Eltern und Kind (Ü25) alle ALG II unter einem Dach. Geht das ?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ü25 bildest du eine eigene BG, auch wenn du bei deinen Eltern wohnst. Die Kosten der Unterkunft werden nach Kopfzahl aufgeteilt.

Ob du deine private KV aufrecht erhalten kannst, liegt dann an deiner Begründung. Wenn der Leistungsbezug von vorne herein begrenzt ist, ist das möglich. Z. B. du strebst ein Beamtenverhältnis an, oder planst deine Selbständigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann begründest du seit zwei jahren deine eigene bg und bekommst deinen eigenen regelsatz und deinen anteil der miete. du kannst ausziehen und deinen eigenen haushalt gründen mit antrag auf erstausstattung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was deine KV - betrifft,ich kann es dir zwar nicht genau sagen,aber wenn diese günstiger als die GKV - ist,dann wird das sicher kein Problem sein !

Ab deinem 25 Lebensjahr kannst du rein vom gesetzlichen her keine BG - mehr mit deinen Eltern bilden,weil du ab da deine eigene BG - bildest.

Deshalb müssen deine Eltern auch keine Angaben mehr über Einkommen / Vermögen machen,aber in deinem Fall wäre das eh nicht erforderlich,weil deine Eltern ALG - 2 erhalten,auch wenn es ggf.nur aufgestockt wird.

Da hätte es gereicht wenn man eine Kopie des Bescheides beigelegt hätte,musst du aber nicht machen,weil sie dir ab dem 25 Lebensjahr nicht mehr zum Unterhalt verpflichtet sind.

Sollte dann doch noch etwas kommen,also das Jobcenter eine Unterhaltsvermutung unterstellen,dann legst du fristgerecht einen Widerspruch ein und gibst darin an,dass dich deine Eltern weder wirtschaftlich noch finanziell unterstützen,weder jetzt noch in Zukunft.

Wenn du das vermeiden möchtest,dann schreibst du zu deinem Antrag gleich ein paar Zeilen,einfach formlos auf ein Blatt,dass deine Eltern dich nicht wirtschaftlich und finanziell unterstützen,keine Angaben über Einkommen und Vermögen geben und außerdem selber ALG - 2 in Form einer Aufstockung beziehen.

Dann hast du gleich deine Ruhe,denn dann sollte ihnen klar sein das sie dich gar nicht unterstützen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

musst einen eigenen ALG2 Antrag stellen ab 25.

du bist dann eine eigene Bedarfsgemeinschaft

und die Eltern haben eine Bedarfsgemeinschaft für sich denke ich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siehemedien
22.01.2016, 20:28

OK. vielen Dank. dh. ich muss auch bei meinem Antrag nicht die Kontoauszüge meiner Eltern vorlegen? Oder? Weil das wird verlangt...

0

Was möchtest Du wissen?