Woran merkt man,dass ein Kater tot ist, oder gerade stirbt?

17 Antworten

Nein, Dein Kater schläft seine Narkose aus, was manchmal bis 2,5 Tage dauern kann. Am besten lässt Du ihn auf einer Decke auf dem Boden liegen und schlafen, aber Du solltest darauf achten, dass er in dem Raum, wo er aufwacht keine Möglichkeit hat, dass er sich verletzen könnte, denn Katzen, die frisch aus der Narkose aufwachen, torkeln meistens wie Betrunkene durch die Gegend und auch das ist normal. Manche Katzen haben, während sie ihre Narkose ausschlafen ein oder beide Augen mehr oder weniger offen, das ist sehr unterschiedlich, aber durchaus normal.

Tot ist Dein Kater nur dann, wenn er nicht atmet, aber wenn Du auf seine Seite, kurz vor den Hinterbeinen siehst, siehst Du, wie sein Brustkorb sich bewegt. Falls Dein Kater Freigänger ist, solltest Du ihn erst wieder nach draussen lassen, wenn er sich wirklich wieder normal und vor allem sicher auf seinen Beinen bewegt.

Guck dir mal seinen Bauch/Brustkorb an, der müsste sich langsam heben und senken. Solange er das macht, lebt er. Wenn er noch ganz tief schläft, musst du darauf achten, dass seine Nase und sein Mund nicht blockiert sind (z.B. durch ein Kissen oder eine Decke). Wenn alles schön frei ist, musst du dir nicht wirklich Sorgen machen. Guck oft nach ihm und achte darauf, dass er schön zugedeckt ist, damit er nicht friert.

Keine Sorge, der wacht bald auf und torkelt durch die Gegend und morgen ist er wieder gut drauf. :)

(Pass aber auf, dass er nirgendwo hochspringt, wenn er noch benommen ist, sonst kann er böse stürzen)

Um wieviel Uhr war die Operation?

Wenn du dir unsicher bist, schnappe den Kater und geh zum Notdienst. Lieber einmal zuviel die Tierarztgebühr bezahlen, wie einen toten Kater.

Ich habe einmal einen Kater durch eine Narkose zuviel verloren. Er mußte innerhalb zwei Tagen zweimal narkotisiert werden. Morgens fand ich ihn in meinem Bad - Kreislaufkollaps - tot :o( . Das war sehr schlimm! Er lag da ausgestreckt mit offenen, starren Augen: Wir haben ihn morgens um 6 Uhr noch zum Notdienst gefahren, der konnte jedoch nur noch den Tod bestätigen.

Deshalb - nicht alle Tiere vertragen eine Narkose gleich gut. Vielleicht war sie zu hoch dosiert - wenn du Zweifel hast, geh umgehend zum Notdienst.

Ich lasse seither Katzen nur noch narkotisieren, wenn der Tierarzt ihnen hinterher ein Aufwachmittel geben kann. Das kostet nur 10€ mehr, und der Kreislauf ist weniger belastet, weil das Tier schneller wieder aufwacht.

Alles Gute für dein Katerchen.

Damit bei einer Narkose die (offenen) Augen eines Tieres nicht austrocknen, bekommen sie meist vom TA ein Gel ins Auge. Es wird einem meistens auch vom Tierarzt gesagt, dass man ein Tier warm halten (also z.B. an die Heizung stellen oder auf eine Unterlage legen, die die Körperwärme zu halten hilft, ggf. leicht zudecken) soll, bis es aus der Narkose aufwacht. Es kann Stunden dauern, bis eine Katze nach einer OP aus der Narkose erwacht, oft sind sie erst am nächsten Tag, machmal auch erst am übernächsten Tag wieder fit und munter wie gewohnt.

Oder leider Verstorben.

0
@Brigitta270755

Brigitta, leider kann das stimmen. Ich habe auch einen Kater durch eine zu hoch dosierte Narkose verloren. Er starb bei mir zuhause im Bad in der Nacht an Kreislaufversagen und lag morgens ausgestreckt mit offenen Augen da. Ein umgehend aufgesuchter Tierarzt konnte früh um 6 Uhr nur noch seinen Tod feststellen :o( . Er ist nur 8 Jahre alt geworden :o( .

0
@polarbaer64

Uiii. Shit..... *schluck * das hätt ich jetzt nicht gedacht; - ein Tierarzt sollte doch wissen, wie er narkotisiert, dachte ich immer.

Ich hab sowas mal von einem Hund gehört, seither hab ich immer drauf bestenden, dass meine Hunde bei OPs intubiert werden.

Ja, in dem Fall - sicher ist sicher - würd ich auch sicherheitshalber einmal zu viel den TA aufsuchen, als einmal zu wenig.

0
@Brigitta270755

Unsere Tierärztin gibt die Tiere nach einem operativen Eingriff erst wieder heraus, wenn die Narkose weitestgehend abgebaut ist und nicht früher. Das Risiko eines Narkoseschocks ist ihr zu groß.

Halte Deinen Kater bitte warm und stelle ihm Wasser bereit.

0
@Ursula56

So macht es unser Tierarzt ebenfalls - er gibt die Tiere nie vor spätnachmittags raus, wenn sie morgens narkotisiert wurden.

0
@Vampirella78

Meine jetzige Tierärztin macht das genauso. Aber mein früherer Tierarzt eben leider nicht. Tierärzte vom alten Schlag mit wenig Platz sind leider in gewisser Hinsicht ein Risiko... :o( . Das ist schon 16 Jahre her, als der Kater bei mir zuhause starb. Und eigentlich war der Tierarzt immer zuverlässig, kam auch nachts, wenn was war... . Er hat damals selber mit uns geweint, als der Kater gestorben war :o( . - Er hatte irgndwie immer eine persönliche Beziehung zu den Tieren. Die waren nicht nur eine Verdienstmöglichkeit...

0

Moin,

bei der Narkose ist das normal, dass die Körpertemperatur runter geht.

Das sollte der Tierarzt euch aber gesagt haben.

Lasst den Kater bis morgen ganz in Ruhe.

Wichtig ist, dass der Kater in nem Raum ist, der gut geheizt ist, z.B. Badezimmer.

Wie gesagt: in Ruhe lassen und Wasser hinstellen.

Wenn er mal pinkelt o. ka.ckt, das müsstihr halt mal einen Tag aushalten.

Morgen abend wirds dann wieder gehen.

Der Kater stirbt nicht, das is nach der Narkose so.

Was möchtest Du wissen?