Zahnfleischbluten beim Hund?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn irgendwo Blut zu sehen ist, wo es nicht hingehört, sollte man das immer abklären lassen.
Man weiß ja nicht, was da los ist. Bei Blutungen aus der Maulhöhle kann es eine relativ harmlose Ursache haben, wie eine Zahnfleischentzündung oder einen Fremdkörper, der leicht zu entfernen ist.
Es kann aber auch weniger harmlos sein. Das kann z.B. das erste Symptom einer Vergiftung mit Rattengift sein oder sogar ein leicht blutender Tumor, oder ganz was anderes, was man aus der Ferne nicht abschätzen kann.

Je eher du das abklären läßt, desto eher hast du Klarheit und desto eher kann eine Therapie einsetzen.

Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
JENNYBS123 17.06.2016, 17:33

Danke dir!
Werde mich dann wohl gleich zum Arzt bewegen.

0

Also erstmal sind Denta Sticks nicht wirklich die optimale Zahnpflege.

Das Ding ist rasch weg wie du schreibst und mal ehrlich pedigree?

Rinderkopfhaut , fleisch Knochen wo der Hund mal 15-30 min mit knabbern beschäftigt ist, das ist optimale Zahnpflege und die beste Zahnbürste für den Hund.

Hat er an am gesamten Zahnfleisch Zahnfleischbluten?

Falls ja würde ich das mal abklären lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
JENNYBS123 17.06.2016, 14:20

Nein, ich habe ihr danach direkt in den Mund geguckt und habe nur gesehen das es hinten links gerötet ist. Ansonsten hat sie auch keine Beschwerden was fressen und kauen angeht.

0
Einafets2808 17.06.2016, 14:24

Ich bin kein Tierarzt. Vielleicht hat sich der Hund beim Stöckchen kauen verletzt. Oder aber was gefressen was er nicht sollte , weil er unbeaufsichtigt war.

Was weiß ich, bist du unsicher geh zum Tierarzt, bevor das Wochenende vor der Tür steht. Mal darüber schauen kostet keine 20 Euro, lieber einmal zu viel als das man zu lange wartet und das Problem und die Behandlung teurer werden.

Zähne sind wichtig und sollten immer gesund sein.

Auch leiden Hunde oft im stillen und leise vor sich hin.

2

Ist die Hündin schon älter? dann sollte sich ein Tierarzt mal das Zahnfleisch u die Zähne anschauen. Ältere Hunde neigen zu Zahnstein u damit verbundenen Problemen der Zähne. Das ist aber kein Notfall, also keine Panik.

Vielleicht war die Hündin auch einfach nur etwas ungeschickt und/oder gierig  und hat sich beim Kauen auf die Zunge gebissen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
JENNYBS123 17.06.2016, 17:41

Nein sie ist zwei Jahre jung.
Da ich sie aus nicht so schönen Verhältnissen rausgeholt habe, habe ich immer ein bisschen viele Sorgen um sie.

0

Was möchtest Du wissen?