Worauf achten bei kauf eines Golf V 1,9 TDI?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da gibt es viel zu viel auf was man da achten kann und sollte: Kupplung; Steinschläge in der Scheibe ; Rollen Geräusche im Motorraum ( am besten zu hören wenn der Motor kalt ist). Ob eine Emulsion im Ausgleichsbehälter zu finden ist.

Reifen anschauen ob die porös sind oder irgendwelche sichtbaren Schäden dran zu finden sind.

Spaltmaße anschauen, wenn ungleichmäßige vorliegen, dann kann der Wagen auch ein Unfall Auto sein.

In den Lack rein schauen ob irgendwelche Übergänge vorhanden sind. Usw.

Nimm dir am besten einen Fachmann mit, bei Gebrauchte Autos wird viel geschummelt.

-letzte Zahnriemen (vor wieviel kilometer und wie lange welche Zeit)

-Gertiebe? Automatik, Schalter? Automatik machte in der Zeit glaube ich manchmal Probleme (Musst du bei Probefahrt schauen ob gut schaltet)

-Federn/Dämpfer wären interessant. Gab schon öfters Federbrüche nach einer gewissen Laufleistung

was issn so die Kilometerleistung von dem KFZ?

ansonsten Klimaanlage gut kühlen?

Manchmal Probleme mit "Knacken" beim Lenken (ka. was da die Ursache ist, hab es bei meinem 2007er Eos bei großen Felgen 17Zoll 235er bemerkt)

Antriebswellen rosten gerne bzw. sind , ist eine Bauartbedingte Krankheit bei > 150 000 können Probleme machen.

0
@Kunzinger

Oft sind es die Lagerungen von der Lenkstange die knacken oft. Auch bei Bodenwellen.

1

Angegeben ist 217000km und Schalter

1
@MarcPolo

ja, die Schlatgetriebe, solange man sie nie malträtiert hat, halten eigentlich ganz gut. Hab bei meinem bei 130 000km trotzdem einen Getriebeölwechsel machen lassen, schlatet sich meiner Meinung nach spürbar leichter.

Ansonsten Kupplung vielleicht noch.

Aber um einen guten Gebrauchten zu bekommen gehört auch ein bisschen Glück dazu. Aber gibts nicht sowas wie Ankaufstest bei Automobilclub in deinem Land?

0

Variant oder Fließheck?

Kein Variant

0

Was möchtest Du wissen?