Woher stammt der Ausdruck "alles O.K."?

6 Antworten

Im Film "silver linings" stellt die hauptperson sich genau diese frage. Seine erklärung: irgendsoein präsident war mitglied bei den "old konderhoods" und wenn du da auch warst, warst du cool, du warst o.k.; auf englisch gelesen eben okay :)

meines wissens nach kommt ok aus dem militär. bei der berichterstattung sagten die amis o. k. für 0 killed, also niemand getötet = alles in ordnung

Bei Okay, international abgekürzt auch als o.k., handelt es sich »um den erfolgreichsten aller Amerikanismen« (Mieder). Die Erklärungen für die Entstehung sind ebenso zahlreich wie spekulativ. Über 30 Möglichkeiten der Herkunft sind mittlerweile schon benannt worden. Für die Verstümmelung der Kürzel a.c. für all correct in o.k. sind schon verantwortlich gemacht worden: General von Steuben, ein ehemaliger preußischer Offizier des Unabhängigkeitskrieges; Präsident A. Jackson (1829-37), der, da er in der amerikanischen Orthographie ziemlich unsicher war, alles mit 'oll korrekt' statt mit 'all correct' abgezeichnet haben soll. Weiterhin soll okay von dem 1840 in New York gegründeten Okay Club herstammen, welcher die Wiederwahl des demokratischen Präsidenten Martin van Buren (1782-1862) propagierte, dessen Spitzname nach seinem Geburtsort 'Old Kinderhook' war. Auch andere Sprachen sind für die Entstehung von 'okay' verantwortlich gemacht worden: so das Französische 'aux quais', das Finnische 'oikea' oder das Schottische 'och aye'. Am wahrscheinlichsten klingt folgende Erklärung: die Mandingosprache kennt das Wort 'o ke' für 'in Ordnung': durch Negersklaven Westafrikas kann dieses Wort nach Amerika gekommen sein. Mehrere Forscher glauben jedoch, daß 'okay' griechischen Ursprungs ist und schon in der Antike gebräuchlich war. Griechische Lehrer sollen Schularbeiten mit o. (=ola [ola]: alles) k. (=kala [kalla]: gut) bewertet haben (Weber, Pound, Rife). Deutsche Erklärungen gibt es allerdings auch: o.k. soll für 'ohne Korrektur' stehen, oder ein deutschstämmiger amerikanischer Fabrikant namens Otto Kaiser soll alle seine Produkte mit seinen Initialen O.K. signiert haben. Keine der Erklärungen überzeugt. Die tatsächliche Etymologie des Wortes 'okay' wäre noch zu entdecken.

Quelle: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten

Super Recherche! :)

1

Könnte nicht besser beantwortet sein. Chapeau.

1

Was möchtest Du wissen?