=Wenn(Menge kleiner 100 - Dann 5 % ausrechnen - Sonst Wenn(Menge kleiner 150 - Dann 10% ausrechnen - Sonst 15 % ausrechnen))

Jetzt musst du nur noch die richtigen Zellen einsetzen, die richtige Berechnung für "Rabatt in Euro" eintragen und natürlich die Grammatik der Wenn-Funktion beachten.

...zur Antwort

Sicher. Warum nicht. Wenn der Termin angekündigt ist. Am einfachsten geht das natürlich, wenn die Lehrerin bei euch beide Fächer unterrichtet, dann muss nix organisiert werden. Aber das geht auch, wenn jemand anderes dort unterrichtet und sich auf einen Tausch einlässt, oder die Stunde zur Verfügung stellt.

...zur Antwort

Die Berufsschulnoten und das Prüfungsergebnis der IHK haben nichts miteinander zu tun. Für deine schulischen Leistungen erhältst du ein Abgangszeugnis oder ein Abschlusszeugnis der Berufsschule.

Für ein Abschlusszeugnis müsstest du in allen Fächern mindestens ausreichende Leistungen nachweisen - evt. kannst du ausgleichen, das hängt aber vom Bundesland ab.

...zur Antwort

Wie bringst du denn diese beiden "Konstrukte" zueinander? Wie soll deiner Meinung nach die Anordnung einer Impfpflicht durch die Politiker mit dieser "goldenen Regel" bewertet werden?

Sollen sich Politiker dazu Gedanken machen, ob sie von "Anderen" (also nicht gewählten Volksvertreter) eine auferlegte (Impf-)pflicht akzeptieren würden?

Ich glaube nicht, dass das Sinn macht.

...zur Antwort

"mehr lohnt"...das ist Ansichtssache. In einer Ausbildung verdienst du jedenfalls Geld - wäre ein klassisches "mehr lohnen". Außerdem könntest du parallel zur Ausbildung auch deine Fachhochschulreife machen - das wird in vielen Ausbildungen an der Berufsschule als zusätzliche Qualifikation angeboten. Oder du machst nach der Ausbildung ein Jahr in der Fachoberschule Vollzeit und hast auch deine FHR.

Wenn man einen höheren Schulabschluss bekommen kann, bezahlt wird und dazu noch Praxiserfahrungen sammelt, würde ich sagen, die Ausbildung lohnt sich mehr als weitere 2 (oder auch 3, weil Wiederholung) Jahre in der Vollzeitschule abgehangen wird.

...zur Antwort

Entweder Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Finanzen, Controlling oder Jura, Schwerpunkt Öffentliches Recht, Steuern und Verwaltung, bzw. Staats- und Verwaltungsrecht.

...zur Antwort

Erstmal, das sind schöne Ideen, die hier so geschrieben werden - aber sie beziehen sich ausschließlich auf das umgangssprachliche Verständnis von Fix und Variabel. Das hat aber nur sehr eingeschränkt mit dem Begriffsverständnis der fixen und variablen Kosten zu tun. Denn hier geht es nicht generell darum, OB sich die Kosten verändern (lassen), sondern WANN sich die Kosten verändern.

Das wann oder genauer: unter welchen Bedingungen sich die Kosten verändern bezieht sich auf die Veränderung der Ausbringungsmenge, des Output, der produzierten Menge. Verändern sich die Kosten, wenn sich die produzierte Menge verändert (weil man mehr oder weniger Stück produziert), dann sind es variable Kosten. Bleiben die Kosten konstant, obwohl man mehr/weniger produziert, sind es fixe Kosten.

...zur Antwort

Da es sich wahrscheinlich um Sportunterricht handelt und du zeigen sollst, dass du geübt hast und diese Übung beherrscht, kann sie das natürlich von dir "verlangen". Verlangen heißt in diesem Zusammenhang für mich, dass das Video die Dokumentation deiner Fähigkeiten ist und zur Leistungsbewertung genutzt wird.

Natürlich könnte sie sich das auch Live vormachen lassen - das hat aber wesentlich mehr Schwierigkeiten. Erstens ist das Zeitaufwendig - wenn das in der Unterrichtsstunde 20 SuS nacheinander vormachen sollen um die Leistungen festzustellen ist das Verschwendung von Unterrichtszeit. Zweitens hast du so die Möglichkeit, mehrere Videos zu machen und das zu übermitteln, wo du es am Besten beherrschst - live ist die "gute" Note wesentlich schwieriger zu erreichen.

Da die Videos nicht veröffentlicht werden gibt es keinen "Verweigerungsgrund". Solltest du die Leistung nicht erbringen, ist das halt ungenügend. Im übrigen sind in allen Bildungsgängen Stichwörter wie "Medienkompetenz" und "Produktion von Medien" enthalten - die Lehrerin kann das also nicht nur so machen, sie muss in ihrem Unterricht solche Elemente einbauen, wenn sie aktuellen Unterricht anbieten will.

Machs halt - solltest du das Jonglieren geübt haben, würde ich solche "Befindlichkeiten" nicht in den Vordergrund schieben.

...zur Antwort

Du hast recht, der größte Umsatz wird beim sogenannten Gleichgewichtspreis erreicht. Das ist der Preis, bei dem die Angebotsmenge der Nachfragemenge entspricht.

Das solltest du natürlich in einem Satz hinschreiben, wäre professioneller.

Dann kannst du bei A15 die Zahl aus der Tabelle ermitteln. Also beim Preis von 1.800 Euro.

Bei A16 zeigst du dann, wie man den entsprechenden Umsatz errechnet. Dazu musst du ja nur den Gleichgewichtspreis mit der Gleichgewichtsmenge multiplizieren (auch hinschreiben!)

...zur Antwort

Vielleicht helfen dir diese Detailfragen:

  1. Geht es hier um die Rechtsfähigkeit, also Träger von Rechten und Pflichten zu sein, oder geht es um die Fähigkeit Geschäfte rechtswirksam abschließen zu können (Geschäftsfähigkeit).
  2. Welche R/GF hat ein 13-jähriger?
  3. Kann ein 13-jähriger mit seinem Taschengeld rechtswirksam Geschäfte abschließen? Welcher Art sind diese Geschäfte?
  4. Darf ein 13-jähriger Geschäfte im Rahmen seines Taschengelds abschließen, wenn er dafür sein Taschengeld drei Monate ansparen muss, um den Kaufpreis bezahlen zu können?
...zur Antwort

Das ist möglich. Dieses "Phänomen" nennt sich "kalte Progression". Hintergrund ist jedoch nicht eine andere Steuerklasse (Steuerklassen bestimmen sich nach der Person und ihrer Lebenssituation und nicht nach dem Einkommen). Die Veränderung im Gehalt sorgt für einen anderen Prozentsatz bei der Einkommenssteuer. Mit zunehmendem Gehalt steigt auch der prozentuale Anteil bei der Bemessung der Einkommenssteuer. Eventuell ist die "Stufe" die man mit der Gehaltserhöhung überwindet dafür verantwortlich, dass man nun im Verhältnis mehr Steuern bezahlt. Es gibt genügend Beispiele mit dem Stichwort, wo du dir das mit Zahlen anschauen kannst.

...zur Antwort

It's schadenfreude. Hier das dazu passende Lied aus Avenue Q. Mit Text - ich empfehle aber auch die anderen Aufzeichnungen. Ist ein Musical - mit Puppen gespielt. Eines meiner liebsten Musicals überhaupt.

https://youtu.be/5isHw02S0Cg

...zur Antwort

Nein. Diese "Aktion" wird von Teams nicht protokolliert. Selbst als Admin habe ich nicht die Möglichkeit, eine solche Aktion festzustellen.

...zur Antwort

Ein gemeinsamer, freigegebener Kalender in einer Teamsoftware ist für sowas gut geeignet. Termin anlegen, Erinnerung (jährlich) setzen, Infos in den Kommentar schreiben. Fertig.

...zur Antwort

Der Auszubildende MUSS vom Betrieb nach Abschluss des Ausbildungsvertrags angemeldet werden. Das ist eine eindeutige Aussage der IHK.

...zur Antwort

Word-Dateien kannst du auch mit anderen Programmen öffnen, bearbeiten und wieder als Word-Datei speichern.

OpenOffice.com ist da eine sehr gute Lösung. de.LibreOffice.com ist ebenso eine mögliche Wahl.

...zur Antwort