, was dir bisher Freude gemacht hat. Z. B. modische Kleidung tragen, deine Freizeit nach deinem Gusto verbringen und vieles mehr.

Warum fragst du nicht deine neuen Glaubensbrüder und -Schwestern? Die sagen dir schon, wo es demnächst langgeht.

Keine modische Kleidung tragen???????

Entschuldige bitte mal, aber ich glaube du Lebst hinter dem Mond!!!!!!!!!!!!!!!!

2
@SelinaN

Na, ja, lange Hosen, und vor allem Jeans sind im Königreichsaal und im "Dienst" für Frauen verboten, dezentes Kostümchen ist angesagt, Männer tragen dunkle Anzüge, und nötig ist der große Organizer, in den viele Zeitschruiften reinpassen. Wenn das keine Kleidungsvorschrift ist....

Allerdings darf das durchaus der aktuellen Mode entsprechen...

0
@Blindi56

Man merkt, das du sehr schlecht informiert bist! Dunkle Anzüge????????????? usw usw???????

Schreibe lieber nichts wenn du es nicht genau weißt

0
@Arjiroula

Nee, aber die dürften auch nicht im Internet sein und sind es trotzdem. Wo soll er auch sonst seinen Zorn ablassen. In der Versammlung muss er nämlich Gutmensch spielen.

1
@Blindi56

Nur wenn die Mode für Frauen mindestens knielang ist. Sonst gibt es eine Zurechtweisung (ernste Ermahnung heißt das korrekt) von den Ältesten. Zudem darf auch das Dekollette nicht so tief sein und nicht so sehr figurbetont.

0

Weil die wenigsten davon Kenntnis haben von der Wachttum-Scharia, die sich da Ältestenlehrbuch nennt und nur für Älteste bestimmt ist, dies darf keine Frau lesen, auch nicht die Ehefrau des Ältesten, kein "normaler" Zeuge Jehovas, kein Dienstamtgehilfe. Dieses Buch heißt: "Hütet die Herde Gottes" und wurde 2010 herausgegeben. Das sind weltweit verbindliche Anleitungen zum Diskriminieren und Ausspionieren. Das ist Fakt.

2
@tonia5

Wie konntestst Du dieses Buch lesen, wenn da niemand anderer rankommt ?

0

Geh auf die seite jw.org und guck einfach bei kontakt nach ich glaube das war ganz unten und frag einfach nach ein studium frag sie persönlich wenn sie beid dir sind.

Alles, was aktuell von der New Yorker Führung angeordnet wird, ist zu befolgen. Auf keinen Fall darfst Du straftätige Mitbrüder verraten oder die Führung kritisieren.

Wenn ich weiß, dass Mitbrüder Straftaten begehen, muss ich das sogar anzeigen, sonst mache ich mich mitschuldig.

5
@Teddylein

darfste trotzdem nicht, ich habe es erlebt. Staatsgesetze vs. Zeugen Jehovas, teddylein, du wirst doch wohl wissen, dass du der Organisation mehr Loyalität schuldest.

0

Bevor Du da "beitreten" kannst, wirst Du erst mal eine ganze Weile belehrt, und kannst Dir das gut überlegen, musst Du sogar vorher!

Du darfst ncihts, was deiner Gesundheit schadet (Rauchen, Drogen, viel Alkohol) und was die Bibel und die Wachturmgesellschaft verbietet. Darüber wirst Du genauestens belehrt.

na ja, nicht ganz so genau, sonst wird ja keiner mehr Mitglied.

0

Was möchtest Du wissen?