WLAN Router mit Kabel Modem verbinden?

7 Antworten

Du brauchst bei einer FritzBox normalerweise gar kein Modem, weil das quasi mit eingebaut ist.

Die Frage ist, für was du die Fritzbox brauchst, wenn du das Modem weglassen kannst, dann schließ einfach die FritzBox an deinen DSL-Anschluss an, wenn du Das Modem aber mit dran haben möchtest, kannst du es einfach bei deinem einen und auch einzigen LAN-Anschluss anschließen und hast dann halt keine Möglichkeit mehr per Kabel ins Internet zu gehen.

Ich habe noch keine Fritz!Box kennengelernt, das einen WAN-Anschluss hat. Jede mir bekannte Fritz!Box hat einen LAN-Anschluss.

Ich nutze ein Kabel-Modem. Diesem Kabel-Modem habe ich eine WLAN-Fritz!Box nachgeschaltet. Ein Ethernetkabel verbindet Kabel-Modem mit der Fritz!Box und zwar über LAN1 bei der Fritz!Box. Die Fritz!Box ist mein Router.

wenn du keine Ahnung hast dann antworte bitte nicht. Jede Fritzbox hat nen wan anschluss. auch wenn er vom Formfaktor her wie ein Lan anschluss aussieht hat er doch andere Funktionen

0
@apfelsveni

Vielen Dank für Dein Kompliment, auf das ich nicht eingehen möchte.

Immer dann, wenn behauptet wird, dass ich Unsinn schreibe und keine Ahnung habe, bemühe ich mich, der Sache auf den Grund zu gehen. Es könnte ja sein, dass ich unvollständig informiert bin.

Ich habe das Handbuch genau durchforscht. An keiner Stelle ist die Rede von einem WAN (Wide Area Network) Anschluss die Rede. Stets nur und ausschließlich von einem LAN (Local Area Network) Anschluss.

Deswegen bleibe ich bei einem LAN-Anschluss und negiere einen WAN-Anschluss so lange, bis mir der WAN-Anschluss BEWIESEN wird.

0
@Delveng

Ein WAN ist wie du schon richtig erkannt hast ein globales Netzwerk. Der Anschluss an ein WAN wird unter anderem von Internet Providern angeboten und deshalb nennt sich dieser Anschluss auch an den meisten Routern so.

Warum auch immer die FritzBox da anders verfährt und ihren Routern die Bezeichnung DSL/Tel verpasst oder den Routern nur mit einem Anschluss diesen LAN nennt ergibt für mich erstens keinen sinn und ist für unwissende Kunden auch noch irreführend!

Der von dir beschriebene LAN Anschluss an der FritzBox hat diesen nur verdient weil er ein auf RJ45 basierender Anschluss ist, er aber keine der Funktionen bietet die ein LAN Anschluss bieten sollte.

Wenn du eine WLAN Fritz!Box hast solltest auch du vielleicht mal genauer hinsehen, dein Anschluss (den wir hier WAN nennen) ist bei dir grau und trägt die Bezeichnung DSL/Tel!

Eine ganz einfache Begründung warum das kein LAN Anschluss ist gebe ich dir auch: Schließe mal einen Computer an diesen Anschluss an und teste ob du dann Internet hast...

0
@padarox

Vielen Dank für Deine Erläuterungen, die ich als informativ empfinde.

Stimmt, die Buchse mit der Bezeichnung DSL/Tel ist grau. Da aber über diese Buchse DSL "reinkommt", ist es wohl nicht gut möglich, den Rechner an diese Buchse anzuschließen.

Du magst recht haben, dass die Bezeichnung DSL/Tel irreführend ist und dass die Buchse eigentich WAN heißen müßte, dennoch empfinde ich die Bezeichnung DSL/Tel als sinnvoll, denn dadurch weiß der "normale" Nutzer, dass an der Buchse das DSL/Telefonkabel angeschlossen werden soll.

Welche Bezeichnung hat der Stecker an einem CAT5-Kabel? Ist das nicht RJ45?

0
@Delveng

Sinnvoll auf dem deutschen Markt auf jedenfall ;) Die Fritz!Box wird ja auch hauptsächlich in Deutschland vertrieben. Besonderheit der meisten Fritz!Box Modelle ist zusätzlich das diese auch Telefonfunktionen anbietet und eine Bezeichnung als WAN dann auch fehlgeleitet wäre...

Bei Fremdboxen jedoch ist die Bezeichnung eigentlich immer WAN (was die Internationale Bezeichnung darstellt) und deshalb auf allen global vertriebenen Routern zu finden ist.

Problem der Industrie ist halt das jeder immer sein eigenes Süppchen kocht und so alle Kunden irritiert durch die Gegend wandern.

0

Habe mir mal kurz das Handbuch angesehen. So wie das aussieht ist diese Fritzbox nicht geeignet zum Anschluss an ein externes Modem.

Nimm doch gleich die Nummer 1 auf der Liste.

0

Ein Kabel Modem wird bei FritzBox immer an den LAN1 angeschlossen und nicht an den WAN Anschluss!

Danach musst du unter den Internet Einstellungen auch auf "Internet über LAN1" einstellen.

Und Fertig ;)

Ok ich sehe gerade das die FritzBox 3131 nur einen WAN Anschluss hat...

Somit fällt deine Box als Kabel Router leider raus... Deine Anschlussmöglichkeit entfällt da deine FritzBox keinen Kabelmodem Betrieb unterstützt!

0
@padarox

Also brauch ich nen andren wlan Router? Was für einen?

0
@tobil

Da gibt es mehrere Möglichkeiten und da verweise ich gerne an die Kollegen aus dem KDG Board: http://www.kdgforum.de/viewtopic.php?f=52&t=2234#p25202

Dort findest du eine Liste mit Routern die an Kabelmodems getestet wurden!

Je nachdem welche Leitung du von deinem Kabelanbieter hast achte darauf welchen WLAN Standard du im Router hast.

b/g wenn du eine Leitung hast bis ca. 32.000 kbit b/g/n wenn du eine Leitung mit mehr als 32.000 kbit hast

Viel Erfolg

0

stelle die stckverbindung vom modem zur fritzbox her . nimm danach das modem vom strom ( 1 min ) und starte dann das modem neu. ( dies gilt wenn es wirklich ein aktuelles modem ist )

Was möchtest Du wissen?