Grundvoraussetzung ist, dass der 2. Telefonanschluss auch ebenfalls ein DSL-Signal beinhaltet. Ob die 2. Partei nun via WLAN oder LAN in das Internet möchte spielt bei der Konfiguration des Routers nur eine kleine Rolle, in diesem Fall ist es in jedem Fall erforderlich, dass die Zugangsdaten zu diesem Telefon- /Internetanschluss im Router hinterlegt sind und dieser auch Online geht. Sofern das funktioniert, muss man lediglich das WLAN-Signal in der Einstellung des Routers, bzw. über einen Schalter oder Taster am Gerät aktivieren, das ist abhängig vom Gerät.

Das WLAN-Passwort und die SSID stehen bei neueren Geräten i.d.R. bereits auf der Rückseite, können aber in den Einstellungen geändert werden.

Gruß

...zur Antwort

Sicher, dass dein Downstream bei bei 1M(Bit)/s liegt? Denn sofern es MByte statt Bit sind, ist hier bei max. 2MByte die Sekunde ohnehin Schluss. In dem Fall ist das absolut normal.

Das Maximum wird nur in den wenigsten Fällen erreicht, das liegt an der Kabellänge zwischen dir und der Vermittlungsstelle, durch Dämpfung wird das Übertragungssignal auf große Distanzen "unleserlich", zu Lasten der Geschwindigkeit.

...zur Antwort

Heyho,

Unbekannte Geräte im Netzwerk stellen ein enorm großes Risiko dar. Sollte diese Person über deinen Anschluss Illegal im Internet tätig sein, ist es auf dich zurückzuführen. Als Erstes solltest du schleunigst deinen WLAN-Schlüssel ändern, am Besten in eine sehr komplexe Kombination aus Zahlen, Buchstaben (groß und klein), Sonderzeichen etc... Die Verschlüsselung sollte WPA2 sein.

In der Regel hat jeder Router einen eingebauten MAC-Filter, damit kann man genau selektieren wer Zugriff auf das Netzwerk hat und wer nicht. In der MAC-Adressen-Tabelle trägst du alle Adressen ein, welche bei dir Zugriff auf das Netzwerk haben sollen.

In jedem Fall solltest du nicht zögern und schnell handeln.

Gruß

...zur Antwort

Heyho,

das ist leider ein recht bekanntes Problem der Wii. Mit einem WLAN-Stick kannst du das Signal leider nicht verstärken. Allerdings besteht die Möglichkeit, dass du sogenannte DLAN-Adapter verwendest. Diese modulieren das LAN auf die Stromleitung auf und greifen es an einer anderen Stelle im Haus wieder ab. Sehr praktisch in Altbauten mit sehr massiven Wänden.

-> http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_1?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&url=search-alias%3Daps&field-keywords=dlan

Gruß

...zur Antwort