Wohungswechsel,ins Erdgeschoss?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Der Sicherheitsaspekt ist hier fast zu vernachlässigen. Mich würde an einer EG-Wohnung die Tatsache abschrecken, dass Du ggfs. mehr Heizkosten hast.

EG Wohnungen sind in der Regel "Fußkalt", da Du keinen Mieter unter Dir hast, der deine Wohnung indirekt heizt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wohne in einem Haus...und natürlich haben wir ein Erdgeschoss, wäre ansonsten etwas schwierig. Alle unsere Fenster sind mit abschließbaren Fensterriegeln verschlossen...nicht wegen der Einbrecher von aussen, wegen der Katzen und Kinder innen...daher war mir das im oberen Stockwerk sogar wichtiger als unten.

Reinschauen kann uns auch keiner, mit Vorhängen und Gardinen gar keine Sache (also sehen Einbrecher auch nicht, was drin steht).

Und ich liebe es, das meine Küche im Erdgeschoss ist...ich muss nichts mehr hochschleppen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mega321
08.03.2016, 03:49

ah ok danke,und wie machst du das mit den fenstern? man kann die dann ja nie auflassen?!

0
Kommentar von Hannibu
08.03.2016, 04:00

Fenster sollte man ohnehin NIE auflassen, wenn man weg ist. Ansonsten ist der Versicherungsschutz hin

0
Kommentar von Hannibu
08.03.2016, 04:00

bzw. nur auflassen, wenn man anwesend ist

0

Guten Morgen Mega321......,

kleine "Angsthasen" sollten sich (auch Richtung Ostern:)) keine Gedanken über Erdgeschoss Wohnung machen. TV Bericht zeigte: 3. Etage, geprobte Einbruchsdauer 3 Minuten!

Seit zig Jahren bevorzuge ich Erdgeschoss und hatte noch nie ungebeteten Besuch! Fenster haben nicht nur feste Jalousien sondern zusätzlich noch Jalousetten plus Gardinen. Ein kleiner Vorgarten bietet auch keinen Schutzwall, aber bequeme Möglichkeit Einkäufe schnell u. unkompliziert in die Wohnung zu schaffen.

Doch mein Gehör ist trainiert. So habe ich bereits einige abenteuerliche Situationen erlebt. Fahrerflucht, Auto Einbruch, Feuerwehreinsätze usw.  direkt vor meiner "Tür". Katzen, Hunde, Schmetterlinge haben sich aber schon mal verirrt. Sommerzeit bedeutet Balkon/Terrassentür geöffnet.Wobei noch zu erwähnen ist, dass es eine unbedeutende kleine Sackgasse ist, die ansonsten viel Ruhe ausstrahlt.

Deinen Zwiespalt kann ich so nicht ganz nachvollziehen, denn gefährlicher ist wohnen ebenerdig keinesfalls. Natürlich sollte die Umgebung keine "Chaos Zone" bedeuten um nachts ruhig schlafen zu können.

Wobei Du scheinbar bereits in einer Umgebung wohnst, die man nicht gerade als  "einladend" bezeichnen kann.

Es wird Deine Entscheidung bleiben......

Es kann nur besser werden:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mega321
08.03.2016, 04:17

danke! aber einefrage noch,,hört man die türen zuknallen und hört man di straße sehr? die straße and dee wohnung ist mittelhäufigbefahren..

0

Wie viele Zimmer haben denn überhaupt Fenster zur Straße raus? Ob Erdgeschoss oder 1. Etage mit Balkon macht gar keinen Unterschied. Die Meisten Einbrecher kommen aber ohnehin durch die Türen, nicht durch die Fenster...
Warst du schon mal in den Niederlanden? Da ist es üblich keine Gardinen etc. zu haben, man kann bei vielen Häusern von der Straße durch das Wohnzimmer in den Garten schauen und auch in größeren Städten in die Wohnungen reingucken. Deswegen ist die Wohnung nicht unsicherer. Achte bei der Besichtigung eben einfach drauf, was es für Fenster gibt und ob es eventuell sogar Rolladen gibt, die bieten nochmal extra Schutz.
Sichtschutz ist auch z.B. durch Gardinen gegeben, oder du klebst einen Streifen milchige Folie auf einen Teil des Fensters. Dann fällt auch noch genügend Licht ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mega321
08.03.2016, 03:58

2 schlafzimmer beide zur strasse,die andeeen denstee sind im innenhof da ist mir das mit dem reingucken nicht so wichtig..

0
Kommentar von Hannibu
08.03.2016, 04:03

Aus Lautstärke gründen würde ich versuchen die Wohnräume an die Straße zu verlegen und die Schlafzimmer zum Innenhof, aber das ist auch abhängig von der Wohnung... Im Schlafzimmer reichen Gardinen und Rolladen ja aus, da man sich da am Tag in der Regel nicht aufhält kann man auch nicht beobachtet werden.

0

Ein Dieb in einem Mehrfamilienhaus geht einfach die Haustüre rein, schleicht durch das Treppenhaus und legt jede Wohnungseingangstüre innerhalb 2 Sekunden mit einer Kreditkarte schachmatt.

Keine Ahnung wo du da eine höhere Sicherheit in den oberen Stockwerken sehen wolltest.

Um die Fenster so zu gestalten, dass von außen niemand rein sehen kann, gibt es ja zig günstige Möglichkeiten, bei einem häßlichen Vorhang mal angefangen.

Wenn du deswegen auf die Wohnung verzichten willst, dann mach das und heul nicht rum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mega321
08.03.2016, 03:34

da man direkt ins Fenster sehen kann,sieht der dieb ja was man hat und bricht dann eher ein,ist doch so. egal danke..

0

Daa mit der Kreditkarte hast Du aus amerikanischen Krimis. Das funktioniert bei unseren Doppelfalztüren und unseren Schlössern nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BellaBoo
08.03.2016, 03:41

Nö, aber viel länger brauchen Profis auch nicht...

0
Kommentar von Herb3472
08.03.2016, 03:44

Ich habe mich lediglich auf die Kreditkarte bezogen, die bei uns nicht zum Türöffnen taugt. Und es gibt auch Türen und Schlösser, die einem Einbruchsversuch länger standhalten als 2 Minuten. Dafür muss man halt ein wenig tiefer in die Tasche greifen.

0
Kommentar von Mega321
08.03.2016, 03:51

was ist nun aber,wenn man öfters verreist,dann ist ja keiner da zum gucken..

0
Kommentar von Hannibu
08.03.2016, 03:57

Dann rüstet man, wenn man große Angst hat, eine Alarmsicherung nach und legt sich einen Zeitschalter zu, sodass zumindest regelmäßig Licht an und aus geht, eventuell auch der Ferneseher/das Radio mal ab geht, so dass es so wirkt, als wäre jemand da

0
Kommentar von Herb3472
08.03.2016, 04:00

Ich habe mich nicht auf Deine Frage bezogen, sondern lediglich darauf, dass die Methode, Wohnungstüren mit einer Kreditkarte zu öffnen, bei den bei uns üblichen Türen und Schlössern nicht funktioniert. Wenn man eine Wohnung im Erdgeschoß hat, wird man meines Erachtens darauf achten, die Wohnungstüre speziell zu sichern und natürlich auch die Fenster und Balkontüre(n) mit einbruchsicheren Beschlägen auszustatten. Erfahrungsgemäß scheuen Einbrecher nämlich davor zurück, Glasscheiben einzuschlagen. Und bevor sie in eine entsprechend gesicherte Wohnung einsteigen, suchen sie sich lieber ein leichter zugängliches Objekt aus.

0
Kommentar von Herb3472
08.03.2016, 04:02

Es gibt Alarmanlagen und Videokameras, auf die man über Internet zugreifen und kontrollieren kann, ob in der Wohnung alles in Ordnung ist.

0

Wo ist dein Problem ? Es gibt doch blickdichte Gardinen . Für die Fenster gibt es besondere Verriegelungen und die schweren Taschen musst du auch nicht in die erste Etage tragen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mega321
08.03.2016, 03:32

mein hauptproblem ist,dass die Gefahr vor Einbrechern höher ist,ich denke dass dann jeder alles aus unsere wohnung hören kann. dass man unten zu viel von der Straße mitbekommt..

0

erdgeschoss ist null gefährlich im vergleich zum ersten stock^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mega321
08.03.2016, 03:28

wieso das? die fenster sind direkt an der straße und wenn man reinsieht sieht man hier und da bei uns auch die ein oder anderen hochwertigen Gegenstände. für diebe was einfaches oder nicht??

0

man könnte auch schauen ob rentner von oben runter wollen und versuchen zu tauschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mega321
08.03.2016, 03:33

danke für die idee..

0

Was möchtest Du wissen?