Wo ist der Unterschied zwischen einem weißen Schäferhund und einen Polarwolf bzw. weißem Wolf?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe garantiert keinen Wolf im Haus, das wäre nämlich vom ganzen Wesen her nicht möglich. Vom Äußeren her hat meine Hündin einen schmaleren Kopf und kürzere Beine, ist wohl auch etwas massiger gebaut, hat größere Ohren und wie ich das sehe eine etwas längere Schnauze. Wenn sie allerdings nass und dreckig durch den Wald rennt kann man sie schon fast verwechseln ;)

da ist sie, ganz in ihrem Element ;) - (Hund, Unterschied, Wolf)

Weiße Schäferhunde sind Haushunde, der Wolf ist lediglich ihr Urahn, also die Wildform, der alle Haushunde, also auch der Mops, entstammen.

Weiße Schäferhunde unterscheiden sich schon im Gesicht von Wölfen, der Weiße Schäferhund hat eine längere Schnauze und ein schmaleres Gesicht. Beim Körperbau sind die Unterschiede noch gravierender, der Wolf bewegt sich auch anders als ein Hund.

Dass sich die beiden so ähnlich sahen, wird an den Fotos gelegen haben. Je nach Winkel und Beleuchtung können Tiere und auch Menschen auf Fotos sehr verschieden aussehen, das kennen wir ja alle von uns selbst.

Auch wenn die Unterschiede nicht oder kaum sichtbar sind, heißt das nicht, dass es keine gibt. Ein Polarwolf ist bestens an tiefe Temperaturen angepasst, sowohl durch seine Morphologie, als auch durch sein Verhalten.

Und der Unterschied zwischen Hund und Wolf sollte dir klar sein: Wölfe sind nicht nur wild, sondern auch deutlich aggressiver, meiden Menschen und jagen im Rudel. Hunde wurden über Jahrhunderte so gezähmt, dass sie dem Menschen vertrauen.

Wölfe sind vor allem extrem ängstlich, das macht ja auch Wolfshybriden zu solch unmöglichen Haustieren.

1

Was möchtest Du wissen?