Yorkshire hat Mundgeruch

3 Antworten

Hunde, die aus dem Maul riechen, haben oftmals sehr schlechte Zähne oder zumindest Zahnbeläge.

Diese kann man beim Tierarzt (oft nur in Vollnarkose möglich) beseitigen lassen. Eventuell machen das auch Hundefriseure (kostengünstiger), aber eher selten. Um dem vorzubeugen, gibt man dem Hund regelmäßig Knochen, damit er seine Beißerchen auf natürlichem Weg reinigen kann. Es gibt aber auch Hunde-Zahnpflege-Sets im einschlägigen Handel inclusive Hunde-Zahncreme. Das funktioniert aber nur, wenn man regelmäßig "dranbleibt" und definitiv nicht mehr, wenn schon braune Beläge bzw. Zahnstein zu sehen ist. Mit Zahnstein-Zangen alles zu entfernen geht zwar auch, aber man kann dabei den Hund verletzen, der muss außerdem mitspielen und man muss es zu zweit machen (einer hält dem Hund das Maul auf und die Lefzen hoch, der andere setzt die Zange an). Sollte es zu einer Verletzung dabei kommen, muss man dem Hund ein Antibiotikum vom Tierarzt holen, damit es keine Infektion gibt, denn der Maul- und Rachenraum ist voller Bakterien.

Sollten die Beläge noch gut entfernbar sein, kann man eine ausrangierte Zahnbürste und eine Kinderzahncreme benutzen.

Petersilienkapseln und Backpulver.

Die Petersilie Pillen sind sehr offensichtlich. Verabreichen Sie diese ihrem Hund mit jeder Mahlzeit. Das Backpulver ist weniger offensichtlich, aber es ist der Schlüssel dazu, einen guten Hundeatem zu erhalten und auch zu erhalten.

Mischen Sie Backpulver mit genügend Wasser, um eine Paste zu erhalten, tragen Sie die Paste mit einen sauberen Waschlappen auf die Zähne des Hundes auf. Schenken Sie der Zahnfleischlinie besondere Aufmerksamkeit, reiben Sie behutsam und reiben Sie anschließend mit einem zweiten nassen Waschlappen nach, um jegliche Ablagerungen zu beseitigen. Es dauert ca. eine Woche, bis der Atem Ihres Hundes erträglich ist, aber es ist das Abwarten wert. Tun Sie dies mindestens dreimal pro Woche, während Sie täglich die Petersilienkapseln zur Erhaltung verabreichen!!!!

http://www.vierbeinerspass.de/html/mundgeruchbeihunden.html

Man sollte beim Hund auffallenden Geruch aus dem Maul nicht gleich mit allerlei Mittelchen den Geruch übertünchen, sondern zuerst die Ursache erforschen.

Nachdem der Yorkshire-Terrier, wie viele kleine Hunderassen zu Zahnstein, Zahnfleischerkrankungen und zu Zahnverlusten neigt ist es durchaus angebracht den Zustand des Gebisses erst einmal betrachten zu lassen.

DH! du sprichst mir aus der seele -zaubermittel helfen nicht -beim tierarzt zaehne untersuchen lassen und magenprobleme ausschliessen -gesunde nahrung (-moeglichst kein trockenfutter oder dosenfutter mit nur 4% fleisch) wirken wunder!

0

Was möchtest Du wissen?