Zahlentabelle sortieren (Excel)?

 - (Computer, Technik, Technologie)  - (Computer, Technik, Technologie)

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Ausgangstabelle kannst du nicht direkt nach deinen Wünschen sortieren, wie du den anderen Antworten entnommen hast.

Du kannst aber die Zahlen in einem freien Bereich duplizieren und dort sortiert ausgeben.

Dazu verwendest du die Funktion KKLEINSTE

Für das Index-Argument k kannst du die Funktion ZEILE (oder SPALTE oder eine Kombination davon) nutzen.

Die folgende Lösung bezieht sich auf deinen Beispiel-Screenshot.

Schreibe in eine freie Zelle unterhalb des Bereichs (ich nehm mal als Beispiel B10) folgende Formel:

=KKLEINSTE($B$2:$E$8;(SPALTE(A1)-1)*7+ZEILE(A1))

Diese Formel kopierst du nach unten bis B16, dann kopierst du B10:B16 nach rechts bis Spalte E.

Jetzt hast du in B10:E16 deine Zahlen aus B2:E8 spaltenweise sortiert.

Natürlich musst du die Bezüge und die Berechnungsmethode für deine tatsächliche Tabelle anpassen.

Danke für die ausführliche Antwort und Erklärung!

Genau das wollte ich! :-)

0

DH!

DAS war auch meine Idee. Du warst schneller. 👍

1

der Rest wird nicht zufälligerweise verdreht, sondern Excel sieht eine Zeile als EInheit und sortiert demnach Spalte B, Spalte c und weiter werden nach Spalte B sortiert, was ja auch Sinn macht.

Es gibt keine direkte Funktion in Excel die Spalten gemischt sortiert, das bezieht sich immer nur auf eine Spalte

Danke für die Antwort und Erklärung!

Im Nachhinein betrachtet war das mit dem "zufällig verdreht" ein Schwachsinn. ;-)

Wenn es keine direkte Funktion dafür gibt, kann ich mein Ziel dennoch irgendwie anders erreichen?

0

Sobald du die ganze Tabelle markierts glaubt Excel die Daten aus den Spalten gehören zusammen (Datensatz) und somit MUSS die 3576 mit der 5462 gekoppelt bleibt. Anders sieht es aus wenn in Spalte B mehrere Werte doppelt vorhanden wären, dann kann man in dem Sortieren Dialog weitere Ebenen hinzufügen und somit nach der Spalte B die Spalte C, etc mit sortieren. In deinem Fall könnte man mit einer SortierFormel, die "unter" der aktuellen Tabelle (Die als "Roh-Information" verbleibt) die Einzelnen Spalten über Formeln die sich dann über die verschiedenen Spalten verteilen erreicht werden.
Schau mal hier:
https://www.tabellenexperte.de/automatische-sortierung-teil-1/  

Danke für die Antwort!

Ich werde mich mal versuchen ein bisschen schlauzumachen.

Ich muss zugeben, dass mit dem "zufällig verdreht" war im Nachhinein betrachtet kompletter Schwachsinn - Danke für die Erklärung!

0

Was möchtest Du wissen?