Wlan - warum kommen nur 90k an?

4 Antworten

Die Nenngeschwindigkeit, mit der der Adapter synchronisiert kannst du locker vierteln, um die Nettogeschwindigkeit zu erhalten, die du im optimalfall wirklich erreichst.

Da du 5 Ghz Wifi nutzt, solltest du wissen dass diese Frequenz besonders störanfällig bei Objekten und Wänden zwischen Sender und Empfänger ist.

Eventuell ist in deinem Fall der Wechsel auf 2,4 Ghz im 802.11 N Standard sogar besser.

Die uralte Fritzbox 7570 ist für eine solche Geschwindigkeit einfach nicht geeignet. Über WLAN kann sie nur WLAN-n mit brutto 300 Mbit/s, wovon dann nur in etwa ein Drittel ankommt.

Und sie hat nur Fast-Ethernet-Ports, also nur maximal 100 Mbit/s über LAN.

Besorg dir einen neueren Router mit WLAN-AC-Unterstützung und Gigabit-Ethernet-Ports.

Dein Glasfaser endet am Haus und von dort geht es mit Cuda oder Coax weiter zu deiner Steckdose und dann mit TP zum Router und hier endet die Turbo-Leitung, wenn Du über Funk gehst, denn Funk ist kein GF und so ziemlich das Störanfälligste was es gibt.

Auch solche Schwachsinns-Bezeichnungen wie "störungsfreier Kanal" ist völlig fiktiv. Das klingt fast nach Microsoft oder sonst einem Verkaufsstrategen der die Konsumenten ver4rscht.

Nimm ein Nudelsieb aus Metall, stülpe es über Deinen AP und Dein GF-Signal ist weg! Da kannst Du mal sehen, wie "störungsfrei" Dein Kanal wirklich ist.

WLAN ist bequem, aber unfassbar anfällig für jeden Mist, der irgendwie im Weg steht. Da kann man auch gleich auf IRDA wechseln.

Funkwellen, sonstige Störungen.

Welche Bandbreite liegt denn tatsächlich am Router an?

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Em, jetzt sehe ich im Heimnetzwerk im Router, dass bei Datenrate 216MBit/s steht. Was bedeutet das und warum kommen dann keine 200k an? Und Störquellen kann nicht habe es auf einen Störfreien Kanal gelegt

0
@Bunsenburner000

Es gibt IMMER Störquellen, nur weil der Router sonst keine Signale anzeigt, heisst das noch lange nicht, dass es sonst keine Störsignale gibt...

1
@Bunsenburner000

Ähm....200 MBit = 200k-Leitung

Stöpsel den Rechner per LAN an oder besorg dir einen anderen Wlan-Adapter für den PC.

Das Wlan-Netz kannst du auch ausmessen und somit optimieren. www.netstumbler.com

1
@qugart

Wenn der schon nur mit 200 Mbit/s synct, dann bist du mit 90 Mbit/s noch sehr gut dabei. Ich synce etwa mit 870 Mbit/s und komme nichtmal auf 350 Mbit/s Netto.

0
@Bunsenburner000

Die Geschwindigkeit, die dir in Windows als Netzwerkgeschwindigkeit der WLAN-Verbindung angegeben wird. Pi mal Daumen braucht man nach meiner Erfahrung für die benötigte Geschwindigkeit die dreifache Geschwindingkeit nach Herstellerangabe.

0
@ZaoDaDong

Aber woran liegt das denn. Es ist alles eingestellt, Adapter müsste das 3mal packen und störquellen ka

0
@Bunsenburner000

Das ist es aber, der Adapter packt es unter realen Bedingungen offensichtlich nicht. Du musst wahrscheinlich auf einen anderen AC 1300 upgraden um deine Netzverbindung voll ausfahren zu können , besser noch mehr, 1750 oder 1900. Möglich ist auch, dass dein Router nicht mehr hergibt und somit der Flaschenhals ist.

0
@Bunsenburner000

Wenn dir das zu wenig ist, wende dich an deinen Internet Service Provider.

0
@ZaoDaDong
Ich synce etwa mit 870 Mbit/s

Du hast eine Internetleitung mit 870 Mbit/s - Respekt! Wo gibt es sowas?

0

Was möchtest Du wissen?