Wo muss ich das Kabel anschließen - Fahrradlicht?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

so wie sich mir das foto darstellet, wird der draht tatsächlich an
der klemme, seitlich neben der birne angebracht. dann wird der mittelpin
mit dem rahmen verbunden sein. so ist der stromkreis geschlossen.

das
ist zwar jetzt nicht die gänigeste methode, aber es spricht auch nichts
dagegen. immerhin ist es ja wurst, wie rum der strom durch die lampe
fließt und zu guter letzt ist es wechselstrom.

lg, Anna

Vermutlich rechts an dieser Art Bügel, der über den Blechstreifen mit dem rechteckigen Loch geschoben ist.

Das scheint ein Klemmanschluss zu sein: du schiebst das rechte Teil des Federbügels an dem breiten Stück rechts unten zur Mitte, bis das rechteckige Loch weit genug offen ist. Dann steckst du mit der anderen Hand das blanke Drahtstück am Ende vom Kabel in das Loch und lässt den Bügel wieder los.

Nach dem Foto sieht es mir so aus, als wenn der "Mittenkontakt" des Glühbirnchens mit Masse verbunden wird - über das ziemlich weit nach hinten verschobene Blechteil, das wie ein Dreieck mit abgerundeter Spitze aussieht.

Vermutlich wird das Gehäuse nach hinten gezogen beim Verschließen, dann wird auch dieser Kontakt geschlossen.

Schau dir die Kontaktflächen auch noch mal an, insbesondere auch den Pin vom Glühbirnchen und die entsprechende Stelle am "dreieckigen" Blechstreifen hinten. Wenn das schwarz verfärbt ist, kratz das schwarze Zeug mit einem kleinen Schraubendreher o. ä. vorsichtig ab - dann leuchtet die Birne deutlich heller.

Fahrräder haben den Rahmen und die Kotflügel als "Masse", die gemeinsame Leitungvom Dynamo. Der hat meist Mitte unten einen zweiten Anschluss, dorthin kommt die Leitung zum Licht.

Der Anschluss an diesen Teilen kann geschraubt sein oder ein Klemmanschluss mit Federung.

Was möchtest Du wissen?