Katze hat schmerzen nach kastration?

6 Antworten

Normaler Weise ist es nach zwei Tagen schon so gut, dass sie keine Schmerzen mehr haben dürfte. 

Ich schätz eher, der Trichter beeinträchtigt sie. Mach das Ding weg. Ich habe noch nie bei einer Katze nach einer Kastration / Operation einen Trichter gebraucht. Ich halte seit 40 Jahren Katzen und es immer ohne Trichter alles gut verheilt. Die Naht ist in mehreren Schichten vernäht, so dass auch nichts passieren würde, würde die Katze einen Faden der oberen Schicht abknabbern. 

Wenn du etwas machen willst, dann zieh lieber der Miez einen ihr passenden Babybody an (kleinste Größe) und schneide hinten ein Loch für den Schwanz und den Po rein. Aber wirklich: Brauchen tust du das nicht.

es kommt schon mal vor, daß die Katze noch chmerzen hat, obwohl gerade KAtzen sowas miest nicht zeigen. !

Ich würde lieber nochmal beim Tierarzt anrufen, wenn sie morgen früh noch immer so malad aussieht.

 bis dahin kannst du ihr 3-5 Rescue-Tropfen geben, ca. 2mal täglich(gibt's jederzeit in der Not-Apotheke)

ich habe bisher für meine katzen weder schmerzmittel gebraucht - verabreichen wir wirklich nur in notfällen - noch trichter oder sonstiges, lediglich bei einer mussten wir einen teil der naht entfernen lassen weil sich diese nicht aufgelöst hatte.

der trichter behindert katzen bei allem, beim fressen, beim sehen, laufen, pupsen, einfach bei allem. 

ja, das kann schon 2, 3 tage dauern das die schmerzen weg sind. 

mein derzeitiger kater hatte 3 tage die beine x förmig gehalten und sich so wenig es ihm möglich war bewegt, am 3ten tag war dann alles als wäre nie etwas gewesen. 

handelt es sich um eine katzendame, oder um einen kater? 

bei kater treten eher weniger komplikationen auf, bei kätzinen kommt es auch darauf an wie und an welcher stelle die kastration gemacht wurde. aber man sollte hald immer schauen ob kein narbenbruch entstanden ist, dann muss man nämlich direkt wieder zum TA, das kann dann schlimm werden. 

gesträubtes fell kann ein anzeichen für schmerz sein, aber auch für unwohl sein, für ärger ... das gebuckelt gehen kann vom trichter kommen, aber auch evtl von einem schmerz her rühren. 

beobachte deine katze mal. auch ohne trichter ... außer sie hat diesen aus einem spezielleren grund als eine kastration bekommen. ist die katze wundenbeisser? dann kann ein trichter da schon sinnvoll sein.

Nein sie ist kein Wunden beisser jo werde ich mich machen danke 

1

Katze zittert nach Kastration und schläft sehr lange?

Hallo :)

Meine Kleine wurde gestern kastriert (17:00) und wir durften sie relativ schnell (nach einer Stunde) schon wieder abholen. Sie war noch am schlafen, ist aber während der Rùckfahrt aufgewacht. Sie lief erstmals sehr unsicher, ist ständig eingeschlafen und hat sich zweimal übergeben.

Pipi macht sie sehr viel und Essen tut sie weniger aber trotzdem gut. Seit gestern schläft sie hauptsächlich und zittert. Ich habe versucht sie warm zu halten und dann hört es auch auf, aber fängt dann wieder an.

Meine Frage ist nun, ist es normal, dass sie sich immer noch nicht so erholt hat? Von meinen Erfahrungen her, müssten die Katzen ja sehr fit sein am nächsten Tag. Muss ich mich Sorgen machen?

Vielen Dank im Voraus :)

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?